ANZEIGE

Josera Youngstar oder Wolfsblut Wild Duck Puppy?

    • Josera Youngstar oder Wolfsblut Wild Duck Puppy?

      ANZEIGE
      Guten Tag liebes Forum:)

      möchte gerne mal eure Meinung zu fen beiden Futtersorten wissen:)

      Es geht wie o.g das Josersa Youngstar und das Wolfsblut Wild Duck Puppy.

      Im Handel haben sie mir gessgt beide Futtersorten wären super. Das Wolfsblut natürlich etwas besser, daher die 15 euro PreisUnterschied bei 15kg. Josera 42 euro Wolfsblut liegt bei 59 euro.

      Aaaaaaber von den Inhaltsstoffen etc würden die sich kaum unterscheiden und beides wäre super für meinen 3 Monate alten Akita Inu Welpen.


      Was sagt ihr ? Welches würdet ihr bevorzugen jetzt abgesehen von dem Namen sondern ausschließlich von den Inhaltsstoffen her, da einige sagen Wolfsblut ist automatisch besser weil es ein "Markenprodukt" ist.

      Vielen Vielen Dank :respekt:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GohantheAkita ()

    • GohantheAkita schrieb:

      Wolfsblut ist automatisch besser weil es ein "Markenprodukt" ist.
      Ist Josera auch.
      Ausprobieren, was der Hund gut verträgt.
      Ich persönlich bin kein Freund von Wolfsblut, die ganzen Kräuter braucht kein Hund. Aber das ist nur meine Meinung
      Viele Grüße
      Conny und
      Die schwarz-weißen Niederauer

      Dago in meinem Herzen(1999-2015)

      Einen Hund zu verletzen dauert nur wenige Sekunden.
      Sein Vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere Monate


    • ANZEIGE
    • Joco und Co schrieb:

      GohantheAkita schrieb:

      Wolfsblut ist automatisch besser weil es ein "Markenprodukt" ist.
      Ist Josera auch.Ausprobieren, was der Hund gut verträgt.
      Ich persönlich bin kein Freund von Wolfsblut, die ganzen Kräuter braucht kein Hund. Aber das ist nur meine Meinung
      Ja aber du weißt ja wie es ist für viele ist . Teurer automatisch besser.
      Woher merke ich wie er das futter gut verträgt? Momentan sind seine Outputs minimal weich, aber in relativ großen Mengen , vorallem sehr sehr stinkig :D also man riecht es aus 10m schon sobald sich der Wind dreht.
    • GohantheAkita schrieb:

      Ja aber du weißt ja wie es ist für viele ist . Teurer automatisch besser.
      Woher merke ich wie er das futter gut verträgt? Momentan sind seine Outputs minimal weich, aber in relativ großen Mengen , vorallem sehr sehr stinkig
      Manche Menschen denken so, aber das ist nicht immer der richtige Weg. Josera ist kein schlechtes Futter, nur weil es günstiger ist als WB.
      Ich bin ja nicht so der Trockenfutterexperte, denn unsere Hunde bekommen nur im Urlaub morgens TroFu und da gibt es Lupovet. Von diesem Futter bin ich überzeugt, wenn es dann TroFu sein muss

      Wenn sein Output weich ist, stinkt, verträgt der Hund das Futter vermutlich nicht gut, es sei denn es liegen organische Ursachen vor. Bauchspeicheldrüsenerkrankung oder Magen-Darmerkrankungen

      Was hast Du für einen Hund und wie alt ist er?
      Viele Grüße
      Conny und
      Die schwarz-weißen Niederauer

      Dago in meinem Herzen(1999-2015)

      Einen Hund zu verletzen dauert nur wenige Sekunden.
      Sein Vertrauen zurück zu gewinnen jedoch mehrere Monate


    • Ich ziehe gerade einen Welpen mit dem josera youngstar auf und bin absolut zufrieden. Wolfsblut hat mir Zuviel gedöns drin, mit josera kommen die Hunde hier, super klar. Früher habe ich mit josera Kids aufgezogen, diesen Welpen jetzt mit youngstar.
      Beide Sorten finde ich klasse. Meine althunde bekommen ebenfalls josera.

      Lg
      Liebe Gruesse von den Aussies Hudson und June, dem Working Kelpie Mareeba und dem Border Collie Nevis! Mehr von uns und unseren Freunden hier Black Aussie-Power.

    • Joco und Co schrieb:

      GohantheAkita schrieb:

      Ja aber du weißt ja wie es ist für viele ist . Teurer automatisch besser.
      Woher merke ich wie er das futter gut verträgt? Momentan sind seine Outputs minimal weich, aber in relativ großen Mengen , vorallem sehr sehr stinkig
      Manche Menschen denken so, aber das ist nicht immer der richtige Weg. Josera ist kein schlechtes Futter, nur weil es günstiger ist als WB.Ich bin ja nicht so der Trockenfutterexperte, denn unsere Hunde bekommen nur im Urlaub morgens TroFu und da gibt es Lupovet. Von diesem Futter bin ich überzeugt, wenn es dann TroFu sein muss

      Wenn sein Output weich ist, stinkt, verträgt der Hund das Futter vermutlich nicht gut, es sei denn es liegen organische Ursachen vor. Bauchspeicheldrüsenerkrankung oder Magen-Darmerkrankungen

      Was hast Du für einen Hund und wie alt ist er?
      Hey,

      stinken tut es aufjedefall. Weich, es ist nicht ganz so weich, minimal würde ich sagen. Und er pupst desöfteren:D
    • GohantheAkita schrieb:

      Welches würdet ihr bevorzugen
      Eigentlich keins von beiden. Wenn überhaupt, würde ich sie mischen. In Josera ist mir einfach zu wenig Fleisch und zuviel Kartoffel und in Wolfsblut stehe ich auch mit diesem ganzen Kräutergedöns auf Kriegsfuss. Das braucht kein Hund.

      Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes, er ist schneller und gründlicher als ich. -Fürst Bismarck-
    • Also wenn dein Hund viel pupst, kann es schon sein, dass er das Futter nicht verträgt. Wir hatten auch umgestellt, weil unsere Maus viel Output hatte, der auch noch weich war und weil sie Blähungen hatte , ohne Ende.
      Wir füttern jetzt Happy Dog, da ist alles super. Von Josera habe ich mir Proben zukommen lassen. Die bekommt sie im Moment als Leckerlie.
      Aber sie frisst es auch gerne.
      Maila 24.04.2017 Dansk-Svensk-Gardhund
    • Wir sind auch bei Wolfsblut gelandet und ich bin sehr zufrieden damit. :)

      Zu den Kräutern. Nein die schaden nicht und ich empfinde das als schöne Ergänzung.
      Unser neigt zu Sodbrennen und verträgt nicht alles. Wolfsblut war jetzt das erste Futter wo es keine Probleme gab. Es wird sicher noch weitere gute Hersteller geben aber Josera gehört für mich nicht dazu.

      Wenn es übrigens darum geht was man wirklich braucht wär die Liste sicherlich kurz :pfeif:

    ANZEIGE