ANZEIGE

Welpen-Austausch Teil III

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Niesy schrieb:

      Ich kann mich hier nun auch wieder einreihen.
      Klein Emil wohnt seit Mittwoch hier. Die erste Nacht war recht entspannt wir waren 1x um 1Uhr draußen aber die letzte Nacht war nicht grade toll. Er hat in seiner Box keine Ruhe gefunden ich glaube es war ihm zu warm obwohl es ein Drahtkennel ist und ich schon nur noch eine dünne Decke drinne habe.
      Sobald ich die Box auf mache legt er sich dann halb oder ganz raus und schläft sofort. Nur habe ich so dann angst das ich nicht mitbekomme wenn er raus muss. Wie würdet ihr das machen?
      Stell ein paar Kaninchengitterteile oder was Selbstgebautes vor die offene Box, sodass dort so viel/wenig Platz ist, dass der Hund dort am kühleren Boden liegen kann.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Im Herzen:
      DSH Dorli, Eyka, Falko und Una
      Dackel Benny und Tamy

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina
    • Bei mir hat Nero die ersten Nächte mit auf dem Sofa gepennt. Da war es ihm aber dann auch zu warm und ich habe ihn runter gelassen und er schlief einfach direkt daneben auf dem Laminat. Habe trotzdem mitbekommen wenn er musste, auch wenn er das riesen Wohnzimmer quasi zum rumrennen hatte.
      Seit ein paar Tagen, wo es auch wieder kühler, schläft er mit mir im Bett. Er hat da ein Kissen mit einem kühlen Mikrofaser Bezug.
      Bis jetzt brauchten wir also in den 1 1/2 Wochen keine Box oder einen Karton.
      Lieben Gruß, Tilarya
      mit
      Nero - Border Collie *05.04.2018
    • ANZEIGE
    • Tilarya schrieb:

      Seit ein paar Tagen, wo es auch wieder kühler, schläft er mit mir im Bett.
      Nächste Woche Samstag zieht endlich unsere kleine Velvet ein.... :hurra: Habe geplant, dass sie nachts bei mir im Bett schläft.
      Melden sich die Kleinen eigentlich zuverlässig wenn sie müsen oder kann es auch passieren, dass mal was ins Bett geht?

      Liebe Grüße
      Annette
      Liebe Grüße von Annette

      und Velvet (Parson Russell Hündin)
      *29.April 2018 / seit dem 23. Juni bei mir

      Zoé - Parson Russell *27. Mai 2003 - † 25. Dezember 2017
    • ANZEIGE
    • Bei uns ist bis jetzt nichts passiert. Nero ist allerdings auch sehr vorbildlich was Stubenreinheit angeht.

      Aber das muss nicht immer sein. Es gibt ja einige die der Überzeugung sind, dass Welpen/Hunde ihr "Bett" nicht beschmutzen, aber das halte ich für Humbug. Habe schon oft genug anderes erlebt oder gehört.
      Also wenn du dir unsicher bist, leg erstmal was drunter am Anfang.
      Lieben Gruß, Tilarya
      mit
      Nero - Border Collie *05.04.2018
    • Welpen beschmutzen ihr Bett normalerweise nicht wenn es so "klein" ist, dass man nicht schnell mal 1m woanders hingehen und sich innerhalb des Bettes lösen kann.
      Hier schlafen Welpen daher so lange in der Box neben dem Bett bis sie nachts nicht mehr nach draußen müssen und erst dann dürfen sie ins Bett.
      Ich hätte Angst, dass sich der Hund im Bett nicht meldet, sodass ich wach werde und dann einfach nur ans Fußende latscht, sich dort löst und dann wieder zu seinem ursprünglichen Liegeplatz im Bett zurückgeht und weiterschläft.
      Liebe Grüße von mir und Dackelmädchen Sina ☆07.09.2016☆

      Im Herzen:
      DSH Dorli, Eyka, Falko und Una
      Dackel Benny und Tamy

      Hier geht`s zu unserem Thread
      Mein Schicksalshund Sina
    • Danke für eure Antworten!
      Werde die Matratze am Anfang mit Unterlagen auslegen (habe noch ganz viele, da unsere erste Hündin im Alter leider inkontinent war)
      und mal schauen, was passiert!!

      Liebe Grüße
      Annette
      Liebe Grüße von Annette

      und Velvet (Parson Russell Hündin)
      *29.April 2018 / seit dem 23. Juni bei mir

      Zoé - Parson Russell *27. Mai 2003 - † 25. Dezember 2017
    • Eure Welpen dürfen ins Bett? Ich dachte, das sei verpöhnt. ... Rangordnung, Hygiene?

      Ich hab Lola seit gestern auf Portionsgrößen für drei Mahlzeiten statt vier. Nun hat sie an der Mittagsfütterung recht weichen Output, nachts dann schon Dünnpfiff. Kann das sein, dass die Futtermenge anfangs schwierig ist für den kleinen Darm? Vertragen hat sie es bisher.
      Ging auch erstmal gut, die hat ihre Abendfütterung verpennt und wollte dann gegen 22Uhr was. Das ist für uns okay. Morgens war dann 06 30 Uhr der Hunger grooooß. Hunde gewöhnen sich bestimmt auch an Futterzeiten und kommen dann entsprechend damit hin. Oder?

      Insgesamt ist sie ruhiger, wir können sie auch besser abfangen. Aber nach wie vor müssen wir das Pensum gering halten. Morgen sind wir zum Geburtstag eingeladen (Garten) und werden wohl kurz vorher nochmal halten zum Lösen und Laufen/Schnuffeln in der Hoffnung, sie legt sich dort dann ab. Nehmen ihre Decke mit und halten die anderen Kinder fern. Das ist immer an schwersten, will keiner kapieren, dass man so nen Welpen eben nicht immerzu streicheln kann und spielen und tun.

    ANZEIGE