ANZEIGE

BH Plauderecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ANZEIGE

      Dackelbenny schrieb:

      Auch kenne ich die Sitz- und Platzübung nur leinenlos und aus der Bewegung, also ohne vorheriges Stehenbleiben.

      Wird aber auch in der IPO BH seit 2012 aus der Grundstellung gezeigt.
      Aus der Bewegung ist es bei uns erst ab der IPO I bzw BGH I
      LG
      Raphaela

      Sooner or later we all must face our own Kobayashi Maru test...
      The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem. - Captain Jack Sparrow

      Ekko, Cardassia & Azog
    • Murmelchen schrieb:

      Gruppe ist zumindest bei uns LR abhaengig. Manche wollen in der BH eine Bewegung in der Gruppe, andere LR wollen keine.
      Ich lauf auch ne komplette 8, bleib dann aber irgendwo in der Gruppe stehen. Das man bei ner 3. Person in der Gruppe stehen bleiben muss, ist nicht in der PO verankert :p
      Ich laufe die 8 so, dass ich beim rauskommen aus der Gruppe nach Durchgang 1 so weit weg wie möglich vom abgelegten Hund und dessen Halter/in stehe. Irgendwie waren die Ablage bzw. Warteplätze auf den BHs die ich gesehen habe alle in der Nähe der Gruppe.

      Die Knallschote gehört auch zu den Kandidaten die gerne ins Platz fällt wenn ich ihr in der GS nochmal das Kommando Sitz gebe. Wenn ich mir da in der Prüfung unsicher bin gibts einfach ein "Bleib" da das gewählte Wort ja egal ist sofern es für die selbe Aktion immer gleich ist und weder "Bleib" noch "Sitz" wird ein zweites mal gefordert. :ka:
      Luna "Knallschote", BBS, * 03.06.15


      " You aren't sailing past honor for the liking of a room. These questions are birthday basements. To end the blue radish is the upside of luxury and sparking a good lizard can only make tears fall in hindsight. Puddles do not ask for why not? It is cheese! Breath and wind. It is cheese." - Alan Shore

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ThorstenD ()

    • ANZEIGE
    • SheltiePower schrieb:

      Also, ich weiß nicht.Aus Hundesicht ist es schon etwas unlogisch. :lol:

      Halter hält an.
      Hund befindet sich ja noch im Fußkommando, setzt sich also hin.
      Dann kommt vom Halter ein "Sitz", und darf dann sich dann entfernen.
      Ich finde es gar nicht so unlogisch. Der Hund befindet sich ja im Kommando "Fuß". Sage ich nicht Sitz und gehe an, muss er ganz automatisch ohne weiteres Kommando mitkommen, da er sich ja immer noch im Fuß befindet (ich sage allerdings auch nie "Fuß" beim angehen oder bei Tempowechseln, ab der Grundstellung befindet sich der Hund für mein Verständnis in diesem Kommando und muss am Bein bleiben, bis ich was anderes sage).
      Sara mit den Weltenbummlern

      Grisu: Australian Shepherd, 09.04.2007
      Smilla: Sheltie, 08.03.2014
      Joey: Australian Shepherd, 26.12.2015
      Faye: Sheltie, 12.12.2017

      mit Lucy und Aicha für immer im Herzen
    • ANZEIGE
    • Guten Morgen,

      ich hab heute mal eine selten dämliche Frage.

      Wie habt ihr den Vorsitz aufgebaut?


      Bei meiner Terrierhündin habe ich es mit Target gemacht, daran scheitere ich aber bei der Borderhündin total.
      Die versteht es bisher überhaupt nicht.
      Also wollte ich es ganz simpel über "reinziehen" mit den Händen in die richtige Position machen.
      Aber beug' ich mich nur etwas nach vorn, fängt sie an zu meiden und kommt angeschlichen und setzt sich definitiv nicht vor mich, sie reagiert da einfach extrem auf die Körpersprache.

      Vielleicht hat ja jemand einen tollen Tipp.
      Eilt nicht wirklich und zur Not lasse ich ihn halt weg...
      Vany mit
      Noa *24.04.2013
      & Keelin *25.01.2017

      &
      Enya *3.05.2008 - Teilzeithund
    • Ich habe das Ganze "rückwärts" aufgebaut.
      Also, erst die Endposition "erklärt", und dann langsam die Distanz dazu genommen.
      Allerdings arbeite ich ohne mit den Händen vor dem Körper, weil man diese (Haltung) ja auch wieder irgendwie "abbauen" muß.
      Ich halte die Hände hinter dem Körper, und bestätige mit einem Click, und dann kommt erst die Hand zum Vorschein mit der Belohnung.
      Wenn die Hände später, wie es für die Prüfung vorgesehen ist, dann seitlich am Körper "hängen", ist es für den Hund bisher kein großer Unterschied zu vorher gewesen.
      Bin bisher mit dieser Methode ziemlich gut gefahren.


      Schöne Grüße noch
      SheltiePower
      *******************************************************************************************
      Bilder von meinen Shelties Dancing Paws - im Sheltietakt unterwegs
      * In ewiger Erinnerung: Cheyene
    • MaYaL schrieb:

      Und woher wusste dein Hund dann wohin ?
      Frei erclickert?
      wird HIER erklärt
      Luna "Knallschote", BBS, * 03.06.15


      " You aren't sailing past honor for the liking of a room. These questions are birthday basements. To end the blue radish is the upside of luxury and sparking a good lizard can only make tears fall in hindsight. Puddles do not ask for why not? It is cheese! Breath and wind. It is cheese." - Alan Shore
    • Lucy_Lou schrieb:

      SheltiePower schrieb:

      Also, ich weiß nicht.Aus Hundesicht ist es schon etwas unlogisch. :lol:

      Halter hält an.
      Hund befindet sich ja noch im Fußkommando, setzt sich also hin.
      Dann kommt vom Halter ein "Sitz", und darf dann sich dann entfernen.
      Ich finde es gar nicht so unlogisch. Der Hund befindet sich ja im Kommando "Fuß". Sage ich nicht Sitz und gehe an, muss er ganz automatisch ohne weiteres Kommando mitkommen, da er sich ja immer noch im Fuß befindet (ich sage allerdings auch nie "Fuß" beim angehen oder bei Tempowechseln, ab der Grundstellung befindet sich der Hund für mein Verständnis in diesem Kommando und muss am Bein bleiben, bis ich was anderes sage).
      Ich kenne niemanden der das letztendlich so aufgebaut hat, auch wenn ich persönlich das für gar nicht so unklug halte, ist es letztendlich ja nicht regelkonform, da "Bleibt der Hundeführer stehen, hat der Hund sich schnell ohne Einwirkung des Hundeführers zu setzen" in der PO steht.
      Luna "Knallschote", BBS, * 03.06.15


      " You aren't sailing past honor for the liking of a room. These questions are birthday basements. To end the blue radish is the upside of luxury and sparking a good lizard can only make tears fall in hindsight. Puddles do not ask for why not? It is cheese! Breath and wind. It is cheese." - Alan Shore
    • ThorstenD schrieb:

      MaYaL schrieb:

      Und woher wusste dein Hund dann wohin ?
      Frei erclickert?
      wird HIER erklärt
      Danke!


      Im Grunde genommen macht der Hund am Anfang nichts.
      Er soll sitzen, und ich stelle mich so dicht vor dem Hund hin (wie der Hund mag, plus Kompromisse, plus wie ich es gerne hätte - ist ein Zusammenspiel von beiden Parteien), wie ich das HIER gerne hätte.

      Dann kommt die "Erklärung".
      Hier - Click - Belohnung

      Immer wieder!

      Irgendwann merkt man, daß der Hund ein bißchen zuckt. Etwas "nachrutscht", auch wenn er sich schon in der Endposition befindet.
      Da kann man einen, bis anderthalben Schritt(e) rückwärts vom Hund weg. Ist auch vom Hundetyp etwas abhängig.
      HIER
      Kommt der Hund und setzt sich hin, alles natürlich richtig (so wie Du es geübt hast und es haben möchtest) gibt es eine Party.
      Kommt der Hund zwar, wirkt aber unsicher, gibt es auch eine Bestätigung, für das Kommen, aber dann wird wieder nur die Erinnerungsübungen gemacht, also die Sache mit der Worterklärung.

      Kommt der Hund "falsch", dann mach die Distanz etwas kleiner und mehrere Erinnerungsübungen vorab, und probiert es noch einmal.


      Kommt der Hund nach dem Hier gar nicht, dann gehe erst einmal gerade rückwärts weg vom Hund. Steht der Hund auf und folgt Dir, wird genau DA bestätigt.
      Und dann geht es wieder mit den Erinnerungsübungen weiter, mehrere Wiederholungen.
      Und dann wieder Versuch mit kurzer Distanz.




      Schönen Gruß
      SheltiePower
      *******************************************************************************************
      Bilder von meinen Shelties Dancing Paws - im Sheltietakt unterwegs
      * In ewiger Erinnerung: Cheyene
    • Ah, Danke für die Erinnerung!
      Dazu wollte ich auch noch was schreiben!

      ThorstenD schrieb:


      Lucy_Lou schrieb:


      SheltiePower schrieb:

      Also, ich weiß nicht.Aus Hundesicht ist es schon etwas unlogisch. :lol:

      Halter hält an.
      Hund befindet sich ja noch im Fußkommando, setzt sich also hin.
      Dann kommt vom Halter ein "Sitz", und darf dann sich dann entfernen.
      Ich finde es gar nicht so unlogisch. Der Hund befindet sich ja im Kommando "Fuß". Sage ich nicht Sitz und gehe an, muss er ganz automatisch ohne weiteres Kommando mitkommen, da er sich ja immer noch im Fuß befindet (ich sage allerdings auch nie "Fuß" beim angehen oder bei Tempowechseln, ab der Grundstellung befindet sich der Hund für mein Verständnis in diesem Kommando und muss am Bein bleiben, bis ich was anderes sage).
      Ich kenne niemanden der das letztendlich so aufgebaut hat, auch wenn ich persönlich das für gar nicht so unklug halte, ist es letztendlich ja nicht regelkonform, da "Bleibt der Hundeführer stehen, hat der Hund sich schnell ohne Einwirkung des Hundeführers zu setzen" in der PO steht.
      Also, ich habe bei meinem Trainer ja gelernt, daß ich kein Bleib verwenden darf / soll.
      Deshalb lasse ich es auch ganz einfach weg, und nutze wirklich nur das Sitz.
      So, wie ich es verstanden hatte, sollte da ein Kommando gegeben werden :???: , und zumindest üben wird dies auch so bei meinem Trainer.

      Einzige "Hilfe", die ich hier habe, ist: Gehe ich mit links los, soll der Hund mir folgen, und zwar im Fuß. Auch, wenn ich echt mal mein Fuß Kommando vergessen sollte.
      Gehe ich mit rechts los, hat der Hund sitzen, oder beim Platz liegen zu bleiben.

      Und da ja in der BH eben dieses "Sitz aus der Bewegung" gibt, wo aktuell noch vorab die Grundstellung gemacht werden muß, und ich mich danach ohne Hund etliche Schritte weiter fortbewegen muß, gibt es eben ein Sitz (auch wenn der Hund schon sitzt) und ich gehe als "Hilfe" noch mit rechts los :ka:


      Und dieses "unlogische" bezog sich auf Hundesicht.
      Ich kann echt oft beobachten, daß, wenn die Hunde neben ihrem Halter sitzen, weil diese stehen geblieben waren, und es nun ohne Hund weiter gehen sollte, sie hören ihren Halter was sagen, die Hunde sich dann doch hinlegen.
      Bei manchen Hunden hat man das Gefühl, da rattert es im Oberstübchen :lol:
      Ich sitze gerade, vom Halter kam ein Kommando, was muß ich tun? Ich werde mich dann mal hinlegen

      Bei manchen kannst Du echt beobachten, daß sie dabei etwas unsicher sind. Sie legen sich dann etwas zögerlicher hin, obwohl sie sitzen bleiben sollten.



      Schönen Gruß
      SheltiePower
      *******************************************************************************************
      Bilder von meinen Shelties Dancing Paws - im Sheltietakt unterwegs
      * In ewiger Erinnerung: Cheyene

    ANZEIGE