ANZEIGE

Lauftraining (mit und ohne Hund)

    • ANZEIGE
      Zum Thema Laufuhr: Ich hab die Tomtom Spark. Hatte mir letzten August mehrere Uhren kommen lassen, u.a. auch welche von Garmin. Ich wollte halt eine Uhr haben, die übersichtlich zu bedienen ist, ein beleuchtetes Display hat und die auch am schlanken Frauenarm noch eine recht gute Figur macht. Und einen Arm und ein Bein wollte ich auch nicht bezahlen.

      Letztlich ist es die Tomtom geworden, weil die mir im Preis-Leistungsverhältnis am günstigsten erschient und am besten gepasst hat. Bei Garmin fand ich zudem das verarbeitete "Glas" recht enttäuschend, das schien mir irgendwie recht einfaches Plastik, was dann wohl entsprechend verkratzt, wenn man die Uhr im Alltag trägt.

      Bin mit der Uhr auch absolut zufrieden, trage die wirklich jeden Tag. Diese Schrittzähl-Tagesziel-Geschichte nutze ich mit recht großer Begeisterung und dann halt die Lauffunktionen.

      Außerdem ist die GPS-Funktion gar nicht so doof, wenn man für den Hund eine Schleppe ziehen oder Fährte legen will und wissen will, wie weit die Strecke ist.
    • Die Tomtom Spark 3 habe ich mir jetzt auch mal angeschaut. Finde es spannend, dass man da auf eine sogar Musik drauf laden kann. Dann müsste ich nichtmal mehr ein Handy mitnehmen.
      Aber man kann damit kein Intervalltraining planen, oder? Ich finde es so schwierig, mich da zu entscheiden, da ich ja noch gar nicht weiß, was mir wirklich wichtig ist.
      Django - Französische Bulldogge - *16.01.2014
      dogforum.de/django-t184589.html
    • ANZEIGE
    • DjaGin schrieb:

      Aber man kann damit kein Intervalltraining planen, oder?
      Ist ja Ansichtssache, aber ich mag eh mehr die spontanen Intervalle als streng festgelegte.

      Wenn´s mich überkommt, dann leg ich halt mal los, aber wenn meine Uhr mir vorgeben würde, dass JETZT ein Intervall ansteht und mir ist gerade mehr nach gemütlich joggen, dann würde mich das echt ankotzen.
    • DjaGin schrieb:

      Aber man kann damit kein Intervalltraining planen, oder?
      Also bei meiner geht das mit dem Intervalltraining. Du legst fest, wie lange du dich aufwärmen willst, wie lang die Intervalle und Pausen sein sollen und wie lange die Erholungsphase. Wahlweise in Zeit oder Distanz.

      Und dann gibt es ja die ... Music und ... Cardio - mit eingebautem Musikplayer und/oder Herzfrequenzmesser (wobei ich die einfachste Variante ohne das habe).
    • Eine doofe Frage: hat jemand von euch ein Pfefferspray mit beim Laufen? Heute morgen beim Laufen kam mir ein Exhibionist auf dem Fahrrad entgegen und irgendwie ging mir dann doch die Pumpe. Das war ziemlich in der Pampa und wäre der auf doofe Ideen gekommen, wäre ich doch ziemlich aufgeschmissen gewesen. Ich hatte zwar mein Terriertier mit aber mehr als bellen würde die wahrscheinlich nicht machen. Jetzt frage ich mich, ob das mit Pfefferspray übertrieben wäre :ugly:
      Humor ist, wenn man trotzdem lacht
    • Nein, ich trage niemals Pfefferspray bei mir. Es reicht, wenn der Wind dreht und du hast das Zeug selbst im Gesicht.

      Gönne dir lieber mal einen Selbstverteidigungskurs.

      Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
      ~°~°~

      Liebe Grüße von Shalea,
      Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
      Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
      Bones (European Hound, *06.05.2014),
      Teilzeit-Hund Porti (*2006) &
      Chanda (Rotti) im Herzen
    • WauzBauz schrieb:

      Eine doofe Frage: hat jemand von euch ein Pfefferspray mit beim Laufen? Heute morgen beim Laufen kam mir ein Exhibionist auf dem Fahrrad entgegen und irgendwie ging mir dann doch die Pumpe. Das war ziemlich in der Pampa und wäre der auf doofe Ideen gekommen, wäre ich doch ziemlich aufgeschmissen gewesen. Ich hatte zwar mein Terriertier mit aber mehr als bellen würde die wahrscheinlich nicht machen. Jetzt frage ich mich, ob das mit Pfefferspray übertrieben wäre :ugly:
      Ich habe keins dabei, wollte mir aber eine ganze Zeit eins zulegen. Habe mich zum einen häufig an Bahnhöfen aufgehalten, außerhalb der Berufsverkehrzeiten, zum anderen bin ich abends/nachts an dem Park+Drive Parkplatz vom Bahnhof und Umgebung die letzte Pipirunde mit dem Hund gegangen und im krassen Gegenteil stand dann auch das Spazierengehen in absoluter Pampa. Habe mir letztendlich keins zugelegt und wohne inzwischen außerhalb der Stadt. Hat sich somit von selbst erledigt. Aber: ich hätte mich so manches mal damit wohler und sicherer gefühlt und ich denke, dass Gefühl von Sicherheit ist einfach auch wichtig.
    • Saaaraaah schrieb:

      Aber: ich hätte mich so manches mal damit wohler und sicherer gefühlt und ich denke, dass Gefühl von Sicherheit ist einfach auch wichtig.

      Das Problem ist doch:
      Wenn dich wirklich einer von hinten überfällt oder einer aus dem Gebüsch springt, dann hast du keine Zeit, das Pfefferspray rauszukramen. Du müsstest also mit dem Zeug in der Hand laufen und damit im Grunde irgendwie immer davon ausgehen, dass etwas passiert. Diese ängstlichen Menschen sind in der Regel genau die Zielgruppe, die als Opfer gesucht wird.

      Ich war heute Morgen mit Bones unterwegs, ohne Pfefferspray und ohne Kondition. :ugly:

      Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
      ~°~°~

      Liebe Grüße von Shalea,
      Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
      Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
      Bones (European Hound, *06.05.2014),
      Teilzeit-Hund Porti (*2006) &
      Chanda (Rotti) im Herzen
    • WauzBauz schrieb:

      Eine doofe Frage: hat jemand von euch ein Pfefferspray mit beim Laufen? Heute morgen beim Laufen kam mir ein Exhibionist auf dem Fahrrad entgegen und irgendwie ging mir dann doch die Pumpe. Das war ziemlich in der Pampa und wäre der auf doofe Ideen gekommen, wäre ich doch ziemlich aufgeschmissen gewesen. Ich hatte zwar mein Terriertier mit aber mehr als bellen würde die wahrscheinlich nicht machen. Jetzt frage ich mich, ob das mit Pfefferspray übertrieben wäre :ugly:
      Wat ne scheiß Situation! Krass. Überlege dir doch, ob du das bei der POizei meldes, falls du es nicht ehs chon getan hast.

      Nein, ich habe kein Pfefferspray dabei! Ich halte nichts von Bewaffnung! Jede Waffe kann auch gegn dich eingesetzt werden.
      Zudem müsstest du das Pfeffserspraay ja jederzeit griffebreit haben - am besten schon in der Hand. Ich stelle mir immer vor, wie eine Frau ihr Pfefferspray in der Handtasche hat. Mensch mit bösen Absichten kommt auf sie zu.... Handtasche auf.... *wühlwühlwühl*.... "Mooooomemnt bitte... ich such noch was"... *wühlwühlwühl*... "Aaaaaah... gefunden"... "Mooooment... ich muss erst die Windrichtung prüfen".... *prüfprüfprüf*.... "Könnten Sie sich eventuell woanders hinstellen. Hier wäre es idea. Danke"..... *sprüh*
      (Ja, ich bin ken Fan von Pefferspray und in diesem Fall wäre es mAn effektiver, der angreifenden Person die Handtasche einfach über den Schädel oder zwischen die Beine zu hauen).

      Saaaraaah schrieb:

      Habe mir letztendlich keins zugelegt und wohne inzwischen außerhalb der Stadt. Hat sich somit von selbst erledigt.
      Aha... und "aufm Land do geiht´s koi Sünd"?
      Sagt die PKS was anderes. Aber das WICHTIGSTE: du fühlst dich sicherer! Und das zählt. Das strahlst du aus!



      Doch nun zu meinem eigentlichen Inhalt:
      Ich war heute mit einer Freundin sowie deren beiden Hunden (und Lolek natürlich) joggen. Da die Hoover bei einer Freundin ist, haben wir mal ausprobiert, wie lange eine bestimmte Strecke ist:
      8,5 km! :applaus:
      Guuut... Tempo war selbst für mich sehr langsam (1:20 h für die Gesamtstrecke), aber wir haben zwischendrin die Hunde erst in nen Stinketümpel gelassen und dann in die ISar zum baden geschickt. Und sie durften auch mal schnuffeln.
      Vom Gefühl hätte ich auch schneller laufen können, aber so war es auch ok.
      Ich denke, die Strecke werde ich jetz öfter laufen. :D
      Brot kann schimmeln. Was kannst du?


      *Hoover & Lolek*

    ANZEIGE