ANZEIGE

RTL Super Nanny - Hund getötet?

    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      ANZEIGE
      Natürlich. Ich bin auch überzeugt davon, dass bei Menschen, die sich im sog. Reality-TV in der Familie prügeln, schon ein gewisses Aggressionspotenzial vorhanden ist. Mal platt gesagt, meine Schwester könnte noch so oft in mein Zimmer laufen, ich würde der trotzdem nicht auf die Fresse hauen. Anderen geht es da anders. Bei RTL arbeiten wie auch bei der Bild hochintelligente Menschen, die gezielt die Medien so einsetzen und inszenieren, dass sie bei ihren Konsumenten so ankommen, wie sie das gern hätten. Man mag das Volksverdummung nennen, aber man darf nicht vergessen, dass sehr viele Menschen zugänglich sind für simpelste Unterhaltung. Alles muss schneller höher größer weiter lauter gefährlicher witziger sein. Schaut euch mal einen uralten Film an, Citizen Kane zum Beispiel, Casablanca. Man schläft fast ein, weil die Schnitte schier endlos lang sind. Heute gar nicht mehr denkbar, die Menschen würden das Kino verlassen. (Womit ich nicht sagen will, dass die heutigen Filme besser sind, die beiden genannten Beispiele sind wichtige Meilensteine in der Filmgeschichte und auf jeden Fall sehenswert!)

      RTL & Co machen Fernsehen für die sog. Unterschicht. Wer hat bitte Zeit, sich mittags um 14h eine Reality-Serie anzuschauen? Zumeist Menschen, die nicht arbeiten gehen. Da sehen sie dann andere Menschen, bei denen es genauso ist wie bei ihnen. Toll! Da kann man ja noch was fürs eigene Leben draus lernen! :roll:
      Die "Mutter" dieser Reality-Geschichten ist übrigens Notruf, falls sich noch jemand erinnert. Da wurden echte Geschichten nachgestellt und von den Verunglückten erzählt, zwischendurch gab es erste Hilfe-Tipps von Hans Meiser. So was ähnliches will auch die Super Nanny sein, oder der Hundeprofi. Der Zuschauer soll sehen: "Aha, solche Probleme hab ich auch, so und so kann ich sie lösen." So wird es dargestellt. Tine Wittler verwüstet ein Haus und gibt zwischendurch Tipps, wie man eine Wand richtig verspachtelt. Eine ganze Horde von selbsternannten Starköchen überfluten die Medienwelt und haben als einzigen Tipp für ein schlecht laufendes Restaurant in petto, dass man die Karte kürzen muss und alle Probleme lösen sich auf.
      Für alle anderen, die keine Tipps aus diesen Sendungen ziehen, gilt: Man kann sich so wunderbar vor dem Fernsehen verstecken. Da in dem Flimmerkasten sind Menschen, denen geht es ja so viel schlechter als einem selbst, die haben Schulden, ein schlecht laufendes Geschäft, Probleme mit den Kindern, finden keine Frau... Was fühlt man sich besser, wenn man das Elend anderer gesehen hat!
      Deswegen werden diese Sendungen geschaut, deswegen haben sie so hohe Einschaltquoten, immer noch. RTL kauft Teilnehmer für Supertalent und DSDS ein, Leute wie die zwei, die sich Spaghetti vom Körper des anderen reingehauen haben. Die machen sich medienwirksam zum Affen, die Nation lacht und zwei Hartz4-Empfänger streichen ein paar Scheine ein. Man hat das Gefühl, alle Seiten seien damit glücklich.
      Leider sind die vermeidlich Dummen, Arbeitslosen, Schulabbrecher, Assi-Proll-Jugendlichen... mittlerweile wohl so was wie die Gladiatoren der Neuzeit, die zur Belustigung der vermeidlich höheren Schichten den Löwen zum Fraß vorgeworfen werden.

      Dass man bei RTL Schritte wählt wie einen Hund umzubringen (wenn es denn so war), verwundert dann eigentlich auch niemanden mehr. Alles für die Quote, "die Leute wollen das ja sehen".
      Claudia mit der Berliner Pfotentruppe Jamie (Kater,*20.4.07), Rusty (Kater,*27.2.08) und Othello (Labrador,*19.10.10)

      Funny how just when you think life can't possibly get any worse it suddenly does. (D.N. Adams)

      dogforum.de/othello-ein-kleine…r-wird-grosz-t130068.html
    • ANZEIGE
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      Ich studiere was im Fernseh-/Medienbereich. Es geht am Ende einfach nur um Werbung. RTL will gar nicht, dass du dir die Super Nanny ansiehst, sondern sie zeigen die Super Nanny, damit du den Fernseher anmachst und die Werbeblöcke anschaust. Je höher die Einschaltquoten sind, umso teurer können sie ihre Werbeblocks verkaufen und um so mehr Geld verdient der Sender. Die gezeigten Produkte passen perfekt zu der Sendung. Bei Einsatz in vier Wänden sieht man Werbung von Praktiker, beim Perfekten Dinner Werbung für das neue Induktionsfeld von AEG, bei Punkt 12 wird die Hausfrau von heute mit Werbung für kindergerechte Fleckenpuddings, Waschmittel, die weißer als weiß waschen oder Knorr Fix (für Zaubertopf, weil den die Kinder so lieben!) überflutet.

      Alle regen sich über Facebook auf, dass unsere Daten benutzt werden, um gezielt Werbung zu platzieren. Aber all das passiert schon seit Jahren im Fernsehen. Und nicht mal mehr auf den öffentlich rechtlichen wird man davor verschont. (Dort macht man dann Werbung für die Apothekenumschau und Haftcreme, auch hier wurde erkannt, dass das Zielpublikum jenseits der werberelevanten Zielgruppe der 14-49jährigen liegt.)
      Claudia mit der Berliner Pfotentruppe Jamie (Kater,*20.4.07), Rusty (Kater,*27.2.08) und Othello (Labrador,*19.10.10)

      Funny how just when you think life can't possibly get any worse it suddenly does. (D.N. Adams)

      dogforum.de/othello-ein-kleine…r-wird-grosz-t130068.html
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      "Tinks" schrieb:

      Dass man bei RTL Schritte wählt wie einen Hund umzubringen (wenn es denn so war), verwundert dann eigentlich auch niemanden mehr. Alles für die Quote, "die Leute wollen das ja sehen".


      Wobei halt immer die Frage im Raum bleibt:

      Macht man alles für die Quote oder ist da jemand, der sich über den Tisch gezogen fühlt und jetzt eine Chance sieht sich mit einer eben so wahren Geschichte dafür zu rächen....

      Ich würd für keine der beiden Parteien da die Hand ins Feuer legen.
      LG
      Raphaela

      There are only three choices in life: be good, get good or give up - Dr. Gregory House
      Luck favors the prepared - Edna E. Mode

      Ekko, Cardassia & Azog
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      inszeniert ist doch das Wort...grade weil man nix vom Hundgesehen hat ist es doch viel naheliegender, dass er eben woanders untergrbracht wurde und die Einschläferungsgeschichte nur erzählt wurde :???:
      Philosophie und Seelsorge vereint- Abenteuer mit Platon und Ezri


      "Auschwitz fängt da an, wo einer steht und denkt, es sind ja nur Tiere."
      Theodor W. Adorno
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      "malika" schrieb:

      Ich bin wohl doch zu naiv für diese Welt.
      Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass für eine Fernsehsendung ein Tier wirklich getötet wird... :( :

      du mir geht das genauso......
      Liebe Grüße von Nicole & Mila
      « Einem Menschen, den Kinder und Hunde nicht leiden können, ist nicht zu trauen »

      « Sie ist nun frei und unsere Tränen wünschen ihr Glück »
      ♥ Suri (Schäferhund Mix aus Rumänien)*02.08 - ✟ 28.04.2011
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      Für mich sind die ganzen real TV Sendungen einfach nur noch Asozialen TV, egal ob es im Bereich "sozial, bauen,wohnen, Gerichtssendungen, ect." geht...ich mag echt nicht mehr hinsehen.

      Wißt ihr was noch das Schlimmste ist?...ich habe festgestellt es gibt Familien die ihre Kinder dafür "hergeben"...sprich ich kenne eine Familie die ihr "Problemkind" (eine ehemalige Klassenkameradin meines Sohnes) zuerst einer solchen "real Soap" mitwirken lassen haben, da sie wirklich nicht wußten wie es weitergehen sollte...das Kind (besser gesagt Jugendliche, damals circa 14 Jahre alt) wurde abends immer eingesperrt weil sie dauernd nachts mit Freunden "rumlungerte"...aus dieser Problemsituation enstand dann halt eine real TV Nachmittagsverdummungssendung (ich meine jetzt eine Folge daraus).
      ...und weil es dem Kind so Spaß machte und es ja jetzt eine "Aufgabe" hatte, also keinen Blödsinn mehr veranstaltete, wurde das Kind/Jugendliche für etliche Sendungen weitergebucht...jetzt ist sie siebzehn und dreht weiter...jaaa, so kommt man heutzutage zu Geld und zusätzlich ins Fernsehn, könnte ja DER Karerresprung von morgen sein...fragt sich nur um welchem Preis...

      Mir wird schlecht...das toppt manchmal echt die Bildzeitung :dead:
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      Ich habe mal bei so einer Sendung mitgemacht, bei "unsere erste gemeinsame Wohnung", und habe mich klasse mit meinem "Team" (Kameramann, Tonmann, Redakteurin) verstande. Da wurde nichts von uns verlangt darzustellen oder zu "faken" was schlimm wäre. gut wir haben unsre wohnung damals schon gehabt, haben uns also fürs TV noch eine andre wohnung angeschaut, mit einem makler, der keiner war. der wurde von meinem chef gespielt. bis auf das, war alles echt. es war genauso wie wir es gemacht haben.
      es wurden 3 drehtage ausgemacht, davor war die redakteurin bei mir und meinem damaligen freund daheim und haben auch mit unseren eltern gesprochen, obwohl wir beide ü18 waren! sie wollten nur wissen, ob das überhaupt ok is, wenn denen ihr haus gefilmt wird und ob sie ins tv wollen, wenn nein, kein problem. mein vater wollte nicht, und damit war gut.
      an den 3 drehtagen haben wir
      1. den umzug gemacht
      2. die wände gestrichen
      3. waren wir in der therme um anfangssequenzen zu drehen, und haben danach bei uns in der wohnung noch gekocht für die schlußsequenz.
      dieser dreh war klasse! wir haben gutes geld bekommen, was wir brauchen konnten, wurden nicht im fernsehen für dumm hingestellt etc...

      dann ging es weiter:
      die agentur die für galileo dreht rief an.
      wir haben ein schnarchexperiment gemacht. ALLES, wirklich ALLES daran war FAKE! die produkte haben sie mitgebracht und gesagt wie die im internet bewertet wurden und ungefähr so sollten wir sie bewerten.
      der dreh ging ca. 6 stunden. da wurden unsre klamotten gewechselt, der wecker vorgestellt, das zimmer abgedunkelt etc... den im TV soll es ja so aussehen, als ob wir das jeweilige ding eine nacht testen, und insgesamt für ca. 4 produkte eine woche testen... tja waren aber nur ein paar stunden und alles andere war Fake. sogar das schnarchen von meinem freund wurde von jemand anderem reingeschnitten am ende, weil er zu wenig geschnarcht hat -.- aber auch hier wurden wir nicht als dumm hingestellt....

      danach haben wir nochmal für galileo gedreht. bei uns hies es, es ginge darum zu zeigen wie gut wir uns kennen - oder eben nicht.
      hörte sich gut an, wir kennen uns in und auswendig, wer soll uns was??
      sie haben uns gesagt, mein freund geht nun einkaufen, er soll am abend für mich kochen und sachen kaufen die ich mag.
      sie haben ihn bloßgestellt in diesem einkaufzentrum!
      angeblich hätte er geld unterschlagen, also der kassiererin ihr geld nicht wiedergegeben.
      angeblich läuft er an alten frauen vorbei und hilft ihnen nicht, wenn die tasche runterfällt.
      angeblich flirtet er SO heftig mit angestellten vom laden, dass ich in quasi verlassen muss.
      so kam es zumindest im beitrag schlussendlich rüber! NICHTS davon ist wahr!
      man kann SO gekonnt dinge schneiden, überspielen, sätze auslegen wenn man nur bruchstücke davon hört/sieht....
      wir waren geschockt vorm fernseher...leute riefen uns an und fragten was da schief ging?
      seit dem: nie mehr!!!!

      uns haben die jeweiligen redakteure auch viel erzählt über andere sendungen (z.b germanys next topmodel und wie es da zugeht) und seitdem ist fernsehen für mich nur noch ein humbug schlechthin.

      beim 1. Dreh war alles klasse, wir hätten echt gedacht: wow, so wird also fernsehen gemacht!
      beim 2. Dreh dachten wir uns schon: ÖÖÖÖHM o.O was soll sowas??
      und nach dem 3.Dreh wars vorbei!

      soviel also zu "fake" im TV und wie was dargestellt wird...
      LG Claudi mit dem Sonnenschein
      Ein Schmetterling erobert das Allgäu
    • Re: RTL Super Nanny - Hund getötet?

      "magicmidnight" schrieb:

      Ich habe mal bei so einer Sendung mitgemacht, bei "unsere erste gemeinsame Wohnung", und habe mich klasse mit meinem "Team" (Kameramann, Tonmann, Redakteurin) verstande. Da wurde nichts von uns verlangt darzustellen oder zu "faken" was schlimm wäre. gut wir haben unsre wohnung damals schon gehabt, haben uns also fürs TV noch eine andre wohnung angeschaut, mit einem makler, der keiner war. der wurde von meinem chef gespielt. bis auf das, war alles echt. es war genauso wie wir es gemacht haben.
      es wurden 3 drehtage ausgemacht, davor war die redakteurin bei mir und meinem damaligen freund daheim und haben auch mit unseren eltern gesprochen, obwohl wir beide ü18 waren! sie wollten nur wissen, ob das überhaupt ok is, wenn denen ihr haus gefilmt wird und ob sie ins tv wollen, wenn nein, kein problem. mein vater wollte nicht, und damit war gut.
      an den 3 drehtagen haben wir
      1. den umzug gemacht
      2. die wände gestrichen
      3. waren wir in der therme um anfangssequenzen zu drehen, und haben danach bei uns in der wohnung noch gekocht für die schlußsequenz.
      dieser dreh war klasse! wir haben gutes geld bekommen, was wir brauchen konnten, wurden nicht im fernsehen für dumm hingestellt etc...

      dann ging es weiter:
      die agentur die für galileo dreht rief an.
      wir haben ein schnarchexperiment gemacht. ALLES, wirklich ALLES daran war FAKE! die produkte haben sie mitgebracht und gesagt wie die im internet bewertet wurden und ungefähr so sollten wir sie bewerten.
      der dreh ging ca. 6 stunden. da wurden unsre klamotten gewechselt, der wecker vorgestellt, das zimmer abgedunkelt etc... den im TV soll es ja so aussehen, als ob wir das jeweilige ding eine nacht testen, und insgesamt für ca. 4 produkte eine woche testen... tja waren aber nur ein paar stunden und alles andere war Fake. sogar das schnarchen von meinem freund wurde von jemand anderem reingeschnitten am ende, weil er zu wenig geschnarcht hat -.- aber auch hier wurden wir nicht als dumm hingestellt....

      danach haben wir nochmal für galileo gedreht. bei uns hies es, es ginge darum zu zeigen wie gut wir uns kennen - oder eben nicht.
      hörte sich gut an, wir kennen uns in und auswendig, wer soll uns was??
      sie haben uns gesagt, mein freund geht nun einkaufen, er soll am abend für mich kochen und sachen kaufen die ich mag.
      sie haben ihn bloßgestellt in diesem einkaufzentrum!
      angeblich hätte er geld unterschlagen, also der kassiererin ihr geld nicht wiedergegeben.
      angeblich läuft er an alten frauen vorbei und hilft ihnen nicht, wenn die tasche runterfällt.
      angeblich flirtet er SO heftig mit angestellten vom laden, dass ich in quasi verlassen muss.
      so kam es zumindest im beitrag schlussendlich rüber! NICHTS davon ist wahr!
      man kann SO gekonnt dinge schneiden, überspielen, sätze auslegen wenn man nur bruchstücke davon hört/sieht....
      wir waren geschockt vorm fernseher...leute riefen uns an und fragten was da schief ging?
      seit dem: nie mehr!!!!

      uns haben die jeweiligen redakteure auch viel erzählt über andere sendungen (z.b germanys next topmodel und wie es da zugeht) und seitdem ist fernsehen für mich nur noch ein humbug schlechthin.

      beim 1. Dreh war alles klasse, wir hätten echt gedacht: wow, so wird also fernsehen gemacht!
      beim 2. Dreh dachten wir uns schon: ÖÖÖÖHM o.O was soll sowas??
      und nach dem 3.Dreh wars vorbei!

      soviel also zu "fake" im TV und wie was dargestellt wird...


      ja wie gesagt...etwas Geld und etwas "Ruhm" ...nur zu welchem Preis?
      Das man den Medien irgendwie "erliegt"...ja ich glaube das könnte Jedem passieren...und passiert uns unbewußt jeden Tag vor dem Fernseher , Internet.

      zumal...die sind doch nicht blöd...man fängt harmlos an...dann steigert es sich...die Medien brauchen billige Darsteller.
      ...das man durch einen "guten" Einstieg süchtig nach Geld (einfach verdient) und eine Präsens im Fernsehn bekommt...als zukünftige Erwerbsquelle und vielleicht Vorbereitung einer "Karierre"...nach einer bestimmten Zeit kann man Kontakte knüpfen usw (denkt man jedenfalls).

    ANZEIGE