Beiträge von Beaglebine

    Fjana Ja, bei meinem Pflegi (Shih-Tzu) war es öfter so, bei meinem Beagle später auch, der war allerdings sehr krank, als er anfing zu mäkeln. Ihm war es morgens dann öfter übel, trotz Betthupferl um Nüchternerbrechen zu verhindern.

    Habe mit der Paste von Reconvales gute Erfahrung gemacht, ein bisschen davon in die Lefze geschmiert, sorgte oft dafür dass er ne Stunde später dann fraß.

    Hier war Hühnchen der Verursacher, das sorgte im Alter (ich glaub er war 10/11 Jahre alt) für Probleme, auch mit den Ohren zusätzlich. Vorher keine Allergie bekannt gewesen. Zur Allergie kamen noch die tiefen Falten hinzu.

    Ich hab mit kolloidalem Silber gute Erfolge gehabt, mehrfach täglich aufgespüht, ausgewischt, getrocknet.

    Bei einer Bekannten mit Beagle wurden dem Hund letztlich die Lefzen gestrafft. Die Hündin hatte mehrere Bakterienstämme in den Falten, teils resistente, monatelange Waschungen, Entfernung von Spielzeug, keine Kausachen. Zu viel Protein stand auch im Verdacht, der Auslöser zu sein.

    Saltimbanco Mit der Endoskopie habt ihr zumindest einen Tumor in den Nasengängen ausgeschlossen, was schon mal sehr gut ist. Bei meinem Beagle saß der Tumor in den Nebenhöhlen, weiß nicht ob die Endoskopie so weit reicht. Wir hatten ein Ct gemacht, da war er dann sichtbar. Der TA meinte, Endoskopie könnten wir uns sparen wenn da ein Tumor ist, kommt das Gerät bis zum Anfang - wie weit der Tumor dann reicht, zeigt die Untersuchung nicht.

    Lupo hatte (wenn er nicht gerade Nasenbluten hatte) klaren bis weißen Nasenausfluss, nichts braun oder krümelig. Er bekam übrigens von Juni bis Dezember durchgängig Antibiotika und Cortison.

    Hoffe, eure Medikamente schlagen weiterhin an und ihr werdet von diesem Albtraum verschont!

    Mein Hund hat im Garten (wohnten 2 Jahre bei den Eltern im Haus) nur gemeldet, wenn jemand den Garten betreten wollte oder länger am Zaun stand und glotzte. Ansonsten hat er nur geschaut, egal ob Menschen mit oder ohne Hund vorbei gingen.

    Fand ich so auch sehr angenehm, mich nervt sinnfreies Gebelle sehr.


    Umso "schöner" ist es, dass der Hund meiner Nachbarn das zu

    seinem Hobby auserkoren hat! Jedes Wesen, das sich wagt in 3 Meter Abstand zu atmen, wird vehement verbellt. Jeder Vogel der aufm Zaun landet, jedes Wort am nahe gelegenen Spielplatz, jedes Blatt im Wind muss kommentiert werden. Es nervt! Der Hund ist 3 kg schwer, ein sich selbst überschätzender, aggressiver Zwergpinscher, der auch versucht durch den Zaun an (Hunde)Beine zu springen.

    Ich habe in 8 Jahren nicht einmal ein "Aus", "Ruhe" oder "Lass es" gehört (meine Dachterrasse ist über den Balkonen/Gärten, bekomme alles mit), es ist den Leuten wohl einfach wurscht.

    Im Sommer ist´s besonders toll. Abends würde man dann vielleicht gern mal bei offenem Fenster schlafen. Keine gute Idee wenn man um 4:15 aufstehen muss. Warum? Weil der nette Hund abends gegen 23 Uhr unbedingt noch mal in den Garten muss und dort sinnfrei herum bellt. Die Tür geht auf, das Tier bellt los.

    Naja, mal gucken wie ihr der Strahl aus der Wasserpistole schmeckt, die liegt nun für den Sommer parat -ist mir echt wurscht allmählich.|)

    Am Wochenende war ich echt betroffen, als ich lesen musste, dass irgendein Idiot bei der Kölner Stadttaubenhilfe einen Wohnwagen abgebrannt hat. In dem Wagen viele Spenden, Medikamente - und 16 Küken/Jungvögel in Aufzucht. :verzweifelt:

    Die Taubenhilfe hat hier einen Lebenshof aufgebaut, mit Freiflug-Voilieren, Quarantäne und lebenslanger Betreuung, gebe dort immer meine Findlinge hin. :( :

    Ich hab diese Woche geplant:

    Mo: Steaks/Pommes/Salat/ Bearnaise

    Di: Tomatensuppe mit Nudeln oder Reis

    Mi: Hähnchenbrust mit Salat und Knoblauchbaguette

    Do: Spinat, Kartoffeln, Rührei

    Fr: Fischfilet (paniert), Kartoffeln oder Pommes, Salat, Senfsauce

    Sa: Pfannengemüse (italienisch), Maiskolben, Baguette, Salat

    So: Schweinefilet, Rösti, Speckbohnen

    Mein Beagle hatte es auch, im Alter häufiger, ca einmal die Woche. Nase kurz zuhalten half ihm am schnellsten. Mein TA meinte, im Alter wird das Gewebe schlaffer dann fällt das Gaumensegel schneller vor. Bei Beagles ist es recht verbreitet.