ANZEIGE

Beiträge von Ilaria

    Ziel war sicher Riley, wobei ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe wie er auf Menschen reagiert, da ich ihn immer nur mit Hund treffe.


    Allerdings ist meine Mama sehr ängstlich und nicht dazwischengegangen, sie hat nur gebrüllt. Der Hund ist aktiv an ihr hochgesprungen und hat sie in die Hand gebissen.


    Wenn der Mensch nur unglücklich dazwischen war, müsste der Wesenstest aber auch ohne Probleme bestanden werden oder? Mir würde Leinenpflicht eigentlich reichen, aber das entscheide ja nicht ich. Mal sehen ob die Anzeige überhaupt durchgeht. Wenn sie sagen, dass keiner zu der Zeit Gassi war sehe ich schwarz.

    Ich möchte keine Strafe für irgendwen, ich will dass der Hund endlich vernünftig gesichert wird. Er hat schon mehrfach Hunde niedergebügelt und jetzt einen Mensch gebissen. Hier gehen auch viele Kinder mit ihren Hunden spazieren, weiter will ich gar nicht denken. Leider sind die Leute extrem uneinsichtig, der Hund geht fast immer ohne Leine (außer beim Sohn).


    Wie gesagt, die Dame war bisher bei jeder Begegnung extrem uneinsichtig und genervt. Bei einem Biss an Riley wäre ich vermutlich zu ihnen gegangen und hätte das versicherungstechnisch regeln lassen, aber wenn der Hund mittlerweile auch Menschen beißt ist das für mich nicht mit einem netten Gespräch abgetan. Da würde ich mir Vorwürfe machen, wenn der nächste gebissen wird. Und es war wirklich ein fester Biss nicht einfach zufällig dazwischengekommen oder so....

    Ich kenne die Familie leider, die sind alle unmöglich, vor allem die Frau. Der Hund ist auch bei anderen Hunden aggressiv und nicht sozialisiert, nicht nur bei unserem.


    Wenn ich ihr begegne, lasse ich Riley absitzen (der kann den nämlich mittlerweile auch nicht mehr riechen) und mache mit ihm "sitz und schau mich an" während sie vorbeigeht. Das passt Madame aber nicht, sie kann ihr Hündchen nämlich fast nicht halten wenn wir ihr begegnen. Sie will dass wir möglichst schnell vorbeigehen. Ich halte aber nichts davon zwei keifende Hunde frontal aufeinander zugehen zu lassen und versuche Riley währenddessen mit Training abzulenken und ruhig zu halten. Die Dame patzt mich dann auch jedes mal unhöflich an.


    Die Hand war innerhalb von Sekunden geschwollen, der Biss ging in Handrücken und Mittelfinger und hat stark geblutet. Morgen muss sie nochmal zum Arzt. Mal abgesehen davon war sie komplett mit Schlamm verschmiert weil der Hund so an ihr hochgesprungen ist. Allein in so einem Fall würde ich nicht einfach weitergehen, sondern mich zumindest entschuldigen.

    Hallo zusammen,


    meine Mutter war heute mit unserem Golden Retriever Riley Gassi (an der Leine). Aus der Entfernung kam ein unangeleinter schwarzer Labrador. Meine Mutter ging davon aus, dass es sich um den Labrador handelt, der Riley nicht mag und immer sehr aggressiv auf ihn reagiert, also rief sie dem Mann zu, er solle den Hund anleinen. Der Mann war wohl der Großvater der Familie und kannte Riley nicht, er leinte seinen Hund auch nach mehrfacher Aufforderung nicht an (der tut nix). Der Labrador ging dann gleich in einen Angriff auf Riley über und sprang dabei auch an meiner Mutter hoch und biss sie in die Hand.


    Meine Mutter blutete stark und stand etwas unter Schock, der Mann nahm den Hund und ging weiter. Wir waren dann beim Arzt und anschließend bei der Polizei. Leider wissen wir nicht den Namen des Mannes, nur wie er den Hund gerufen hat (Name stimmt mit dem Hund überein der uns bekannt ist). Den Mann selbst kennen wir allerdings nicht. Die Familie wird nun sicher abstreiten, dass es ihr Hund war oder? Wie kann man da vorgehen bzw. nachweisen? Riley ist unverletzt.

    Hallo zusammen,


    ich würde mir gerne ein Heckgitter ins Auto einbauen lassen (wohne in Oberbayern). Aber egal wo ich schaue, muss man zur Montage hinfahren. Habt ihr einen Tipp? Kann man die irgendwo auch zu Selbstmontage kaufen? Danke Euch!

    Wir hatten bei der letzten Läufigkeit eben dieser Hündin mal kurzfristig futterverteidigjng, haben aber daran gearbeitet und es kam nie wieder vor. Ich weiß nicht was an dieser Hündin ist (übrigens sonst die beste Freundin meines dicken). Pro Läufigkeit sitzen bestimmt drei abgehauene Rüden vor der Tür.

    Hallo. Also erst mal die Grunddaten: Golden Retriever, 22 Monate alt, im Moment auf der Suche nach neuer Hundeschule da mir die Methoden nicht gefallen haben.


    Unser "Problem" ist folgendes. Immer wenn in unserem Dorf eine ganz bestimmte Hündin läufig ist, drehen alle Rüden komplett am Rad im Vergleich zu anderen Hündinnen. Auch das Verhalten unseres Rüden tritt ausschließlich bei der Läufigkeit dieser einen Hündin auf. Meine Schnecke ist im Moment ein völlig anderer Hund, das Problem ist nur dass er Herrchen die Zähne zeigt. Gestern zum beispiel plötzlich während dem Streicheln. Er hat ihn dann auf seinen Platz geschickt und später mit ihm gearbeitet. Wie würdet ihr damit umgehen? Draussen kann man im Moment garnicht mit ihm arbeiten. Drinnen geht es aber eigentlich hat er null bock. Über Futter läuft such nichts. Er bekommt auch Globuli aber es scheint nicht zu helfen. Es sind zwar immer nur zwei Wochen aber wie würdet ihr damit umgehen? Bei mir macht er das übrigens nicht er ist nur weniger anhänglich. Danke!

ANZEIGE