ANZEIGE

Beiträge von jackobär

    Vielen Dank für eure Antworten.
    Um Gottes Willen ,,Nein,, ich denke nicht ans Einschläfern solange Chancen bestehen. Das hatte man mir mitgegeben falls sein Zustand sich sofort wieder so verschlechtert hätte.Er lag da wie tot ohne Reaktionen .Hat sehr schnell geatmet.Dieser Anblick hat mich total aus der Bahn geworfen. Glaubt mir. :sad2:
    Es war eine Verdachtsdiagnose der Tierärztin. Aber der letzte Befund heute hat bestätigt ,dass es Pankreatitis ist.Da steht NormalwertCanineSpez.Pankreaslipase-IDEXX bis 200 ug/1.Jackos wert ist 834. :sad2: Mir wurde gesagt sowas kann man behandeln.Nicht heilen aber lindern. Mit dem richtigen Futter. Solange Jacko dann kein erneutes Fieber bekommt oder Durchfälle oder Erbrechen. Medikamente bekommt er zur Zeit tägliche Infusionen und Novamin 500 3 mal 2 Tabletten. Zur Zeit ist kein Fieber. Und er nimmt das Futter an. Der Stuhl war fettig glänzend und breiig. Aber braun .Nicht gelb oder graugelb. Ich versuche die Befunde anzuhängen. Muss erst mal lesen wie das geht. Jeder Tag mit meinem Dicken die er ohne Schmerzen noch hat ist für mich ein Geschenk. Ich muss mich jetzt belesen was ich alles füttern kann und was ihm helfen kann. Wenn jemand für mich Tipps hat ich bin dankbar dafür.
    LG

    Mmmh...meine Frage was würdet ihr tun ist wohl doof gestellt. Die Tierärztin gab mir Lesematerial und Tel.nummer wegen einschläfern. Mir zerreisst es das Herz. Ich kann und will auch davon noch nichts hören. Ich liebe meinen Hund . Er ist mit das Beste was ich in meinem Leben kennen durfte. Ich fühle mich seit Sonntag ganz schlecht. Bekomme weinkrämpfe. Mir ist schon klar dass Hunde eher gehen und mir ist auch klar dass ich meinen Liebling nicht leiden lasse. Aber ich komme damit einfach nicht klar.

    Hallo
    Mein Hund Jacko , 9 Jahre, war bis vorigem Sonntag fit , normal im Verhalten. Jacko ist allerdings Herzkrank. Bekommt seit seinem 1 Lebensjahr Vetmedin,Ramipril und ab und an ,eher selten Furosemid.Unter fit verstehe ich : gesunder Appetit normaler regelmässiger Stuhlgang, Trinkverhalten gut ,Urinieren auch gut. Spieltrieb ok.Das einzige was mehr wurde ist sein Schlafverhalten. Er schläft mehr und tiefer. Das schob ich bisher auf sein Alter. So zum Sonntag: Wir waren da noch 2 Stunden in den Pilzen.Hunde (ich hab 2) spielten und liefen normal. Sonntag Abend dann plötzlich kippte Jacko einfach zur Seite und von da an war er irgendwie schlapp. Gefressen hat er aber trotzdem alles und mit Appetit.Hat nix übrig gelassen. Gab ja auch frisches Rind. :smile:
    In der Nacht gegen 2.00 wurde Jacko zunehmend unruhiger und erbrach sich. Ich bin dann mit ihm raus. Er hat solange gebrochen bis leer. Gesoffen hat Jacko aber trotzdem wieder. Wasser blieb dann auch drin. Hab ihn mir genau angesehen und Temperatur gemessen. Weil er mir warm vorkam. 41.3 Temp. und Jacko baute bis zum morgen zusehends ab.Er trank dann auch nichts mehr. Ich bekam schon Panik und bin gleich früh in die Tierklinik. Im Auto verdrehte Jacko die Augen und zeigte kaum eine Reaktion. :sad2: In der Klinik bekam er 1500ml Ringer-Lactat Lösung infundiert. 30mg Novalgin . Blutabnahme und Rötgen. Nachdem das Fieber runter war öffnete er die Augen wieder. Bis 12.00 sass ich neben meinem Hund. Dann sollte ich erst mal nach Hause fahren und 14.00 wieder kommen. :lepra: Ich sah wohl urrgs aus durch das heulen. 14.00 kam er mir wieder entgegen gelaufen.Dienstag war ich mit ihm in der der Klinik zur Infusionsgabe.Heute Morgen nicht mehr. Aber sein Blick ist bis heute anders. Sein Blick ist müde und er schläft fast nur. Ich habe die Tage regelmässig Temperatur gemessen, war im Normbereich. Er trinkt und zeigt auch dass er essen möchte. Aber ich darf ihm ja nur Magerquark, Hüttenkäse, Hühnchen und so geben.
    Heute muss ich 17.00 wieder hin mit ihm. Heute bekomm ich die Pankreasbefunde. :|
    Man riet mir am Sonntag die Tage zu überlegen was mit Jacko weiter passiert. Sollten die Pankreasbefunde arg ausfallen riet man mir zu einer Op um sicher zu stellen ob es Krebs also ein Tumor ist.Eine Op nur um genau zu wissen ob Jacko an Krebs leidet werde ich ihm nicht zumuten. Achso. Sein Diff.blutbild war alles Normbereich. Auch die Leberwerte. Nur Wbc und Neu waren erhöht. Wenn ich noch herausbekomme wie das funkt.stelle ich den Befund hier ein. Das Rötgenbild sah so aus: Milz normal, Darm teil luftüberlagert und irgendwas im Leberbereich vergrössert .Was konnten man mir nicht sagen. Im ganzen sagten sie wäre das jetzt kein schlimmes Rö.bild.


    Meine Frage ist jetzt , was würdet ihr tun? Ich bin so hin und her gerissen. Belese mich seit Tagen über Pankreas bei Hunden. Hab in Foren gelesen. Ich weiss nicht was richtig ist. Bin auch nur am heulen.
    Ich würde mich echt freuen wenn jemand damit Erfahrung hat und mir antwortet. Danke

    Hi :-)


    Wie versprochen, Bericht. Die Nacht war unruhig. Ich war dann mehrmalig daußen zum kackern mit Kira. Sie hatte dann schön Durchfall. Heute morgen auf den Fliesen auch noch Durchfall. Aber egal , ich hab es weggemacht und Kira lebt. Hab mir schon ganz schön Gedanken gemacht. So richtig gut ging es ihr heute auch nicht.Sie wollte auch partout nicht raus. Auch weicht sie mir nicht von der Seite.So als ob: He mir geht es schlecht ,kümmer dich. :smile:
    Ich denke morgen ists bestimmt wieder gut. LG

    Danke fürs antworten. Ich war jetzt mal draußen im Garten. Sie hat 3 mal erbrochen.Viel schleimiges Zeug. Und säuft unentwegt Wasser. Und der Bauch grummelt laut. Man man...ich bin aber auch doof die Schale stehen zu lassen. Sonst stelle ich immer alles hoch. Heute hatte ich es vergessen. Eine Magendrehung kann wohl dadurch nicht entstehen durch die Überblähung?

    Mein Hund ein Husky ,hat heute nachmittag gegen 15.00 ca. 60 Plätzchen gefressen. Sie waren abgekühlt .Also gestern schon gebacken. Vanilliegipfel und Kokosplätzchen. Jetzt säuft sie wie blöd . Ich sehe auch daß der Bauch bissel fett aussieht. Aber sie ist sonst ruhig und atmet ruhig. Bin ich zu übersorgt? Ich trau mich gar nicht ins Bett. :/

ANZEIGE