ANZEIGE

Beiträge von Isabella R.

    In Wels / Österreich wirds dieses Jahr das erste Österreichissche Turnier geben.


    Vorraussichtlicher Termin ist der 1 / 2 Dezember.


    Sobald nähere Infos zur Verfügung stehen, werde ich sie hier bekanntgeben.

    Dann schau mal hier:


    http://www.freeweb.hu/dogdancing/index.htm


    Istvan Sebök ist Agilityrichter und kann gut Deutsch sprechen.
    Gegen Nora Karly habe ich in Budapest in der Klasse 3 schon getanzt. Sie hat den ersten Platz gewonnen, ich den dritten. Sie ist super. Von ihr kannst du ne Menge lernen.


    Schreib den zwei einfach auf deutsch ne Mail, dann könnt ihr alles weitere ausmachen..


    Ich hoffe, dir damit geholfen zu haben


    LG Isabella

    Hi Staffy,


    wir sind auch oft auf Seminaren unterwegs. Ich find mann kann nie genug lernen. Sicher gibts auch einiges, mit dem man nicht übereinstimmt, aber das muss man dann nicht für sich übernehmen.


    Bei VDH gibts auch immer wieder ganz viele Seminare, meist jedoch Rassespezifisch.

    Wir sind sehr oft mit unseren Hunden unterwegs, da sie international ausgestellt werden.
    Wir fahren öfter 800 km und mehr
    Vor der Fahrt werden unsere Hunde nicht gefüttert. Sie bekommen nur ihr Wasser.
    Während der Fahrt machen wir alle 1,5 Std Pause, damit sie trinken können ,und sich die Beine vertreten können. Bei uns funktionert das sehr gut.
    Wichtig ist, wie es die anderen schon schrieben: nur mit Leine, auf Autobahnen kann schnell etwas passieren!!!

    Ich würds in kleinen Schritten probieren.
    Immer wieder in Auto einsteigen lassen, belohnen, aussteigen lassen und mit ihm spielen.
    Dann vielleicht nur einma lum den Block, aussteigen lassen und wieder belohen und spielen.
    Während der Autofahrt solltest du ihn ignorieren. nich betüdeln oder mit ihm reden, denn dann machst du es nur noch schlimmer.
    Mit der längeren Autofahrt solltest du noch warten, bis die kurzen Autofahrten ruhig ablaufen.
    Also wirklich langsam steigern.
    Das Ganze immer und immer wieder üben mit immer länger werdenden Fahrten, dann kriegt ihr das schon in den Griff.
    Nur die Geduld nicht aufgeben :gut:

    Ganz ehrlich? So wie du es beschreibst hat das weniger mit Rangordnung und mehr mit Mobbing zu tun.
    Hier ist der Besitzer des anderen Hundes gefragt sowetwas zu unterbinden.
    Wenn er es nicht macht, solltest du dazwischen gehen.


    Das dumme an solchen Situationen: Hunde die immer wieder gemobbt werden, fangen irgendwann selbst an andere Hunde zu Mobben.

    Zitat von "FLUFFY"

    wir benutzen für unsere Bearded Collies eine Mason Peason Bürste :gut:
    und einen weitzinkigen Kamm.


    Die Mason peason Bürste haben wir auch für unsere Collies
    Super Teil, abernicht ganz billig

ANZEIGE