Beiträge von fulica

    Hat jemand einen schnellen Tipp für einigermaßen trinkbares Hafermilchpulver, das man nicht online bestellen muss? Ich habe Hafermilchkonzentrat von dm, das super ist, aber ich bin jetzt dann zwei Wochen ohne Kühlmöglichkeit unterwegs... Ich fahre morgen oder spätestens übermorgen (wetterabhängig) los und kann jetzt nichts mehr online bestellen.


    @Shalea: warst du bei Edeka?

    Die haben bei uns ein brauchbares, leider weiß ich nicht von welcher Marke

    Da bin ich mal gespannt, wie lange die Pflanze überleben kann. Möglicherweise nutzt sie jetzt noch die Nährstoffe aus der Keim-Kastanie, aber wenn sie auf eigenen Stoffwechsel angewiesen ist, stelle ich es mir schwierig vor.

    Hm, das ist ein Argument. Das einzige, was ich tun kann, ist, sie gut mit Nährstoffen zu versorgen, sprich ein wenig organischen Dünger zu geben.

    Wurzeln zur Aufnahme hat sie ja. :ka:

    sehr spannend - bitte weiter berichten.


    Ich würde sie nicht einzeln setzen, sondern in der Nähe von anderen (großen) Bäumen lassen, da diese die Kleinen wohl ernähren.



    Bei google hab ich ein paar interessante Seiten zum Thema Albino-Kastanie gefunden


    Albino Kastanie
    Albino Kastanie
    www.orchideenkultur.net


    Albino-Blätter an einer Ross-Kastanie - Baumkunde Forum

    Meine besten Hundesitter sind kostenlos (und unbezahlbar) und haben über Jahre hinweg absolut zuverlässig meine nicht immer einfache Hündin gesittet.

    Und nein das waren nicht alles Freunde, sondern die Kontakte kamen auch über Aushänge/Kleinanzeigen/etc zustande.

    Ich würde breitgefächert über verschiedene Portale suchen!

    Was sollte denn die Alleinbleibzeit maximal sein?

    Meine junge Hündin blieb in dem Alter so 3 - 3,5h alleine. Allerdings immer wieder unterbrochen von kürzeren Alleinsein-Zeiten und nicht zwei Tage hintereinander die maximale/lange Zeit (damit kam sie einfach nicht gut zurecht)

    Inzwischen sind es bis zu 4.5 - 5h, aber auch nicht jeden Tag.

    Ich bin aber auch nicht zwingend darauf angewiesen und verlänger die Zeitspanne sehr kleinschrittig.


    Für mich persönlich sind 6h täglich das Maximum (von Ausnahmen und nicht planbare Katastrophen mal abgesehen).

    Ging es nicht irgendwie, dass man ganze Unterforen ausblenden kann? Ich finde es nicht mehr.


    Die Dame, die Kontakt zur Doktorandin hat, ist der co Host / mit Host von "unserer" Jana (mir fällt der Nick mal wieder nicht ein) aus dem Hundezucht Podcast.

    Ich bin mir ihrer aktuellen Rassen nicht ganz sicher, aber ich meine, es ist keine aus dieser Liste, da sie definitiv keinen Windhund, molosser und auch keinen Schäferhund hat.

    Bonadea


    und wenn du Verena Priller meinst: sie hält und züchtet Border Collies (also eine Rasse, die auf der Liste steht)


    Grundsätzlich gebe ich dir aber recht bzw verstehe es genauso.

    Es werden Blutproben von allen Rassen für das Blutproben-Archiv/Biobank, aber eben auch von bestimmten Rassen für laufende Studien (?) gesucht.

    Dafür habe ich auch zwei verschiedene Formulare auf der Website gefunden.

    Nochmal ich habe kein Thema damit, dass die KV die Vorsorge nicht bzw. nur gedeckelt bezahlt, auch wenn es angenehm wäre und ich Fälle kenne bei denen die Rechnung passend gestellt wurde.


    Mich stört diese Aussage, die übrigens auf die Rückfrage einer Userin kam, die aktuell versucht sich im Versicherungsdschungel zurechtzufinden.

    Sie ist meiner Ansicht nach nicht dafür da, das Hobby der Besitzer, alles und jedes einfach mal so untersuchen zu lassen, zu finanzieren, denn dann könnte niemand mehr so einen Versicherung zu einem bezahlbaren Preis anbieten. Ist doch heute schon so, das lässt man machen, ist ja egal, der Hund ist versichert und die Versicherung soll sich ja "lohnen".