ANZEIGE

Beiträge von BlueSusa

    Vielen Dank, für eure ausführlichen Antworten. :applaus:
    Ich finde, das hört sich schon recht anspruchsvoll an! :bindafür:
    Man unterschätzt leicht die Schwierigkeit bei Geländeübergängen, 'alte' Fallstellen, ect.
    Verbuddelte Dummys sind auch nicht so einfach.. :)
    Und .. :hust: Steaddyness.. das Lied können wir mitsingen. :D


    Leider habe ich gerade wieder einmal wenig Zeit. Später berichte ich gerne wie das bei uns so ausschaut.
    Achja, wir machen das ebenfalls 'nur' just for fun. Ambitioniert vielleicht JA, höhere Ziele eindeutig NEIN. :winken:

    Ich habs ihr angegeben, während wir beide in Bewegung waren und dann verbal gelobt.

    Da sie ja gerne 'trägt', kannst du sie es vielleicht auch selber aufnehmen lassen.
    Wenn du, an der Leine mit ihr zum Dummy gehst (nicht direkt darauf zu)
    und mit einem Kommando oder positiv motivierender Aufforderung
    und körpersprachlicher Einladung (seitlich zum Hund gedreht), den Moment bestätigst,
    in dem sie sich dem Dummy zuwendet oder ins Maul nimmt, hast du den ersten Schritt geschafft.


    Diese Bestätigung kann mit C&B oder auch mit einem Markerwort z.B. "JA!" erfolgen.
    Es erfordert zugegebenermaßen ein gutes timing.
    Vielleicht helfen dir einige Trockenübungen. ;)

    miamaus2013
    Das ist eine überlegenswerte Idee. :bindafür:


    Es läßt sich sehr gut an der Leine üben wenn man gleichzeitig neben her läuft.
    Dafür brauchts auch nicht unbedingt den Clicker, sondern nur das Loben im passenden Moment.


    Bei guter Ausführung, kann man später dabei, dann recht einfach, das Ausgeben in die Hand trainieren. ;)

    Ich hoffe, dem Thread nochmal Leben einhauchen zu können. :winken:


    Wie sieht euer Training aus?


    2) Trainert ihr allein oder in einer Gruppe?
    3) Wie setzt sich diese Gruppe zusammen?
    4) Wie oft?
    5) Wo liegt euer Schwerpunkt? (Bewegung, große Distanzen, in jagdtlicher Anlehnung, Wettkampfambitioniert, Kopfarbeit, Spaß und Spiel)
    6) Wie wichtig ist euch die korrekte Ausführung, im Ganzen und im Detail?
    7) Wie ist euer Trainingsstand?
    8) Mit welchen Dummys arbeitet ihr?
    9) Eigene Ergänzungen


    Ich würde mich über viele Beiträge freuen! :gut:

    Ob du vielleicht etwas ungeduldig bist? ;)
    Wenn er nur zur Clickerhand schaut, könntest du ja den Dummy in diese Hand nehmen.
    Du bist nicht zu langsam wenn du immer den ersten Ansatz clickerst. Die Blickrichtung, die Nasenberührung das Öffnen des Mauls, das Zupacken, das Aufnehmen und wenn es zum Halten kommt weiß er schon ungefähr was du von ihm willst.
    Die Gefahr das Ausspucken zu bestätigen ist nicht sehr hoch wenn du in kleinen Schritten trainierst. Bleib in der Übung möglichst bei einem bestimmten Objekt. Wenn du verschiedene Objekte benutzt, irritiert es ihn vermutlich eher.

    Vielleicht gibt es tatsächlich keine Möglichkeit für dich, ihm in dieser gewissen Situation zu helfen. Denn wenn er ZU angespannt ist, liegt es vermutlich daran, dass er sich nicht abwendet, weil er dann davon ausgehen muß, dass der andere ihm hinterrücks nachstellt.
    Ich finde dein 'weiter', in der Situation, ganz angebracht.

ANZEIGE