ANZEIGE

Beiträge von datnicki

    danke lunamaus =)


    langsam bekommsch angst...-lach-...
    ne quwatsch..is schon ok so..aber ich bin echt so furchtbar neugierig ich kann garnet mehr abwarten wie das entprodukt aussehen könnte.


    aber windhund..nääääää so sieht er nu wirklich nich aus...hihi

    hallöchen zusammen,


    :???: kann man das überhaubt beantworten? hab nun schon so viel über hunde gelsen nun wollte ich euch mal fragen :-)


    ist es rasseabhängik?
    bei mischlingen so wie ich einen hab also ein überraschungspaket? wenn man nicht genau weiß was drinsteckt?..-grins-


    oder gibt es sowas wie eine "haubtwachstumsphase" ?



    ich hoffe die frage ist nicht allzu dämlich :roll:


    das ist er übrigens : barny....19 wochen alt ca. 47cm groß (schulter) und knapp 13.5 kg
    was meint ihr ? kommt da noch extrem viel?
    für ideen was drinstecken könnte bin ich sehr dankbar ... :D





    liebe grüße nicki

    hallo,


    ich hatte mal ein ähnliches problem mit unserem barny...da war er allerdings erst ca 14 wochen alt.
    er durfte aufs sofa ..erhatte seine decke dort und er sollte auch wenn dann nur dort auf dieser decke liegen..das klappte auch eine zeit ganz gut. irgendwann robbte er immer dort hin wo ich gesessen hab nachdem ich mal kurz aufgestanden bin :roll: sah niedlich aus ..sollte aber so nicht sein..ich ihn also wieder auf seine decke gesetzt...das ganze ging gott weiß wie lange. irgendwann wars mir doof ..ich will ihn ganz vom sofa verbannen...was macht der herr...knurrt mich an als ich ihn hochheben wollte :schockiert: ..ich dachte ich hör nich richtig. ich war auch erst ziemlich erschrocken . aber dachte mir..ne das kann es jawohl nicht sein! da er zu dem zeitpunkt noch nicht allein auf´s geschweige denn runter vom sofa kam hab ich mir gedacht un nu? :???: schubbsen wollt ich ihn nicht eben weil ich angst hatte er tut sich weh. aaaaaalso..mutig wie ich war hab ich ihn dann trotz knurren ruckizucki hochgenommen und runtergesetzt...er war sichtlich verwirrt ich die decke auf den boden gelegt un ihn dorthin verwiesen und mich wieder aufs sofa gesetzt.
    dann kam er mit seinem "achbittebittelassmichdochaufsofa" blick...und den zu ignorieren ist weißgott nicht leicht aber ich habs geschafft ..-grins-
    jetzt ist er mittlerweile groß genug und kommt alleine aufs sofa. ich komm aus der küche..denk hundi liegt brav im körbchen..was seh ich..da sitzt er stolz wie oskar mich fast angrinsend auf dem sofa. so nach dem motto "guck bin ich nich schon ein großer junge "nach kurzem zusammenreißen meinerseits um nicht laut loszulachen ich hin und ihn mit einem scharfen "runter" vom sofa verwiesen. da er diesen scharfen töne von mir nicht kennt ist er auch schnell runter....:-)
    er versucht es natürlich nach wie vor ...aber nicht mehr 20mal am tag...er bekommt ein" runter" schon beim ansatz. und das klappt ganz gut .


    sorry ist etwas lang geworden ..aber wenn man einmal schreibt :roll:


    grüße nicki

    hallo :-)


    unser "kleiner" ist ein grieche, er wurde mit seiner schwester auf thassos unter einer brücke in einem karton gefunden ..da waren beide ca 2wochen alt. beide wurden mit dem fläschchen auf einer dortigen auffangstation hochgepeppelt und haben es geschafft :D mit 10 wochen kamen sie hier nach deutschland zu "pflegeeltern" ..
    wir haben im www rumgesurft und sein bild gesehen....angerufen..hingefahren.... wir wollten ja nur mal gucken :roll:


    2 stunden später saß ein hund in unserem auto:-)


    was alles genau in ihm steckt wissen wir leider nicht...evtl bissl aussi, border....colli..."senfhund" halt.


    das ist er noch ganz winzig in griechenland:




    und das ist er jetzt :


    und das ist seine schwester..zu ihr haben wir leider keinen kontakt:-(


    ich hab auch nicht vor ihn zu meinen ausgiebigen shoppingtouren mitzunehmen.. :D er ist halt nen "mann" und die stehen ja bekanntlich auch nicht auf sowas..-g-..ich werds halt nen bissl üben..rein ins geschäft wieder raus..wieder rein..wieder raus...hachjaa...auch mal schön...und verleitet nicht zur unnötigen geldausgeberrei...hihihi.. :roll:

    hallöchen,


    ich bräuchte da nochmal eure hilfe:-)


    barny (18 wochen) dreht total am rad wenn wir ein geschäft betreten...ich war grade mit ihm beim F.....napf (darf ich das ausschreiben?) er bellt,jault und zappelt an der leine rum wie ein kleiner irrer..er lässt sich einfach nicht beruhigen und da er mitlerweile schon eine recht laute stimme hat is das wirklich unerträglich er bellt den ganzen laden zusammen. das selbe spiel letztens am bahnhof...radau für zehn :roll:
    ok...bahnhof= extrem viel gerüche und gewusel...F....napf=auch viele gerüche.
    ist ihm das einfach zuviel ..ist er überfordert damit?
    wie soll ich reagieren? ignorieren? beruhigen? beides half nix:-(


    ich mein im F....napf und bahnhof hat es niemanden wirklich gestört..aber ich fürchte in einem klamottenladen oderso würde ich vermutlich ziemlich schräg anesehen werden wenn ich so einen jeckes rumehüpfe an der leine hab..und ein entspanntes einkaufen is das für mich nun wirklich nicht.


    habt ihr tipps...?
    danke schonmal :-)


    grüße nicki

    hallo,


    nun muss ich mal was dazu sagen..bin zwar erst seid kurzem hundebesitzer..aber die ausssage das man damit rechnen muss von einem hund angesprungen zu werden find ich persönlich auch ziemlich daneben.
    meine meinung ist das ich als HH dafür zu sorgen habe das mein hund niemanden belästigt und natürlich auch das mein hund nicht belästigt wird. wenn mir also beim spaziergang jemand entgegen kommt rufe ich ihn zu mir (wobei ich sagen muss das unserer noch an der schleppleine ist...weils einfach noch nicht 100% klappt) man kann nie wissen wie das gegenüber reagiert..es gibt nunmal leute die phanische angst vor hunden haben...aus welchen gründen auch immer...aber sollen die deswegen woanders spazieren gehen nur weil dort in dem waldstück kein leinenzwang gilt?
    ich persönlich mochte ..und mag es bis heute auch nicht gerne wenn ein unangeleinter hund plötzlich auf mich zugeraßt kommt. jemand der so garkeine ahnung von hunden hat kann in dem moment evtl. auch garnicht einschätzen wie der hund der da plötzlich kommt gelaunt ist..die leute sind dann sehr unsicher weil er evtl. auch noch bellt dabei .
    das ein hund geschlagen oder getreten wird ist natürlich ein absolutes nogo!


    Fazit: ruf den hund ran wenn jemand kommt ..und allen ist geholfen:-) gegenseitige rücksichtnahme ist möglich ;-)

ANZEIGE