ANZEIGE

Beiträge von Skippi

    oh menno,..andere Werte... :hilfe:

    schaut ja nach M/Z wieder anders aus...


    deckt sich aber mit meiner "alten" dubarfst Liste:


    Gewicht des erwachsenen Hundes 35 - 40 kg


    1. Monat - 225 - 240
    2. Monat - 290 - 310
    3. Monat - 260 - 275
    4. Monat - 260 - 275
    5. Monat - 140 - 155
    6. Monat - 125 - 140
    7. - 12. Monat - 70 - 85



    warum gibt es da so GRAVIERENDE Unterschiede?


    bei M/Z hab ich ja fast das doppelte :gott: :gott:

    Zitat von "Azalee"


    Hi, nur eben zum Obst: Meines Wissens sollte man nur etwa einmal pro Woche Obst füttern. Das grüne Blattgemüse (Salate etc.) ist am wichtigsten, und das kommt bei einem täglichen Wechsel deutlich zu kurz.
    Ich füttere 5 Tage Gemüse (im Wechsel grün und bunt), 1 Tag Obst und 1 Tag grüne Pansen ohne extra Gemüse.


    Christine ,

    das mit dem Obst hör ich jetzt zum 1.Mal...hast du da genauere Infos zu?


    meine G/O Portion besteht großteils aus den altbekannten 70/30 Regel..


    Lg Daniela

    Oh mann,wenn sowas passiert bekommt man selber gleich wieder Muffensausen..


    ..obwohl grosse Knochen (wir hatten mal viel Lammunter+oberschenkel) eh passe´sind-da es einfach megaviel Ca ist.


    Putenhälse sind schwer zu bekommen hier,und wenn megateuer (5€ für 3 Stück).


    bei den Lammknochen (naja waren eher Schafknochen)megaviel Splitter,..das hab ich erst bemerkt als die Hunde die brav liegen gelassen haben,..


    ..will gar nicht daran denken,wenn die die geschluckt hätten.. :schockiert:


    @Aura:


    bzgl.Fleischwolf kann ich nix beitragen aber ich hab ne Braun Küchenmaschine,die macht die HüHä super klein,so ein richtiger Brei wird das.....
    ..ist praktisch weil ich das gleich mit dem G/O dazumachen könnte..

    hallo Anne,


    ja,genau das hab ich mich auch schon gefragt.
    M/Z gibt ja an das bei ein Unterschreiten von 20% seiner angegebenen Werte keine Probleme machen soll-von einem Überschreiten dieser Werte finde ich nichts.


    Manche dehen diese Junghundphase ja bis zum 14.LM aus was mir durchaus praktikabel erscheint,denn bei vielen Hunden kann man bei 12.Monaten nicht von adult sprechen.

    und von 145mg auf 80mg erscheint mir auch eine radikale Reduzierung,das wären dann 65% vom Junghundewert.


    wenn er davon ausgeht das 80% des Wertes noch ok wären..aber
    wann beginnt nun ein Junghund wirklich ein zuviel an CA auszuscheiden?


    woran macht man das fest?


    Null Plan,ehrlich :???:


    Lg Daniela

    ja ich denk ich werds mal mit zusätzlichen Getreide versuchen,und das Fett hochschrauben...


    ..und gucken ob er nicht wird dadurch moppelig wird. :roll:


    vielen Dank für eure Anregungen!! ;)

    ich möchte das gern mal für Skipper durchrechnen,steig aber bei den Berechnungsformeln von M/Z nicht durch.


    er ist berechnet mit grundsätzlich 2%,Fleischmenge nach vRp.


    ergibt bei 20kg Hund 280g Fleisch,120g Rest.


    Fett bekommt er ca 20-40g in Form von Haut,Schmalz,Rinderfettpulver dazu.(ich hab immer Angst er würd sonst abnehmen)


    Hirse,Hafer,Weizenflocken,Kartoffeln,Buchweizen,Amaranth,Naturreis hab ich da-gibts aber nur ca.1-2x die Woche.


    Er stiehlt momentan alles fressbare was er kriegen kann,leert seine Ration in windeseile.


    Es ist nicht einfach zu beurteilen ob der Kerl Hunger hat,oder einfach ein Betteler ist.


    darum würd ich gern seinen Plan bezügl.seines Energiebedarfs durchrechnen....


    ....kann mir da jemand helfen,so das ich schlau werd aus den Formeln und nen groben Überblick bekommen...???


    Das wär echt toll..


    LG Daniela

    ich hab grad diesen Dioxin Artikel bzgl.Schafleber gefunden.. :schockiert: .


    so..jetzt hab ich BIO-Schafleber da,ebenso Bio-Milz,Bio Niere.


    geht es bei der Dioxin Belastung um die Fütterung des Schafes?
    Wohl kaum,da die ja wirklich ziemlich artgerecht ernährt werden,also wie kommt das zeug in die Schafleber?


    Wobei ich mich auch frage:
    Dioxine bzw.Giftstoffe werden doch im Fettgewebe abgelagert,..deswegen sagt man doch landläufig doch auch-das das mit dem "Giftorgan" Leber so gar nicht stimmen kann.
    die leber entgiftet und filtert-die Giftstoffe lagern dann jedoch im Fettgewebe.


    so gesehen,wäre ja gerade die gute "fettreiche" Fleischnahrung,ebenso riskant was die Giftstoffe betrifft...oder?


    Menno,da steigt noch mal einer durch.. :???:

    mhhh,ja sowas in die Richtung hab ich mal gehört...aber ne definitive Aussage dazu find ich einfach nirgends.


    ich hab mal das Gewebe der Hoden allgemein unter die Lupe genommen,aber ist ja doch ziemlich speziell mit diesem Zeug.


    naja nachdem Stierhoden ne Delikatesse in Italien immer noch ist,auch Ziegenhoden,etc.. :lol:


    wobei ich auch nix find wie schnell sich Hormone z.b abbauen,ob die einfrieren überhaupt überleben,.. :???:


    den Hunden haben sie mal total geschmeckt....

    hallooo,


    ich hab mal 2 Fragen vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen?? :gott:



    1.ich hab ne Menge Schafhoden geschenkt bekommen,und bin mir nicht ganz sicher wieviel und wieoft ich die geben darf?


    zählen die zu den Innereinportionen dazu mengenmäßig?
    wie ist das mit den Hormonen,sollt ich da auf was achten?


    2.ich blick nicht durch,wie ich das Ca aus dem Trockenfutter rausrechnen kann..
    ich hab da stehen: Calcium 1,3 %


    und würd gerne wissen wieviel mg das sind,und auf welche Menge TF das bezieht..


    ich hab schon mal gelesen,wie das umgerechnet werden kann-find es aber nicht mehr-hab jetzt mal das Net durchforstet -aber nix zu finden....


    Lg Daniela

ANZEIGE