ANZEIGE

Beiträge von Pudelmama

    staffy , Helmbrechts wäre ok , hab aber die Addy on ihr net in der Liste gefunden ...


    @dieschweizer, ih würd gern was schreiben , doch dann werd ich hier niedergemacht , ich weiss , das ich selber schuld bin , das muss mir keiner sagen , aber ich weiss nun echt nicht mehr weiter.
    Vor 2 Jahren war schon mal jemand hier , aus dem Forum , dann ging alles mal eine Weile ....
    Ich hab dann noch einiges ausprobiert , was ich hier gelesen hab , dadurch ist alles nur noch schlimmer geworden .


    Ist mir sooo peinlich , hab doch "nur " einen Pudel , aber die sind halt doch nicht immer so einfach....

    Danke euch , aber die sind entweder zu weit weg oder unbekannt.


    Ich dachte , wer kennt jemanden hier in der Nähe...*schnief*, es ist wirklich dringend.
    Ich lieb doch meinen Kleinen , weiss aber nicht mehr weiter...

    in 95***, ich suche jemanden , der mir wirlich weiterhelfen kann...an den Problemen bin ich selber schuld , aber ich möchte jetzt unbedingt was gegen tun.


    Kennt jemand einen , wirklich kompetenten. Hundetrainer , der evtl. auch zu uns nach Hause kommt ?
    Ist wirklich dringend , bin am Verzweifeln :sad2:


    bitte , wäre lieb on euch


    Verzweifelte Grüsse

    Hi,
    Ich lese jetzt schon die ganze Zeit mit , und mir kommen bad die Tränen...


    Ich hab selber einen kleinen Zwergpudel , er ist mittlerweile 3 Jahre alt.


    Die ersten 2 Jahre hat ich genau die gleichen Probleme , ausser , dass ich nur so 4 Stunden auf der Arbeit bin , was ihn nicht stört.


    Von der TÄ wurde mir gesagt , dass er hyperaktiv sei und ich damit leben müsste.
    Mittlerweile ist er ein ganz lieber , wenn er seinen geordneten Tagesablauf hat.


    Manchmal würde es bestimmt helfen , wenn man sich austauschen könnte , über Probleme , Phasen , die wohl jeder Hund mal hat usw.


    Ich fühl mich hier im DF sehr wohl , lese sehr häufig und hab auch schon viel gelernt .
    Trotzdem hab ich manchmal den Eindruck, dass so kleine Hunde net ganz ernst genommen werden.


    Meiner ist übrigens von einem seriösen Züchter. :smile:


    Bitte , versuch es nochmal mit dem Kleinen . Die sind sooooo lieb !!!


    Und bei Problemen wird dir sicherlich geholfen .
    Drück dir und deinem Kleinen die Daumen !!!


    " Alles wird gut "

    Mit unserer ersten Hündin waren wir in Kärnten , in einer kleinen Pension.
    10 Monate später sind wir wieder dorthin gefahren , und wo wir eingebogen sind , hat sie auf einmal ganz hysterisch gebellt , ist dann sofort auf "ihre " Wiese gerannt und dann sofort ins richtige Haus ( dort stehen mehrere ).
    Fand ich schon komisch.


    Dann waren wir an der Ostsee in einem Ferienpark.
    Ein Jahr später sind wir wieder hingefahren , sie ist raus aus dem Auto und hat sofort nach der Tür der Ferienwohnung gezogen , wo wir das vorige Jahr waren .
    Drinnen hat sie sich auch genau auf den Platz vom Jahr vorher gelegt , ich weiss net , ob das alles Zufall war :???:


    Mal was anderes...
    Unsere Hündin ist vor 3 Jahren gestorben , nach 2 Monaten haben wir den Fipsy geholt.
    Von Anfang an haben wir ihn mit zu ihrem Grab genommen ( ausserhalb der Koppel , schön mit Grabstein und Blumen ).
    Die ersten Male hat er am Grab geschnüffelt wie verrückt und jetzt zieht er immer hin , bzw läuft hin und setzt sich davor .
    Aber da kann man doch gar nicht riechen , das da nen Hund begraben liegt ?
    Sie war ja damals schon 2 Monate tot.
    Ist mir alles irgenwie rätselhaft ....

    Hi
    mich haben am Samstag auch die Mücken zerstochen :hilfe:
    Mittlerweile sind das richtige keine Blasen geworden und es juckt wie verrückt :headbash:


    Hab mir heut aus der Apotheke Soventol mit Hydrocort geholt , die meinten dort , wenn das net hilft , soll ich zum Arzt gehen.


    Ich bin aber schon immer gegen Stiche jeder Art allergisch ...
    Vielleicht kommen noch gute Ratschläge ;)


    Im Moment kühl ich noch mit Kamille , da juckt es wenigstens nicht...

    Mein Fipsy wiegt 3,1 Kilo ;)


    Er bekommt noch einmal in der Woche ein Eigelb und ab und an ein paar Nudeln oder ne kleine Kartoffel. Das wars. :D


    Ach , und einmal die Woche ein Schweineohr :D

    Ich fütter die Schlemmermenüs jetzt seit über einem Jahr und bin sehr zufrieden .
    Zuerst noch im Wechsel mit TF , aber seitdem Fipsy Probleme mit dem Fell bekam ( stumpf irgenwie und Schuppen ), bekommt er nur noch die Menüs.
    Am Anfang war die Menge gewöhnungsbedürftig , ich hatte ne Mail geschrieben , weil ich mir net sicher war und bekam zur Antwort , das es richtig so sei , also 2mal 50 g.
    Da relatieviert sich das doch mit dem Preis :smile:
    Ich kann das Futter jedenfalls nur weiterempfehlen :D

    Wir waren voriges Jahr auch auf Usedom , in Zinnowitz , und werden auch im September wieder hinfahren , weil es einfach super dort war :smile:


    In Polen waren wir auch , ohne Maulkorb , ich hab auch keinen einzigen Hund damit gesehen , und es waren viele dort , aber das wäre mir aufgefallen :???:

ANZEIGE