ANZEIGE

Beiträge von smutje

    hallo allerseits!


    unser kleiner hat auch abwechselnd durchfall und relativ normalen stuhlgang, und ich denke immer öfter, dass es von den leckerlies kommt. bin ich also nicht alleine mit dieser annahme, "gut" zu wissen...
    wir geben ihm keksartige leckerlies aus dem selbstbedienungssortiment von fressnapf. die sind tatsächlich ganzschön hart und trocken, habe mal einen probiert, :ops: nur um zu schmecken, wieviel zucker darin ist. eher wenig, aber trotzdem! ist das auf jedenfall schlecht? (kann ich mir eigentlich auch selbst denken...)
    und dann gibt es ja noch diese theorie/annahme/sache, dass hunde cerealien garnicht vertragen/verdauen können, nun bestehen diese leckerlies aber hauptsächlich aus weizenmehl... hhhhmmmm....
    :???:
    ich les mich wohl mal durchs barfer-forum...


    liebe grüsse, melina

    hallo!


    habe gerade versucht, die DVD "der weg des vetrauens" von fichtlmeier auf ebay zu ersteigern, aber 37,-€ für eine DVD find ich ganzschön viel (neu kostet sie sogar 54,-€...). deshalb meine frage: gibt es hier jemanden im forum, der diese DVD hat, nicht mehr braucht und sie mir verkaufen würde? das wäre grossartig!!


    liebe grüsse, melina

    danke für deine antwort. ich denke auch, dass die kv sich nicht lohnt. und in der regel sollte die hpv echt reichen... wo in der eifel lebst du genau? meine mutter kommt nämlich von dort...
    gruss, melina

    hallo!


    habe bei meinem letzten fressnapf-shopping-anfall :ops: gesehen, dass die auch haftpflicht- bzw. krankenversicherungen anbieten. die haftpflicht kostet 6,-€ im monat, hat eine deckungssumme von 3.000.000,-€ bei sach- und personenschäden und 250.000,-€ bei vermögensschäden. selbstbeteiligung 50,-€. die krankeversicherung kostet um die 30,-€ im monat, wobei ich auch eh nicht weiss, ob das so sinnvoll ist, da sie nicht die kosten deckt, wenn das tier einen verkehrsunfall hatte...
    meine frage nun:
    ist hier jemand über fressnapf versichert?
    was haltet ihr von den konditionen?


    liebe grüsse, melina


    PS: die versicherung ist nicht personengebunden und es gibt auch keinen leinenzwang...
    PPS: das ganze läuft über die versicherungsgesellschaft AGILA.

    also ich finde das buch ebenfalls grossartig. allerdings denke ich, dass es sinnvoll ist, sich ein praxisnahes buch dazu zu kaufen, welches fallbeispiele erklärt und fragen beantwortet. fichtlmeier ist teils ein wenig zu theoretisch, aber trotzdem ist es meiner meinung nach wichtig und interessant zu wissen, wie ein hund so "tickt" und warum. davon mal abgesehen ist er ja auch nicht der einzige, der die binärsprache anwendet und empfiehlt und das ist doch ein gutes zeichen.
    lg, melina

    hallo!
    wir sind ein pärchen aus hamburg, 27 jahre jung, und haben uns vor einer woche einen mischlingswelpen namens smutje geholt. der kleine ist jetzt fast 11 wochen alt und ein wilder mix, in dem wir bislang dackel und terrier identifizieren konnten :^^: er ist schwarz und ein echter rabauke... da er unser erster hund ist (abgesehen von früheren familienhunden) wollen wir uns hier tips und ideen zu vielen verschiedenen themen holen, wollen ja nix falsch machen...
    viele grüsse, melina und jens

ANZEIGE