Beiträge von Amy-Mama

    Lamm- und Rinderlungenwürfel als Superleckerlies.

    Eine hellblau-schwarz-geflochtene 160cm-Rundleine für meinen Mann (also wenn er mit Merlin Gassi geht) für Regenwetter. Die Fettleinen werden da so rutschig, dass es nimmer sicher ist. Etwas kürzer wär uns lieber gewesen, aber leider gibts das nicht in Nicht-Retrieverausführung.

    Noch zu den Hochbeeten…..

    Nachdem das Areal unserer Siedlung auf einer Schlackehalde einer Porzellanmanufaktur steht und man ja durchaus nicht jünger wird, hab ich auch irgendwann beschlossen, unser Gemüse in Hochbeeten zu ziehen. Ok, es sind quasi Halbhochbeete, die Kräuter haben ein kleineres (also die üblichen Maße von Kaufhochbeeten, halt nur 50cm hoch, die 3 anderen sind ca. 300x120x35cm, 2 davon hat mein Mann vor 3 Jahren noch um eine Brettbreite erhöht. Unten ist stärkeres Kaninchengitter, damit die Wühlmäuse nicht reinkommen - gut, in 2 Beeten sind sie vor 2 Jahren von oben eingewandert, auch logisch, sind ja nicht blöd, die finden jedes Fressparadies.

    Drin hab ich vor ca. 10 Jahren unten einige Säcke Rindenmulch mit Erde aus Baumarkt gemischt, darüber ebensolche schnöde Billigerde aus dem Baumarkt aufgefüllt.

    Inzwischen habe ich wunderbare Humuserde drin, locker, gut belebt, mit viiiielen Regenwürmern. Austauschen muss man da gar nix, nur fülle ich jedes Jahr als oberste Schicht mit einigen Säcken Billig-Baumarkt-Erde auf, düngen tu ich je nach Verfügbarkeit mit Pferdedungpellets, Hornspänen und/oder Beerendünger von Hofer bzw. Lidl. Drin wächst alles Gemüse (und einjährige Blumen) wie Unkraut durcheinander, nach einem modifizierten Prinzip (ich sehs nicht ganz so streng) von Square Foot Gardening. Achja, um alles etwas weniger rotteanfällig zu machen, hab ich zwischen den Beeten Unkrautfließ und feinen Riesel aufgestreut, ist einfacher zu pflegen und hält die Umgebung eben etwas trockener und sauberer.

    Möcht euch einfach Mut machen, sowas aufzuziehen!


    Nur ein kurzer Einblick von gerade eben, frisch gejätet :smiling_face_with_halo: und ein bissl geerntet:

    43897603jk.jpeg

    Durch den Eigendruck kühlt das Gel der zusammengelegten Matte, dadurch kondensiert die Luftfeuchtigkeit auf der Matte (kältere Luft hält weniger Feuchtigkeit gebunden als die umgebende wärmere Luft), die kann aufgrund vom Material auch nicht gleich abdampfen und es schimmelt.

    Hatten wir auch, sommers wie winters, sobald die Matten zusammengelegt waren.

    Seit ich sie MIT einer Stoffwindel zusammenlege, also dass alle aufeinanderliegenden Flächen durch diese Windel getrennt sind, hab ich absolut kein Problem mehr mit diesem Schimmel.

    Wir sollen ja im Moment das Futter nicht füttern sondern das Futter vertricksen, haben ein paar Baustellen zu bearbeiten. Findet Merlin, Markenzeichen ultraverfressen, ziemlich entbehrenswert.


    So hab ich heute zum Morgengassi die halbe Futtermenge (einen Augenblick lang hab ich überlegt, alles reinzuschütten) in den Futterbeutel gefüllt, in meine Gassitasche (in ein Zippfach) gesteckt und hab ihm dann viel Lob beim Gassi ausgeteilt.

    Daheim hab ich die Tasche wie immer auf den Boden gestellt, schnell ins Bad, den Fetzen zum Pfotenwischen nass gemacht, auf dem Rückweg hat mich mein Mann aufgehalten. Hui, ist Merlin heute suuuuperbrav :smiling_face_with_hearts: und soooo still……


    Wie?? Er kramt schon wieder in meiner Tasche :thinking_face: ? Tasche aufgehoben, Hund wirkt noch immer so beschäftigt :face_with_monocle: ??? Klar, hat der den Beutel rausgezupft und seinen Sheltiekragen als Versteck genutzt :exploding_head: .

    Jedenfalls war ich dann ziemlich froh, dass ich nicht die ganze Tagesration in den Beutel geschüttet hatte, der war nämlich blitzeblank saubergeputzt :dizzy_face:

    Probier doch mal, die Inhaltsstoffe selbst zu mischen. Wasser gibt es überall, :D ebenso wie Alkohol, Zitrusöl und Kräuteröl.

    Und wie macht man daraus ein Gel?

    ZitrusKERNEXTRAKT ist drin, das ist was anderes, und teurer, als Zitrusöl.

    Natürliches Geliermittel? Da gibts in der Kosmetik u.a. Xanthan.

    Aber wie immer, auch da muss nicht stehen, was tatsächlich drin ist. Kräuteröl kann viel sein - welche Kräuter, welches Öl als Basis? Welcher Alkohol, d.h. wieviel Prozent?

    Wasser ist übrigens bei nahezu jeder Kosmetik Hauptbestandteil…..

    Mit diesen Angaben kannst genau eines nicht: es selbst anmischen…..

    Woher ich das weiß? Ich mach mir meine Cremes und Seifen selbst :beaming_face_with_smiling_eyes:

    Und mit Mangold kann man wirklich superviel machen! Alles, wo Spinat drin ist, die Stiele kann man wie Spargel zubereiten, also wirklich mannigfaltiger Einsatz.

    Ich glaub, ich hab so 10 Pflanzen plus. :rolling_on_the_floor_laughing:

    Ob wir den mögen????

    Wie lange hattet ihr denn welpenwahnsinn?

    Das Wuselflausch ist zwar schon gut über ein Jahr, und nun echt kein Welpe mehr, verfällt aber trotzdem gerne kurz in wilde fünf Minuten.

    Besonders im Kontakt mit Wasser, dann rast es (nach dem Abtrocknen) die Treppe hoch, wälzt sich durch seine Box, über den Teppich, kreist um den Esstisch, hoppst über die Couch etc....

    Unsere Amy hatte das tatsächlich bis kurz vor ihrem Tod, nicht mehr so oft, aber immer leidenschaftlich. Aber wenn das 7kg machen, ist das ja erträglich, bei 20+ wär das u.U. schon ein Grund danach zu renovieren :woozy_face:

    Demnächst wird Merlin wohl allein Zähneputzen. Vor ein paar Tagen hat er begonnen, wenn ich den Fingerling aufgezogen habe, auf die Bettbank zu springen und sich in Seitenlage hinzulegen. Bis vorgestern halt teils recht ungünstig und nicht, wo ich ihn vernünftig putzen kann. Seit gestern trifft er den Punkt und lässt es brav über sich ergehen. Unmittelbar danach pflanzt er sich vor Herrchen auf und begehrt kurz Gassi geführt zu werden, weil er schlafengehen will, grad dass er ihn nicht an der Hand nimmt :smiling_face_with_hearts:

    Ja, und eine unserer Hauptproblemzonen Leinenziehen gehört auch langsam der Vergangenheit an, er trappelt die meiste Zeit neben uns (oder halt mit entspannter Leine) um uns rum.

    Jetzt muss er nur noch beim Autofahren den Schnabel halten, und nicht bei jeder Begegnung mit Loki oder/und Faye eskalieren, dann sind wir (fast) rundum glücklich :smiling_face:

    Eine wirksame Methode, gegen die Trauermücken vorzugehen, wäre auch, die Pflanzen ALLE komplett austrocknen zu lassen (also die Erde), sobald die Blätter leicht weicher werden, erst wieder das nächste Mal gießen und dann nochmal so austrocknen zu lassen.

    Viele Leute haben einfach immer dauerfeuchte Erde und wundern sich dann, wenn sie eine Trauermückenplage haben, die ernähren sich aber von feuchtem, leicht verrottendem Substrat.

    Neue Erde nutzt also nur insofern was, wenn man die neugetopften Pflanzen auch nicht gleich wieder angießt, sondern mal abwartet, dass auch die rumfliegenden Mücken abgestorben sind.

    Aja, und vielleicht einen anderen, frischen Sack Erde, weil immer wieder sind die Erdsäcke voll mit Trauermückeneiern, die dann beim ersten Gießen fröhlich schlüpfen und in der Erde rumwuseln (sind so kleine, glasige Würmchen)……


    Einmal raten, wieso ich das weiß, kämpfe alle paar Jahre mal mit dieser Plage……. meist nach dem Umtopfen……