Beiträge von Lily

    Das mit der HD regt immer wieder zu Diskussionen an. Ich habe einen Border Collie, habe sie laufen, spielen, hüpfen lassen, habe gutes aber nicht spezielles Futter gewählt, usw. Ergebnis A/B (Schweiz).


    Kenne diverse Border, die in den ersten 12 Monaten enorm geschont wurden, praktisch nie rennen durften, Spezialfutter, Ergänzungsmittel, usw usw erhalten haben, z.T. HD C - D und einmal sogar F. Bei keinem wäre ne Verletzung usw. bekannt.


    Ich denke auch, HD ist in erster Linie vererbt. Und da reicht es bei weitem nicht nur die Ergebnisse der Eltern zu kennen. Sicher 3 und mehr Generationen sollten HD frei sein, damit man überhaupt eine Vermutung äussern kann.


    Betr. Grösse: Ich kenne erwachsene Border Collies in der Grösse von 40 cm bis 62 cm. Auch hier ist alles möglich. Die Ohrstellung ist bei Deiner Mischung sowieso vollkommen offen. Da ist von Hängend bis Stehend alles möglich. Die Wahrscheinlichkeit für Stehohren ist aber grösser, wenn ein Elternteil auch klare Stehohren hat. Wenn aber kein Elternteil Stehohren hat, dann denke ich nicht, dass Dein Hund welche bekommen wird. Einfach Erfahrungswerte aus den verschiedenen Zuchten und Nachkommen, die ich kenne.

    Meine drei Leuchtringe sind absolut wasserdicht, einer davon seit 5 Jahren. Habe grad an der Ausstellung in Friedrichshafen für Kollegen zwei Stück gekauft, die keine Leuchties wollten, weil man die eben nicht öffnen kann. Das ständige über den Kopf ausziehen möchte ich keinem meiner Hunde zumuten, gerade die Kooiker sind da sehr empfindlich. Der Leuchtring kann am Hals geöffnet werden und so mache ich das täglich, morgens und abends.

    Anne ich glaub Du hast recht. Blutströpfchen oder Widderchen. Aber wenn sie das am gleichen Ort geknipst hat wie die Raupen, wo sind den die richtigen Falter? :???:

    Also die Schmetterlinge sitzen natürlich auf ner Distel. Aber die Raupe ist auf dem Jakobskraut. Davon sind alle Teile giftig, auch getrocknet im Heu. Allerdings muss ein erwachsenes Pferd davon schon sehr viel erwischen, glaube so 1-2 Kilo frisch und mind. das Dreifache davon im Heu. Könnte sich aber auch schleichend auswirken, wenn regelmässig davon gefüttert wird. Wir haben's früher immer ausgerissen und in der Mitte auf den Misthaufen geschmissen. Oder getrocknet und verbrannt. Heute habe ich kein Pferd mehr und es beschäftigt mich nicht mehr so stark.

    Die Geräte sind aber alles andere als reglementskonform... Die Leisten viel zu hoch, die Zonengeräte weder gummiert noch besandet und die Wand mit abblätternder Farbe. Solche Farbflocken können die Pfoten ganz schön verletzen, wenn sie harte Ränder haben.