[Testbericht] Coat King Multitrimmstriegel

  • ANZEIGE

    Hi Ihr!


    Ich wollte euch mal von meinem Zauberding berichten! Dem Coat-King-Multitrimmstriegel!


    Das Ding holt so viele alte Haare aus dem Fell, dass ich über das Frühjahr verteilt fast eine Einkaufstüte voll bekomme. Vor allem das weiche flaumige Unterfell wird damit rausgetrimmt. Das Deckhaar bleibt weitestgehendst wie es ist...


    Ich hab ihn seit etwa 1 Jahr und Ronja und ich sind super-zufrieden damit...! Letzten Sommer war Ronja wegen der Hitze sehr schlapp und wenig bewegungsfreudig. Nach dem ich sie von all ihrem Fell mit dem Ding befreit hab ging es ihr sichtlich besser mit der Hitze!


    Den Coat-King gibt's hier zu bestellen...! Es gibt ihn mit verschieden vielen Klingen für die verschiedenen Fellarten. Es gilt:


    - Je weicher das Fell, desto feiner die Zahnung
    - Je länger das Fell, desto feiner die Zahnung
    - Ganz kurzes Fell, feinste Zahnung
    - Langes zotteliges Fell grobe Zahnung vorab, feine hinterher


    Je mehr Klingen, desto teurer wird es natürlich. Ich hab ihn mit 16 Klingen und Plastikgriff. Hat so um die 20,- € gekostet. Ist aber jeden Cent wert!


    Es gibt den Coat-King noch mit Holzgriff, da ist er etwas teurer und ganz aus Plastik, da sind nur die Klingen aus Metall, da ist er um einiges günsiter...


    Würd mich freuen, wenn diese Rubrik vielleich noch ein bisschen voller wird ;). Gute Tipps kann man doch immer brauchen!


    LG murmel

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    würde mich auch über Erfahrungen mit dem CoatKing freuen.
    ICh habe gestern mit einer Frau gesprochen, die u.a. auch Fellpflege für HUnde macht.


    Als ich sie nach dem Furminator gefragt habe, sagte sie mir, dass er das Deckhaar beschädigen würde und hat mir für meinen Aussie zum Coat King geraten.


    Also, hat den jemand schonmal ausprobiert???

    Diego (Australian Shepherd) *18.12.2008

    Canyon (Australian Shepherd) *09.04.2011

    Miles (Australian Shepherd) *14.07.2013


                                         Aussies machen die Welt bunt...

  • Ich habe den Coat King auch und bin super zufrieden!!! Der entfernt wirklich zuverlässig die ganze Unterwolle und scheint auch angenehm für die Hunde zu sein (ohne ziepen). Kann ich nur empfehlen!!!!
    LG Heike :D

    **SPIKE** (Schäfer-Husky-Mix, *Juli 2006)
    **LUCY** (Kroatischer Straßenmix, *Januar 2006)
    **EMMA** (Dackel-Terrier-Wildsau-Mix, * April 2008)

  • ANZEIGE
  • Der Coat King schneidet auch, das ist ein elementarer Unterschied zum Furmi. Je nach Fell hat das Vor- oder Nachteile.
    Bei meinen Riesen z.B. spare ich einen Teil des Austrimmens der Unterwolle mit dem Furmi. Den Rest erledige ich mit dem Messer. Ist das fell dann noch zu lang und zu dicht kommt der Coat King zum Einsatz.
    Als "Alleinpflegehilfe" würde er mir bei dem Fell meiner Hunde alles verderben. Einige Schäferhundhalter kommen dagegen mit dem Coat King hervorragend durch den Fellwechsel, die Wolle kommt heraus, das Deckhaar bleibt in sehr gutem Zustand.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Ich benutze bei meinem Halblanghaar auch gelegentlich den CK. Wichtig: immer nur mit der Fellwuchsrichtung, damit man kein Fell zerschneidet sondern nur die Unterwolle herauszieht.
    LG Julia

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das mit dem Schneiden sehe ich bei meinem Hund eben als Problem. In einem anderen Thread hat jemand von einer Variante desCoat King geschrieben, der nicht schneidet. Kennt den jemand?


    Oder hat jemand Empfehlungen für Aussies mit NICHT so viel und so langem Fell?


    Das meiste Fell mit der meisten Unterwolle hat er an den HInterbeinen.

    Diego (Australian Shepherd) *18.12.2008

    Canyon (Australian Shepherd) *09.04.2011

    Miles (Australian Shepherd) *14.07.2013


                                         Aussies machen die Welt bunt...

  • Das muss man ausprobieren. ;)


    Der Furminator schneidet nicht. Aber bei manchem Fell zieht er auch Deckhaar mit heraus oder beschädigt es und es wirkt matt und brüchig.
    Der Coat King ist ja nicht so teuer, den kann man gut probieren und vom Furmi gibt es günstige Nachbauten. Wie gut die sind, weiß ich leider nicht.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!