ANZEIGE
Avatar

Prostatakrebs beim Collie?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,
    erstmal bin ich neu hier und freue mich hier sein zu können.
    Mal zu meinem Problem. Seit einiger Zeit blutet mein Collie aus dem Penis, er leidet nicht oder so er ist wie immer . Er ist 6 Jahre alt und soweit Kerngesund. Er ist NICHT kastriert und hat aufgrund der Wohnlage nicht allzuviel Kontakt zu anderen Hunden. Kann es sein das er Prostatakrebs hat? mein Tierarzt sagte solange er nicht leidet wäre alles ok. . .Achja es ist nicht viel mal ein paar Tropfen. . .


    Danke für eure Antworten.


    Kirstin :help:

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Hat denn euer TA die Prostata mal untersucht?Man kann durch eine rektale Untersuchung ganz gut feststellen,ob die Prostata vergrößert ist.Wurde auch mal untersucht,ob euer Hund vielleicht eine Blasenentzündung,Harnsteine o.ä. hat?


    Prostatatumoren kommen bei Hunden nicht so häufig vor.Was hingegen häufiger bei unkastrierten Rüden vorkommt,ist eine Prostatavergrößerung.Die Prostata kann bis faustgroß werden und verursacht ab einer bestimmten Größe v.a. Kotabsatzbeschwerden.


    Wenn der TA eine vergrößerte Prostata feststellt oder schon festgestellt hat,solltet ihr an eine Kastration denken.Diese bewirkt eine weitgehende Rückbildung der vergrößerten Prostata.


    Liebe Grüße,Christiane

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE