ANZEIGE
Avatar

aufgeblähter Bauch und übergeben

  • ANZEIGE

    Hallo,


    eine Bekannte von mir, die durch mich Fleisch für ihren Hund bezieht klagte gestern, dass ihr Hund den ganzen Tag über einen aufgeblähten Bauch hatte und die darauffolgende Nacht sich sehr häufig übergeben mußte.
    Auch erzählte sie, dass das Übergebene reines Fleisch war, also blutig und schleimig. Dem Hund ging es abends wieder gut .


    Ich kann mir eigentlich keinen Reim drauf machen. Sie schließt ein Darmverschluß und eine Vergiftung aus. Dazu muß ich noch erwähnen, dass die Dame ihren Hund immer abends so gegen 19 Uhr füttert. Ich habe ihr erst mal angeraten einen Tag zu fasten und dann evtl. Reis mit Tee zu kochen. Sie hat jetzt Angst weiterhin Roh zu füttern u. will das Fleisch abkochen.


    Ich habe ihr versprochen mich mal umzuhören, was das für Ursachen haben kann. Wenn Sie nämlich zu unserem Tierarzt geht, wird er ihr auch sicherlich vom Fleischverzehr abraten - er ist Gegener von Fleischfütterung!
    Ich sehe die Bekannte morgen mittag und hoffe, dass mir jemand etwas dazu schreiben kann!
    Vielen Dank im vorraus...!

  • ANZEIGE
  • Es gibt immer mal Magen-Darm-Infekte, die rein gar nichts mit der Fütterung zu tun haben. Man wundert sich halt, wieviel und was für Futter nach langer Zeit plötzlich noch rauskomt.
    Auch kann der Hund zuviel und zu hastig gefressen haben. Es kann aber auch das Anzeichen einer Magendrehung, besser gesagt, die Vorstufe, gewesen sein. Oder die Milz spinnt. Also genug Gründe, woher das Erbrechen kam, es aber nicht vom Futter kommen muss.
    Würde es beobachten, 24 Stunden fasten und dann mit Kleinmengen wieder anfangen.
    Ansonsten muss man ja dem TA nicht gleich sagen, was man füttert, sonst ist er vorbelastet und sucht nicht nach den eigentlichen Ursachen!


    Gruß Kindhund

  • hallo,
    also ich barfe seit 3wochen, und meine hündin hat am anfang durchfall gehabt und galle gespuckt morgens. das ist aber laut meines barf-buches nichts ungewöhnliches am anfang. es war bei ihr auch nur zwei tage, dann war gut. man sollte am anfang darauf achten, keine kracher zu füttern wie z.B. harte knochen. besser zuerst knorpel und weiche knochen, wie vom lamm oder kalb. auch hühnerhälse. vielleicht hat der hund ja auch zuviel wasser hinterher gerschlabbert, dann kommt schon mal was hoch. vielleicht hat er sich auch zu schnell danach bewegt, aufgblähter bauch, schon ist die vorstufe der magendrehung da.. da muß man vorsichtig sein, gerad, wenn das futter neu ist..
    gruß, jassy
    würde mir im übrigen das buch "barf- artgerechte rohernährung für hunde" kaufen, das ist total super, auch viele fragen werden beantwortet was umstellen angeht..

  • ANZEIGE
  • Hallo Jassy,


    der Hund fraß ja schon über 2 Monate rohes Fleisch, darum empfand ich es schon merkwürdig.
    Mit den anfänglichen "Entgiftungserscheinungen" kenne ich mich ja bestens aus, da ich ja Frischfleisch für Hunde vertreibe und dies meinen Kunden auch immer vor einer Umstellung mitteile. Der aufgeblähte Bauch läßt in der Tat
    wie Kindhund schon erwähnte eine Magendrehung erahnen.
    Nur war dieser Blähbauch nach dem Übergeben verschwunden - das ist dann doch wieder merkwürdig...!
    Ich danke an die "Antworter", dem Hund gehts wieder bestens und frißt wieder mit Genuß Geflügel, Rind und Co....

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi gesunder Hund,


    das freut mich, dass es dem Hund wieder gut geht. Bei Kindhund's vermuteter Magendrehung im Zusammenhang mit dem guten Ratschlag abzuwarten, wäre es ja heute ein toter Hund.


    @ Kindhund,


    bitte poste hier bitte kein gefühltes Wissen. Bei Magendrehung zählt jede Minute. Und wenn Du einem User hier solch einen Bären aufbindest, dann könnte der Tod eines Hundes auf Deine Kappe gehen, darüber solltest Du Dir im klaren sein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE