ANZEIGE
Avatar

Spießrutenlaufen beim Gassi gehen

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundefreunde,


    bin gestern durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und fand die Beiträge und Antworten, die ich gelesen hatte, sehr interessant.


    Ich habe einen 2 1/2 jährigen Malteserrüden - Rocky - ein super liebes und anhängliches Kerlchen, der jedoch, sobald wir beim Gassi gehen anderen Hunden begegnen völlig ausrastet und grundlos (für mich jedenfalls ) auf die anderen mit viel Geknurre und Gebelle losgehen möchte. Ich kann ihn beinahe nirgendwo mehr frei laufen lassen, er praktiziert dies auch wenn er mal nicht angeleint ist ( was selten vorkommt ) und es ist ihm auch völlig egal ob es ein kleiner oder großer Hund ist.


    Vielleicht ist noch wichtig, daß Rocky mit 10 Wochen als 2. Hund zu mir kam. Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch einen damals 3-jährigen Malteserrüden der jedoch leider vor einem Jahr einen tödlichen Unfall hatte. Erst seit diesem Zeitpunkt reagiert Rocky so auf andere Hunde, zuvor gab es kein Problem. Mir ist schon klar, daß sich Rocky seit dem Tod seines "Beschützers " und dem damit verbundenen auf sich allein gestellt sein, verunsichert ist.


    Nun zu meiner eigentlichen Frage - wie reagiere ich richtig bei diesem Verhalten? Bis dato bin ich einfach ohne Kommentar und ohne darauf zu reagieren weitergelaufen und habe ihn mitgezogen. Ich bin mir jedoch nicht sicher ob das richtig ist, denn an seinem Verhalten hat sich nichts geändert!!


    Noch eine Unsicherheit bei mir: seit 2 Wochen haben wir wieder Zuwachs bekommen - ein 10-wöchiges Maltesermädchen- Gina. Die beiden verstehen sich nach 3-tägigen Anfangsschwierigkeiten jetzt gut und spielen viel zusammen. Jedoch ist mir aufgefallen, daß Gina jedes Spielzeug oder Leckerchen mit dem sich Rocky gerade beschäftigt haben möchte oder auf den Platz liegen möchte wo Rocky gerade liegt und dies auch mit schrillem Gebell kundtut. Rocky überläßt ihr alles sofort ohne Gegenwehr und kommt mit hängendem Schwanz zu mir geschlichen. Er tut mir dann leid und ich würde mich gerne einmischen - habe mich aber bisher beherrscht und die beiden machen lassen. Ist mein Verhalten richtig ??
    Ich hoffe, ich habe Euch nicht gleich mit meinen " Problemchen " überbeansprucht aber ich freue mich auf jeden Tip.


    Liebe Grüße
    Angie mit Rocky + Baby Gina

  • ANZEIGE
  • Hallo erst mal und Herzlich willkommen im Forum :hallo:


    Was du da beschreibst klingt schon nicht so Dolle.Es ist schwierig eine Ferndiagnose zu stellen.


    Aber ich versuche es mal.


    es gibt verschiedene Gründe warum sich dein Hund so verhält.


    1:es könnte unsicherheit sein.


    2.Er ist größenwannsinnig und meint er ist der King(Schließe ich aber nach deiner Beschreibung aus.)


    Ich tippe eher darauf das entweder unsicher ist und deshalb den Molly macht.Oder das du auch angespannt bist (ist nicht böse gemeint) wenn ihr einem anderen Hund begegnet und sich das überträgt.


    Hast du mal versucht ihn abzulenken damit er sich auf dich konzentriet wenn ein anderer Hund kommt.(In form von Spielzeug oder auf was auch immer dein Hund abfährt) Das wäre eine Möglich keit .


    Einfach weiter gehen geht natürlich auch aber ist halt nix für die nerven auf dauer.


    Ich kann dir nur raten dich mal an einen Tiertrainer zu wenden .Der sich mal die Problemantik ansieht.Er weiß dann auch warum dein hundi das macht.


    Mit deinem zweiten Problem .Tja deine Süße hat ihn gut im Griff.


    ich würde das deine Hunde untersich ausmachen lassen.So lange es nicht eskaliert lass die beiden Machen.


    Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen .


    Viel Glück und viel Spass mit deinen Zwei .


    Gruß Pamela +Lisa

  • Hallo,


    du das Problem kenne ich hier auch, Sky macht ab und an ein riesen Theater an der Leine, wenn sie auf andere Hunde trifft.


    Versuche doch mal die Richtung zu wechseln, so das der Blickkontakt von den Hunden unterbrochen wird. Sobald er ruhig ist ganz doll loben und ein Leckerchen versuchen ihm zu geben. Wenn er ruhig ist wieder in die Richtung des anderen Hundes gehen. Ab und an hilft das bei Sky auch. Nicht immer aber manchmal macht sie gar nichts beim anderen Hund und manchmal ist sie noch total wild.


    Das mit dem Platz Problem hört sich so an, als ob euer neuer Familienzuwachs langsam eine ranghöhere Position anstrebt als euer Rocky ist. Ich weiß ja nicht, hat jeder seinen eigenen Platz, Körbchen oder eine eigene Decke?
    Ich würde halt versuchen, sobald es um den Schlafplatz des anderen geht, da einzugreifen, damit sie merkt, nein der ist tabu für mich der gehört Rocky.
    Ansonsten werden die beiden ihre Rangfolge noch abstecken müssen. Es hört sich aber so an, als ob deine Kleine den ersten Rang für sich beansprucht und Rocky wird sich wohl nicht wehren und sich unterordnen.


    Aber dir können bestimmt noch die anderen die hier zwei Hunde besitzen mehr dazu sagen.


    Wünsche euch aber trotzdem viel Spaß mit euren zwei Hunden. :wink:

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

  • ANZEIGE
  • Danke für Eure Tipps - werde mich wirklich mal nach einem Hundetrainer umsehen, denn das Verhalten macht mich ganz nervös und ich möchte auf keinen Fall, daß die Kleine dies auch übernimmt.


    Ich bin auch der Meinung, daß es sich bei Rocky um Unsicherheit handelt, ablenken läßt er sich mit nichts und wahrscheinlich spürt er auch meine Angespanntheit, wenn nur ein anderer Hund in Sicht kommt.


    LG Angie

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE