Will nicht, dann lieber anfangen zu beißen

  • ANZEIGE

    HIlfe mein Perro de Aqua fängt an, wenn sie nicht hören will, zu beißen.
    Ich habe den Hund seit dem 1.April aus Spanien. Sie ist sehr lieb, hört draußen sehr gut und kann ohne Leine gehen.
    Seit 1 Woche habe ich ein Problem. Wenn sie etwas nicht darf, wollte ich sie am Halsband fortziehen und da hat sie nach mir gebissen. Nicht durch aber oft. Ich dachte wer weiß was sie in Spanien mitgemacht hat und habe es vermieden bein schimpfen ans Halsband zu fassen. Wenn ich nicht schimpfe ist es kein Problem.
    Heute mußte ich mal kurz weg (was eigentlich kein Problem ist) und sie stand vor der Türe. Als ich sagten komm rein tat sich nichts. Damit sie nicht Panik bekommt, habe ich sie mit dem Bein reingedrückt. Da sollte der Schuh dran glauben.
    Sie macht es jetzt öfters, immer wenn sie etwas nicht will.
    Wir haben noch einen Zwergpudel und keinerlei Probleme.
    Ansonsten will mein Hund nur schmusen.


    Wer kann mit helfen, wie ich das in den Griff bekomme, da der nächste Hundetrainer 40 km von hier weg ist

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Eine Bekannte hat erzählt ihr Hund hat das auch gemacht. Sie hat dann "AUA" gesagt und den Hund gepetzt, nicht sehr fest aber so das er es gemerkt hat. Nach einiger Zeit hat er aufgehört und immer wenn sie jetzt "AUA" sagt läßt er sofort alles los was er im Maul hat, Finger, Füße usw. Bei Gegenständen ist es beim "Aus" geblieben.

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

  • Schwer zu sagen, ob dein Hund gerade Machtspielchen treibt und probiert, wie weit er gehen kann. Ich dachte eine zeitlang, mein Hund hätte ein Dominanzproblem, weil er das auch machte. Da hab ich ihn viel geistig ausgelastet und klare Spielregeln eingeführt. Du solltest auf keinen Fall nachgiebig sein, weil dein Hund aus Spanien kommt. Mein Hund kommt aus Italien. Dein Hund braucht ganz klare Regeln. Also den Hund nicht vermenschlichen! Aber letztendlich war bei uns etwas ganz anderes der Auslöser. Mein Hund hatte ganz fürchterlich entzündete Ohren und immer, wenn wir in den Halsbereich kamen, schnappte sie, weil sie Schmerzen hatte. So haben wir irgendwann ihre Futtermittelallergie festgesellt. Seitdem die Ohren wieder gut sind, haben wir kein Schnappen mehr. Der Punkt war, dem Hund ging es nicht gut, also war seine Reizschwelle sehr niedrig. Dazu die Pupertät. Da kam alles zusammen. Also, guckt mal, ob sie völlig ok ist und laßt euch nichts gefallen!


    Euch könnte auch das Buch und der Video "Calming signals" von Turid Rugaas hilfreich sein!


    LG Kindhund

  • ANZEIGE
  • Danke für den Beitrag.
    Ich war vor einer Woche beim Tierarzt und der sie mal gründlich untersucht. Sie soll gesund sein.
    Na ja da muß ich mal verschiedenes ausprobieren. Vielleicht haben wir am Anfang zu viel Streicheleinheiten gegeben. Sie ist eine absolute Schmusebacke und fordert es auch kräftig ein. Das jedoch schränke ich schon ein
    Danke Kalu

  • @ kindhund


    wie eine Futtermittelallergie sorgt für entzündete Ohren, bitte erklären. Ich habe einen Dalmatiner und diese hat andauernd entzündete Ohren. Ich hab sie aus dem Tierheim und da hatte sie wohl auch schon total entzündete und vereiterte Ohren, aber es wurde nicht festgestellt oder falsch behandelt. Jedenfalls werden wir es jetzt nicht mehr los. Das längst was meine mal ohne Entzündung war waren 4 Wochen, hat aber kein anderes Futter in der Zeit bekommen.


    Kann es trotzdem eine Allergie sein?

    "Soweit die Annalen der Menschheit reichen, ist der Hund an unserer Seite wie jetzt. Wir brauchen weder sein Vertrauen noch seine Freundschaft zu erwerben. Er wird als unser Freund geboren und glaubt schon an uns, wenn seine Augen noch geschlossen sind."


    Maurice Maeterlinck

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!