ANZEIGE
Avatar

Trofu und ab und an Knochen??

  • ANZEIGE

    Ich weiß nicht so genau, ob mein Thema eher in die Barf oder in die Fertigfutterkategorie gehört... ich poste es einfach mal hier :^^:


    Jesse bekommt nur 1-2 mal die Woche Rohfleisch (statt des Trofu), sonst täglich Platinum Natural.
    Jetzt hat es sich so eingeschlichen , dass das Frischfleisch jedesmal Knochen sind , die ich ihr gebe.
    Normalerweise Kalbsknochen und heute ein Rinderbrustbein (Danke Krystana :D ).


    Ist es so ok , wie ich Jesse ernähre? Bekommt sie eventuell zu viel Calcium? Sollte man überhaupt ab und an Rohfleisch statt Trofu füttern? Ist es wirklich besser/nötig vor dem Knochenfüttern , z. B. etwas Rinderhack zu geben?


    Fragen über Fragen... ;)

  • ANZEIGE
  • Zitat von "viviane"

    Ist es wirklich besser/nötig vor dem Knochenfüttern , z. B. etwas Rinderhack zu geben?
    ;)


    hierzu ein klares Ja!

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Zitat von "Morrigan"

    hierzu ein klares Ja!


    Wie mir schon geraten wurde :^^: .
    Gibt es dazu eine Beschreibung, warum das genau besser ist?
    Hab Jesse das Rinderbrustbein vorhin aber doch ohne Hack vorher gegeben :ops:

  • ANZEIGE
  • Gern :D


    Der Hundemagen braucht einen Schlüsselreiz, um ausreichend Magensäure zu Produzieren, um den Knochen zu zersetzen. Dieser Schlüsselreiz ist Fleisch.


    Sonst liegt der Knochen länger als nötig im Magen, weil die Verduauung ohne Schlüsselreiz nur langsam anläuft. Bei Henry war es so, wenn er einem nackten Knochen bekam, hab er den 1 Tag(!) später wieder ausgebrochen :/

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Zitat von "viviane"

    Jesse bekommt nur 1-2 mal die Woche Rohfleisch (statt des Trofu), sonst täglich Platinum Natural.
    Jetzt hat es sich so eingeschlichen , dass das Frischfleisch jedesmal Knochen sind , die ich ihr gebe.
    Normalerweise Kalbsknochen und heute ein Rinderbrustbein (Danke Krystana :D ).


    Ist es so ok , wie ich Jesse ernähre? Bekommt sie eventuell zu viel Calcium?


    Wenn du nicht am selben Tag Trofu gibst, ist es ok, denn im Trofu ist oft ausreichend Ca PLUS mindestens ausreichend Vitamin D.


    Zitat von "viviane"


    Sollte man überhaupt ab und an Rohfleisch statt Trofu füttern?


    Man kann... du kannst auch ausschließlich roh füttern ;)


    Zitat von "viviane"


    Ist es wirklich besser/nötig vor dem Knochenfüttern , z. B. etwas Rinderhack zu geben?


    Fragen über Fragen... ;)


    Ob zusätzliches Fleisch zum KLnochen oder nicht, hängt davon ab, wie fleischig der Knochen ist.


    Fleisch löst die Absonderung von Magensäure aus, was insbesondere bei dem Füttern von Knochen in ausreichender Menge passieren muss. Daher ist Fleisch ganz wichtig als "Schlüsselreiz"

    Liebe Grüße


    Anne
    ---


    "Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll,
    aber nie kann, wenn er will,
    dann mag er auch nicht,
    wenn er muss."

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Danke für die Antworten!


    In Jesse´s Magen hat es gestern noch ordentlich gerumpelt ;)
    Zum Glück hat sie nichts wieder ausgespuckt und ganz normal Kot abgesetzt. An den Knochen die ich füttere ist normalerweise einiges an Fleisch, werde aber den Rat mit dem Hack das nä. Mal wirklich beherzigen.


    Ich frage ob die Trofu und gelegentlich Rohfleischfütterung überhaupt ok ist, weil ich mir unsicher bin, ob ich nicht die Zusammensetzung des Trofus und den Calciumhaushalt etc. damit durcheinanderbringe und Jesse möglicherweise mehr Schade als Gutes tue.


    Wäre es denn besser lieber Muskelfleisch usw, zu füttern als Knochen...oder ist das egal?


    Sorry, dass ich so doof frage. :ops:


    Zitat

    du kannst auch ausschließlich roh füttern


    Ans Barfen traue ich mich noch nicht so ran. :hilfe:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE