ANZEIGE
Avatar

Durchfall und Erbrechen

  • ANZEIGE

    Hallo,


    wir haben folgendes Problem: Unser Hund wird seit einigen Monaten gebarft, was ihm ausgezeichnet bekommt.. Wir hatten lange Zeit Probleme mit Durchfall, deshalb bin ich nun viell. etwas überempfindlich. Also, Ronja hat seit 2 Tagen ziemlich breiigen Kot. Heute morgen hat sie dann gelben Schleim erbrochen und richtig Durchfall (3 Uhr, 5 Uhr usw.) Nase ist kalt, Hund ist am Fressen interessiert (kriegt natürlich nix, Fressen war für die Katze..). War auch interessiert, als ich nach hause kam. Ronja hat die letzten Tage immer mal wieder Schnee gefressen, seit gestern aber nicht mehr, weil gar kein Schnee mehr liegt. Meint ihr, das liegt daran? ZU fressen hat sie vorgestern Rinderbrustknochen, Rindfleisch und Gemüse gekriegt, außerdem Hüttenkäse und Banane. Gestern das gleiche, allerdings keinen Rinderbrustknochen sondern Hühnerhälse statt dessen. Das alles hat sie schon öfter gekriegt, bisher ohne Probleme. Salmonellen scheiden aus, weil die ab -17 Grad absterben (habe ich zumindest gelesen) und die Sachen waren alle einige Wochen bei -18 Grad im Tiefkühler. Muss ich mir Sorgen machen? Also, wenn es morgen früh nicht weg ist, gehen wir sowieso zum TA, aber na ja, ich mache mir Sorgen :hilfe:

    Viele Grüße von Birgit und Ronja
    acarychtis ist falsch geschrieben, eigentlich muss es acarichthys heißen - aber nun ist es zu spät

  • ANZEIGE
  • Hallo, erstmal könnte es am Schnee liegen und zweitens könnte sie sich irgendwo angesteckt haben. Im Moment haben sehr sehr viele Hunde Probleme mit Durchfall und Erbrechen, fast wie bei den Menschen.
    Ich würde erstmal ein paar Tage Schonkost füttern und dann weiterschauen.

  • Könnte schon der Schnee gewesen sein. Nelly frisst auch immer wieder Schnee. Vor ein paar Tage hat sie auch einmal gelblichen Schleim erbrochen. Einen Tag Schonkost für den Magen und gut war es wieder bei ihr. Allerdings hatte sie nicht gleichzeitig Durchfall.


    Sollte der Durchfall bis morgen noch immer anhalten, wäre ein Besuch beim TA spätestens Samstag vielleicht angeraten.

    Viele Grüße
    Colette mit Anhängsel Nelly (*2007), auch Terrorkrümel genannt
    und ganz tief im Herzen "Knopfauge" Daisy (1995 - 2008)

  • ANZEIGE
  • Also,


    für alle, die es interessiert; wir waren dann am Samstag doch noch beim TA, nachdem wir zunächst gedacht hatten, dass es besser wird. Also, Ronja hatte eine Magen-Darm-Grippe. HAt eine Spritze und Antibiotika bekommen. Inzwischen ist alles wieder gut, sie kriegt wieder normale Kost und will heute endlich mal wieder spielen (und dann das Sauwetter... :-(

    Viele Grüße von Birgit und Ronja
    acarychtis ist falsch geschrieben, eigentlich muss es acarichthys heißen - aber nun ist es zu spät

  • Zitat von "acarychtis"

    Also,


    für alle, die es interessiert; wir waren dann am Samstag doch noch beim TA, nachdem wir zunächst gedacht hatten, dass es besser wird. Also, Ronja hatte eine Magen-Darm-Grippe. HAt eine Spritze und Antibiotika bekommen. Inzwischen ist alles wieder gut, sie kriegt wieder normale Kost und will heute endlich mal wieder spielen (und dann das Sauwetter... :-(


    Also dann ab mit dir - ich habe das Sauwetter schon hinter mir. Mit einem weißen Hund raus und mit einem schwarzen wieder rein :D

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Jaaa, das kenne ich ich. Schweine im Weltall..... :D

    Viele Grüße von Birgit und Ronja
    acarychtis ist falsch geschrieben, eigentlich muss es acarichthys heißen - aber nun ist es zu spät

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE