ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Da ich das beim Hund noch nie gehört habe - kann man bei einem Rüden auch eine Vasektomie statt einer Kastration machen?


    Anna

  • ANZEIGE
  • Sicher kann man das machen, nur will man meist beim Rüden ja Verhaltensänderungen bewirken, daher wird es wenig nachgefragt :kopfwand: .
    Schau mal hier: http://www.dogforum.de/viewtop…ight=janosch+sterilisiert


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

  • Naja ich bin darauf gekommen, weil ich generell nichts von Kastration halte. Und angenommen man hätte Rüde und Hündin, wäre es am schonensten dem Rüden doch einfach nur die Samenleiter durch zu knipsen, da dann Gerüche und alles bleibt, nur eben keine Nachkommen gezeugt werden könnten.


    Anna

  • ANZEIGE
  • Die Idee ist ja auch richtig :D .
    Wir kommen hier gut mit einer Trennung der Hunde zurecht, da lassen wir gar nichts schnippeln. Aber wenn das gar nicht geht, ist eine Sterilisation eine gute Lösung. Leider raten die meisten TAs ab oder führen den Eingriff erst gar nicht durch. Sonst endecken die jede Möglichkeit Geld zu verdienen, aber in diesem Punkt haben sie irgendwie ein Brett vorm Kopf.


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE