ANZEIGE

Hund bellt Menschen an (länger)

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich brauche jetzt auch mal wieder Rat. Der jüngere unserer Hunde ist noch nicht ganz so nervenstark und bellt ab und an noch fremde Leute an. Es ist aber schon viiiel besser geworden. "Normale" Leute bellt er fast gar nicht mehr an, bei Leuten mit z.B. regenschirm muß ich noch aufpassen v.a. im Dunkeln. Er kann es nur gar nicht ab, wenn jemand direkt auf ihn zukommt. OK, aber wie geagt, wir üben, üben, üben. Gestern hatten wir dann folgende Situation: Wir waren wie immer so um kurz vor 8 Uhr morgens unterwegs zum Wald, als ich gesehen habe wie auf einem Grundstück eine braune Brühe "überlief" und schon dabei war, sich auf dem Bürgersteig auszubreiten. Handy hatte ich blöderweise nicht dabei, einfach weitergehn fand ich ziemlich doof, bei den entsprechenden Leuten klingeln ging nicht, da stand alles voller Autos, da wäre ich mit zwei Hunde nicht durchgekommen.
    So, mein nächster Gedanke war, wenn ich irgendwo klingele, wird der Kleine wieder bellen, wenn jemand aufmacht und direkt rauskommt, aber wie gesagt, einfach wietergehn wollte ich nicht. Bei einem Haus gegenüber brannte schon Licht, also habe ich dann dort geklingelt und wollte beide Hunde dann eben von der Tür weg haben, bevor diese geöffnet wird. Leider ging die Tür sehr schnell auf und es gab natürlich Theater, weil der Kleine gebellt hat und mein andere Hund dann auch mitgemacht habe. Also habe ich versucht, beide Hunde ins Platz zu bringen, hat aber noch nicht so gut geklappt, da ich auch rappelig geworden bin.
    Nun gut dieser Mensch hat dann gesagt, er wolle die Stadtwerke etc anrufen. Auf dem Rückweg war dann auch Feuerwehr, Polizei etc da. Heute morgen habe den, bei dem ich da geklingelt habe getroffen und keine der Hunde hat einen Mucks gemacht. Da sagt der zu mir, dass er ja gestern richtig sauer war über die Bellerei. Gut habe ich gesagt, es tut mir leid, wir arbeiten dran. Sein Kommentar: Naja, man muß ja auch mal was dazu sagen. Ok, ich hab nur gesagt, dass wir halt dran arbeiten. Sein Kommentar war nur: Naja gucken wir mal.
    Hinterher war ich dann etwas angefressen, es ist jetzt nicht so, dass unsere Hund den ganzen lieben langen Tag bei ihm vorm Haus rumlaufen und bellen würden. Ich habe aber trotzdem Angst, dass der mich jetzt irgendwo meldet (OA?). Kann ich da angezeigt werden? Es war wie gesagt KEIN Dauergekläffe, nachdem wir weitergeangen sind war dann auch wieder Ruhe.

  • ANZEIGE
  • Nee, das haben sie definitiv nicht!!! Keine Ahnung, hier laufen ne Menge komischer Vögel rum. Vllt wegen Lärmbelästigung?

  • ANZEIGE
  • Zitat von "SlyJeanny"

    Nee, das haben sie definitiv nicht!!! Keine Ahnung, hier laufen ne Menge komischer Vögel rum. Vllt wegen Lärmbelästigung?


    Leider gibt es auch so liebe Mitmenschen die so eine Situation unfair benutzen "für Ihre Zwecke".


    Kenne eine HH-in die Besuch vom O-Amt bekommen haben soll, weil ein Nachbar sich dadurch beängstigt gefühlt hat, weil Ihr Hund beim Spaziergang sich so in die Leine hängt und Sie Ihren Hund nicht im Griff habe, und man in so einem Falle schon reagieren MÜSSE bevor etwas passiert (der Nachbar hat kleine Kinder).


    Ein ES darauf anlegender Hunde-Gegner könnte Deine Situation als "Aggression gegen Menschen" auslegen.


    Wünsche mir dass Dir solches ALLES erspart bleibt.



    WUFF


    MASSAvonSAMMY

  • Ach, jetzt mach Dir mal darüber keine Sorgen! Du kannst definitiv nicht deswegen beim Ordnungsamt angezeigt werden und die Dir auf Eure Pelze rücken. :D


    Ich habe es als nett gemeintes Feedback verstanden, dass Du an Deinen Hunden da noch arbeiten musst, was Du ja auch intensiv machst. Da dieser Mensch ja nicht wissen konnte, welche Arbeit Du schon leistet, um die Unsicherheit Deines jüngeren Hundes abzubauen, hat er mal ein Wort darüber verloren. Denn es hätte ja auch sein können, dass Du das für völlig normal hälst, HH sind ja durchaus sehr subjektiv in ihren Wahrnehmungen. ;)

    42 ist das kürzeste und bekannteste Zitat und die Antwort auf alle Fragen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    also ich denke auch, dass Du Dir da keine Sorgen machen solltest.
    Ich kenne das selbst, mein Wuff ist auch recht unsicher (geweesen).
    Ich habe auch immer Angst, einen "über den Deckel" zu bekommen,
    deshalb habe ich das auch vielen hier im Dorf erklärt...Meistens bekam ich dann die Reaktion, dass es sie gar nicht störe und ich mir umsonst einen Kopf gemacht habe... Ich meine, wir halten uns nun mal Hunde und die bellen halt, vor allem wenn sie noch jung sind.
    Ich vestehe auch andere Mensch, die sich fragen, warum ein Hund in manchen Sitationen bellt... klar, wenn ich von einem fremden Hund angebellt werde, frage ich ja auch....
    Ich meine und selbst wenn Du Besuch vom OA bekommen würdest, Dein Hund ist ja noch viel zu jung und eben noch nicht "fertig", dass verstehen die auch, denke ich.


    Mach Dir keine Sorgen!!!


    LG


    Wuffiwuff

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE