JETZT N24

  • ANZEIGE

    ... Tierschutz auf Kreta

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Mensch ist das traurig.
    Der schwarze Hund tut mir unendlich leid :(
    Menschen können grausam sein...


    Hab grad erst angemacht, bis jetzt wirkt die Doku auf mich sehr gut

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • Also mir sind echt die Tränen gekommen. :( Menschen können wirklich ganz schön grausam sein. :no:
    Wenn man nur immer die Möglichkeit hätte zu helfen. Aber wo soll man denn dann anfangen??? Es gibt so viele Tiere die Hilfe brauchen.

    Liebe Grüße Feli


    mit Pum * 14.11.07 (Husky-Podenco-Mix)


    **************************************


    "Das mir der Hund das liebste sei,
    sagst du, oh Mensch sei Sünde!
    Der Hund blieb mir im Sturme treu,
    der Mensch nicht mal im Winde!"


    **************************************

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Der schwarze Hund an der Straße tat mich auch unheimlich leid. Ich hätte voll die Panik gehabt, dass der - während ich helfe - vor ein Auto läuft :-/


    Man hat IMMER die Möglichkeit zu helfen. Ich dachte es bis vor einem dreiviertel Jahr auch nicht, seither engagiere ich mich bei einer Orga, die Hunden in Italien hilft. Gerade eben aktualisiere ich die Homepage - machen wir normalerweise täglich. Dann gilt es, Anrufe und Mails zu beantworten, Pflegestellen zu suchen, Futterspenden zu sammeln, Vor-/Nachkontrollen durchführen, Hunde aus Italien holen und Futterspenden hinbringen, Plakate gestalten und und und ... da gibt es mehr als genug zu tun ... einfach mal bei einem Tierschutzverein oder einer Tierschutzorga fragen.


    schlaubi

  • Schade zu spät gelesen, hätte ich auch gerne gesehen.


    @schlaubi: Bist du dann bei der Orga für etwas bestimmtes zuständig oder kümmerst du dich da um alles? Find ich super das du hilfst!


    Hab vor Jahren mal im TH ehrenamtlich gearbeitet, bis mir mein Beruf keine Zeit mehr dafür gelassen hat. :|
    Bin schon lange am überlegen ob ich mich wieder melden soll, wobei ich denke das mich dort keiner gebrauchen kann weil ich nicht so flexibel bin. Mal schauen vielleicht trau ich mich ja doch mal nachzufragen! ;)

  • Zitat von "Kiraka"

    @schlaubi: Bist du dann bei der Orga für etwas bestimmtes zuständig oder kümmerst du dich da um alles?


    Anfangs habe ich zusammen mit anderen die Hunde auf der Homepage aktualisiert, weil ich (hier in der "Pampa" nicht üblich) DSL habe, außerdem das entsprechende Bildbearbeitungsprogramm und halt auch ausreichend Kenntnisse in Sachen Content Management System, z. B. Joomla. Wobei das nicht wirklich wichtig ist, denn das kann man sich auch durchaus aneignen!


    Dann habe ich Plakate mit unseren Hunden, die in Deutschland in Pflegestellen leben, erstellt und verteile die per Mail bzw. per Post an alle Vereinsmitglieder, damit diese die Plakate bei Tierärzten usw. aushängen können.


    Und ich erstelle wöchentlich eine Rundmail an alle Vereinsmitglieder mit der Info, welche Änderungen auf der Homepage vorgenommen wurden.


    Das sind meine Hauptaufgaben.


    Außerdem rufe ich aber auch mal Interessenten an oder beantworte Mail von Leuten, die einen Hund von uns möchten. Ich fahre auch mal einen Hund von A nach B, wenn die Pflegestelle grad kein Auto hat und ein neuer Hund aus Italien eintrifft. Oder ich fahre zur Pflegestelle zum "Fotoshooting" mit dem Hund, wenn dort keine Digitalkamera vorhanden ist. Oder ich übernehme eine Vor- bzw. Nachkontrolle.


    Ok, dass Zampa als Pflegehund bei uns eingezogen ist, war anfangs nicht gedacht und schon gar nicht, dass ich sie nicht mehr hergeben werde :D


    Irgendwann werden wir auch als Pflegestelle arbeiten, wenn das möglich ist. Deshalb ist bei Zampa die Verträglichkeit mit Rüden und Hündinnen auch das Wichtigste, was sie lernen soll.


    Würde ich einem Tierheim vor Ort helfen wollen, dann vermutlich, indem ich mich als Gassigänger anbiete oder versuche, ängstlichen Hunden die Angst vor dem Menschen zu nehmen. Dafür braucht man viel Zeit, aber weder Auto, noch Foto, noch PC. Und halt Geduld. Viel Geduld.


    Dadurch, dass ich bislang Vollzeit gearbeitet habe, war meine Möglichkeit, zu helfen, auch begrenzt. Denn alleine, einen Hund einzustellen, die Bilder zu bearbeiten, den Text zu formulieren usw., das dauert schon oft mehr als eine Stunde.


    Du siehst, es gibt viel zu tun ;-) aber am schönsten ist es, zu sehen, dass man auch mit kleinen Dingen viel bewirken kann.


    Ich ärgere mich heute, dass ich nicht früher die Chance genutzt habe, mich an solch wichtigen und sehr sinnvollen Aufgaben zu beteiligen. Aber es ist nie zu spät!


    schlaubi

  • Wow, da gibt es ja wirklich einiges zu tun!
    Die Homepage ist für so eine Orga sicher sehr wichtig.


    Ich werd mich auf jeden Fall mal um hören!


    Wünsch dir noch lange viel Spaß und Freude an deiner Arbeit!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!