ANZEIGE
Avatar

Nun ist unser "Würfel" eingezogen

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr lieben,
    nun ist am Samstag der kleine Würfel bei uns eingezogen.
    :D Nur ein kleines problem gibt es was ich habe, wie bringe ich Ihm bei an der Leine zu laufen???? :???: Wenn wir runtergehen nehm ich Ihn bei den Treppen auf den Arm und setz ihn im Flur ab. Dann läuft er auch bis vor die Tür und bis zur Wiese mit, aber wenn ich mit Ihm eine Runde um den Block drehen will setz er sich auf seinen Hundepopo und ist nicht vorwärts zu bekommen :D
    Mir ist schon klar das er noch nicht so das Vertrauen zu uns haben kann aber er muss ja auch mal laufen und spielen Oder????

    Ich liebe Tiere über alles....
    und Männer die Tiere sind!!!! ( Angelina Jolie)

  • ANZEIGE
  • Wie alt ist er denn?
    Warum soll er denn eine Runde "um den Block" drehen?


    Wiese ist doch toll.

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • Er ist 12 Wochen alt und mit um den Block gehen meine ich spazieren gehen :???: die Wiese ist nicht gross ist ein kleiner Wäscheplatz eben und deshalb würd ich gern mit Ihm in den nahgelegenen Park gehn wollen...

    Ich liebe Tiere über alles....
    und Männer die Tiere sind!!!! ( Angelina Jolie)

  • ANZEIGE
  • Der geht schon noch früh genug spazieren und die Welt entdecken :D


    Wozu jetzt drängen? Das ist doch für einen Welpen völlig normal, dass er sich zunächst mal noch nicht so weit von seiner "Höhle" entfernt.


    Warte mal noch eine Woche ab, dann geht ihr gemeinsam im Park auf Entdeckungstour.


    ... und das Wort Spazierengehen streich erstmal aus deinen Überlegungen, zumindest wenn es darum gehen sollte, dass du mit deinem Hund eine bestimmte Strecke, zu einer bestimmten Zeit in einer bestimmten Geschwindigkeit zurücklegen willst. ;)


    Geht gemeinsam und altersgerecht die Welt entdecken, das ist alles, was er momentan braucht. =)

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • 12 Wochen = 12 Minuten vor die Tür / pro Gassigang


    wir haben unseren Cooper vom ersten Tag an zur Lösestelle (ca. 20m) getragen, mittlerweile setzen wir ihn an der Tür ab und er läuft selbstständig zur Lösestelle. Dort lasse ich ihn so lange schnüffeln, bis er fertig ist. Er läuft dann selbstständig zurück.
    Wir haben uns eine schmale, 5m lange Schleppleine geholt. Das klappt sehr gut damit.


    Wenn sich ein Welpe setzt, heißt das übrigens das er die momentane Situation erstmal verarbeiten muß. Dann blos nicht ziehen. Laß ihm solange Zeit bis er sich wieder regt, dann lock ihn in Deine Richtung.


    Man kann die Sizuation so vergleichen, wie wenn wir auf eine große Party gehen. Wir bleiben erstmal am Türrahmen stehen und orientieren uns. So macht er das auch ;)

    Gruß
    ralle & Cooper

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE