ANZEIGE

Oh je, Kira ist in der Pubertät

  • Hallo an Alle !


    Kira ist inzwischen 8 1/2 Monate alt und ich glaube, sie ist in der Pubertät, sie dreht völlig am Rad, es scheint, als hat sie vieles, wo sie sonst immer hört, vergessen, versucht ständig zu gucken, wie weit sie gehen kann. Manchmal habe ich den Eindruck, es macht ihr Spass, genau das zu tun, was sie nicht darf. Ich muss ja oft schmunzeln, sie ist ja auch ne ganz Süße und Liebe, aber manchmal liegen meine Nerven blank.


    Dazu kommt, dass wir gerade umgezogen sind, das war auch nicht leicht für die Kleine, sie hat häufig mit Durchfall und Erbrechen reagiert, ich glaube auf die ganzen Veränderungen, die vielen Kisten, den sich verändernden Alltag.
    Ab morgen beginnt der Alltag in unserem neuen Haus wieder, mein Freund geht wieder arbeiten, ich kenne die Umgebung besser und versuche wieder Regelmäßigkeit in Kiras Leben zu bringen.


    Ich denke , beides kommt zusammen, alles Neue, die längere Unruhe durch den Umzug und die Pubertät.


    Hat jemand Erfahrung, wie ich besser durch die Zeit komme und es Kira und mir leichter machen kann. Ich bin schon sehr konsequent, aber mancher sagt zu liebevoll. Meiner Meinung nach kann man nicht zu liebevoll sein, aber vielleicht kann ich ja einiges etwas anders machen. Kira ist mein erster Hund, ich liebe sie über alles aber ich habe noch keinerlei Erfahrung mit der Pubertät bei Hunden.


    Wie lange dauert die Pubertät bei Hunden ?


    Liebe Grüße,
    Floppi :/

    Ich kann alles im Leben erreichen, ich muss nur den Mut haben, es zu tun !

  • Zu liebevoll ist Blödsinn ... wir sind auch super liebevoll mit unserem Hund und das ist auch gut so.


    Wichtig ist, ob du wirklich so konsequent bist, wie du denkst, denn manch einer hat sich da schon in seinem eigenen Verhalten getäuscht. Wenn du aber von dir sagen kannst, dass du tatsächlich konsequent bist, dann würde ich mir keinen Kopf machen. Unserer ist mit 7 Monaten in die Pubertät gekommen und war wirklich krass unterwegs. Mittlerweile (wird nächste Woche ein Jahr) läut es wieder super. Bis zum 10ten Monat war es teilweise wirklich schwierig, weil ständig neue Sachen dazukamen (plötzlich wollte er die Leute wild käffend anspringen, er stellte sich in die Leine, fing an Fahrradfahrer, Rollschuhfahrer und all sowas zu jagen). Wir haben konsequent weiter gemacht und irgendwann war es "vorbei". D.h. wirklich vorbei ist es bisher noch nicht. Man merkt, dass es Tages- und hormonabhängig ist *Gg* mal läuft alles super und dann wieder so lala ... aber so die ganze harte Zeit ist vorbei. Sol so bis 2 Jahren in diversen Schüben gehen die gute Pubertät.

    Liebe Grüße
    Fanta


    Fotos und Videos meiner beiden Rabauken


    Dein erster Hund wird nie das werden was Du erwartest. Aber alle anderen nach ihm, werden nie wieder das für Dich sein, was Dein erster Hund war.

ANZEIGE