ANZEIGE

Können Hunde sich Sachen abschauen?

  • Hallo liebe Foris?


    In letzter Zeit gehe ich sehr, sehr oft mit einer Freundin die auch einen Hund hat spazieren.
    Ihr Hund ist eher etwas zurückhaltend und auch schnell zickig. Bei ihr ist es oft so, dass wenn ein anderer Hund ankommt, noch gar nichts gemacht hat, dann "schreit" sie und rennt weg bzw. wenn der Hund näher kommt schnappt sie.
    Lotte macht sowas (eigentlich) nicht. "Eigentlich", weil ich seit ich mit diesem anderen Hund spazieren gehe schon 2-3 mal boabachtet habe, das Lotte genau dieses eben beschriebene Verhalten zeigt.


    Ich kann mir nicht erklären, warum sie das machen könnte...und ich wollte fragen, ob sich Hunde von anderen Hunden Sachen "abschauen" können.
    Wenn nicht, warum macht Lotte das dann und habt ihr Tipps, wie ich dieses Verhalten unterbinden kann?

    Liebe Grüße von Lena&Lotte


    Wir geben unseren Hunden nur Geld und Zeit und sie schenken uns dafür restlos alles, was sie zu bieten haben.


    Fotos von Lotte gibts in ihrem Fotothreat : "Das ist Lotte"


    Lottes Steckbrief ist im USERHUNDEFOTOTHREAT auf Seite 1

  • hallo lena,
    ja, ich denke schon. bei allen meinen hunden war es so, dass der/die neue sich von der alten was abgeschaut haben.


    es ist eben auch nicht immer nur das "gute", was sie sich abschauen. :D
    das erste, was mein podenco-mix dem zweithund beibrachte, war jagen - so schnell konnten wir gar nicht gucken. (ist schon jahre her. mir war das damals nicht bewußt, dass es so fix geht)


    auch jetzt orientiert sich unser "neuer" an der alten hündin. sie hat gottseidank keine hobbies, die wir nicht mögen. ;)


    gruß marion

  • Ja, können sie.

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • :/
    Was meint ihr? Wenn ihr in meiner Situation wärt, würdet ihr dann nicht mehr (so oft) mit eurer Freunind und den Hunden gehen, um zu verhindern, dass der eigene Hund das verhalten übernimmt?
    Wie kann ich das Lotte wieder abgewöhnen?

    Liebe Grüße von Lena&Lotte


    Wir geben unseren Hunden nur Geld und Zeit und sie schenken uns dafür restlos alles, was sie zu bieten haben.


    Fotos von Lotte gibts in ihrem Fotothreat : "Das ist Lotte"


    Lottes Steckbrief ist im USERHUNDEFOTOTHREAT auf Seite 1

  • also ich kann dem nur zustimmen das können sie.


    wie man dein problem lösen kann ist eine gute frage. Vielleicht sollte deine Freundin erstmal versuchen mit ihrem Hund zu trainieren, ihm sicherheit geben etc, und in der zeit seht ihr euch vllt weniger. Aber wenn das soweit klappt, dann könntet ihr ja wieder mehr zusammen gehen. Oder das du deinen hund in der situation ablenkst, das heißt wenn ein anderer hund kommt, i-nen gaaaanz tolles spieli aus der tasche ziehen und ablenken... zum affen machen etc. wodrauf dein wuff am besten reagiert ;)


    versuch einfach mal nen bisschen, mehr kann ich dir im mom nicht raten, aber ich denke mal weil es daran liegt, das ich die situation noch nicht gesehen habe...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • lena, ehrlich gesagt würde ich nicht mehr so oft zusammen gehen. vielleicht könnte deine freundin erst mal etwas mit ihrem hund üben, dass sich die sache bessert. alleine üben ist sowieso besser.
    wenn sich dein hund daran gewöhnt zu reagieren, hast du ein problem, mit dem du dann richtig viel arbeit hast.


    aber ich bin kein fachmann.....


    gruß marion

  • Ja, ich würde den Kontakt schon einschränken, zumindest solange bis dein Hund ein selbstsichereres Verhalten zeigt.


    Helfen kannst du ihr bei dieser Entwicklung, indem du ihr viel Kontakt zu sozial sicheren Hunden ermöglichst.


    Wenn du mit deiner Freundin und deren Hündin in eine solche Situation kommst, in der ihre Hündin "zicken" könnte, dann achtet darauf, dass dein Hund zuerst den Kontakt zum fremden Hund aufnimmt und die Hündin deiner Freundin erst danach hinzukommt.


    Wie alt ist deine Hündin?

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • Sie ist 15 Monate alt.

    Liebe Grüße von Lena&Lotte


    Wir geben unseren Hunden nur Geld und Zeit und sie schenken uns dafür restlos alles, was sie zu bieten haben.


    Fotos von Lotte gibts in ihrem Fotothreat : "Das ist Lotte"


    Lottes Steckbrief ist im USERHUNDEFOTOTHREAT auf Seite 1

  • Zitat von "Lenali"

    Sie ist 15 Monate alt.


    Hm, du darfst halt auch nicht vergessen, dass sie noch lange nicht erwachsen ist und noch Orientierung sucht.


    Momentan ist es deine Aufgabe, deiner Hündin zu helfen sich zu einem selbstsicheren Hund zu entwickeln, dafür muss/sollte sie genügend Möglichkeiten bekommen sich am "richtigen" Verhalten anderer Hunde und auch Menschen zu orientieren.
    Je erfolgreicher du jetzt bist, desto sicherer ist deine Hündin später als Erwachsene und umso weniger wird sie sich am Verhalten der anderen Hunde orientieren müssen, sondern selbst Vorbild für andere werden.

    LG, Jana und Sascha


    „Ethik ist nicht nur ein Verhalten zum Nebenmenschen im Hinblick auf die Ermöglichung einer möglichst geordneten und glücklichen menschlichen Gesellschaft, sondern ein aus innerer Nötigung kommendes Erleben der Verantwortung gegen alles Lebendige.“
    (Albert Schweitzer)

  • HuHu,
    der Hund deiner Freundin scheint Panik zu haben.
    Ich bin ein befürworter von Bachblüten.
    Es gibt TA und Apotheken die sich damit gut auskennen.
    Ich habe meiner Hündin damals Rock Rose gegeben
    ihr hat es sehr geholfen.Als ich sie bekam durfte noch nicht einmal ein Hund in ihre Nähe kommen .Bei TA besuchen bekam sie sogar Rescue.
    Heute ist sie recht ausgeglichen nur Silvester gibt es noch ne "dröhnung".


    Und ja,Hunde können sich was abschauen.Eine Pflegehündin von uns hat meinen beigebracht das man auf der Straße was zu fressen finden kann.


    LG Gaby und die 12 Pfoten.

    LG Gaby und die 12 Pfoten.


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Meine Hunde sind mein Leben - aber die Regeln müssen eingehalten werden.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE