ANZEIGE

Mit dem falschen Bein aufgestanden!

  • Steht euer Hund auch so manchen Tag mit dem falschen Fuß auf?


    Bruno war heute Morgen schon zum Knutschen.
    Wir machen unsere erste morgendliche Runde und der Kerl meint alles aber auch alles anknurren zu müssen. Sogar die armen Blätter, die vom Wind durch die Gegend geschoben werden.
    Und immer wieder meinte er, dass auf der gegenüberliegenden Straßenseite was wäre, was man auch noch anbellen muss. DA war NICHTS.
    Naja, wieder daheim war er noch nicht besser drauf. Nein, zuerst lief er maulend durch die Gegend, dann gabs nicht schnell genug Futter.
    Anschließend setzt er sich vor die Tür und schmollt.


    Solche Tage haben wir immer mal wieder. Und wehe er bekommt dann nicht was er will, dann wird er zickig :D
    Tja, da hat er aber bei mir Pech gehabt.


    Wie sind eure Hunde dann so drauf?

    ***************
    Kirsten mit Bruno

  • Oh ja, so Tage kennen wir :D


    Rocky ist ja eh schon ein Hund der fast jede Gefühlsregung mit einem Geräusch kommentieren muss aber an manchen Tagen ist es besonders schlimm. Wir haben diese ständigen Äußerungen inzwischen ganz gut in den Griff bekommen und er ist um einiges ruhiger geweorden aber an manchen Tagen fällt er dann dich mal zurück in sein altes Muster. Da wird bei jedem hinlegen gegrummelt was das Zeug hällt, bei jedem Kommando was er ausführen soll grummelt er und ansonsten wird fiepend in der Wohnung auf uns ab gelatscht weil sich ja niemand um den armen Hund kümmert :p
    Ständig klebt er einem dann am Bein und ist erst glücklich wenn möglichst alle anwesenden ihn gleichzeitig streicheln und verwöhnen.
    An solchen Tagen könnte ich meinen ich hätte eine waschechte Diva daheim und keinen großen Rüden :irre:


    Champ ist da anders, der hat immer gute Laune :D

ANZEIGE