ANZEIGE

Hundeträume

  • :lachtot:
    Also das muss ich unbedingt hier reinstellen:


    Unser Aaron träumt manchmal nach sehr erlebnisreichen Tagen (Hundefreunde getroffen oder auch vor etwas Neuem Angst gehabt...). Und wie er träumt. Das erste Mal dachten wir, er will uns irgendwas anzeigen. Wir hörten ein Bellen aus dem Bad. Dieses Bellen war aber ein anderes als sonst. Natürlich sind wir dann nachsehen gegangen, was für ein "Problem" er hat. Und was sehen wir da, er liegt auf dem Boden, tief und fest schlafend und bellt und knurrt und winzelt richtig laut vor sich hin und gibt noch andere undefinierbare Geräusche von sich. Dazu macht er noch mit seinen 4 Pfoten richtige Laufbewegungen. :lachtot::lachtot::lachtot:
    Ich sag Euch, Fernsehen ist dagegen voll langweilig.


    Habt Ihr auch schon mal mit Euren Wautzis sowas erlebt????


    LG von ati (und Aaron dem das sicher peinlich wäre, dass hier zu erzählen :roll: )

  • Hi,
    Also, das kenne ich bei meiner Sally.
    So richtig bellen tut sie nicht, aber andere undefinierbare Quietscher gibt sie von sich. Außerdem macht sie auch diese Laufbewegungen. Das macht sie häufig, nachdem sie eine Katze gejagt hat. :)
    Liebe Grüße

  • Ja, Balu hat das auch immer gemacht. Er lag da, seine Pfoten zuckten wie sau, seine Nase wackelte und er machte Geräusche.
    Nach seiner OP wurde es schlimmer. Wenn er träumte atmete er hastig, und er fing auch an zu jaulen. Wir vermuteten dann immer, dass er in diesem Moment von seinem Sturz geträumt hat.


    liebe Grüße

  • In-Erinnerung-bring :roll:


    Träumen Eure Hunde etwa nicht??? :???: oder ist das Thema zu langweilig??? :^^:

  • huhu,


    ja das macht unserer auch....
    er bellt, knurrt und gibt die tollsten geräusche von sich :lachtot:
    und "laufen" tut er auch dabei...meist macht er das wenn wir von der HS kommen oder vom spaziergang und dabei andere hunde getroffen haben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE