ANZEIGE

Magen-Darm-Probleme/Futter mischen?

  • Hallo zusammen!


    Also, meine kleine hat eine Magen-Darm-Grippe. Waren heute beim TA und der hat empfohlen, nach der selbstgekochten Schonkost etwas von einem Sensitiv-Futter unter das normale Futter zu mischen. Jetzt bin ich da aber nicht unbedingt begeistert davorn, da ich MM füttere und die Sensitiv-Futter Exdruder sind. Was denkt ihr? Habt ihr einen Tip?
    Danke schonmal.


    Viele Grüße

    viele grüße,


    pelly

  • Also ehrlich würde ich nicht machen.
    Warum ein Sensitiv ?Um welches Futter handelt es sich dabei.
    Gib doch Schonkost bis das Problem behoben ist, und dann fütterst du langsam wieder das normale Futter.

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • ich versteh´s auch nicht. Er meinte, es würde die Akzeptanz verbessern. Aber da Pelly bisher keine Probleme mit MM hatte, seh ich keinen Grund. Da koch ich lieber noch ein paar Tage länger ewas Hühnchen.
    Eine Freundin hat diesen Rat auch von ihrem TA bekommen, als ihre kleine Magen-Darm-Probleme hatte (Sie geht zu nem anderen wie ich). Da sie aber sowieso Hill´s füttert war es keine so grosse Umstellung für ihre Neele.

    viele grüße,


    pelly

  • Koch ihm Reis, gut matschig, oder wechselweise auch Kartoffelpüree, mit Möhren und Huhn. Ein bisschen Hüttenkäse oder Naturjoghurt.
    Das würde ich ihm geben bis es wieder besser ist. ;)


    Na ja, Hills ist ja nicht so das tolle Futter. :/

    LG Anette
    (Mohikaner/Inventar)
    Diego *2004 - † 21.06.2018



  • Oh ja, auf Hüttenkäse und Hühnchen steht meine kleine total!! Da is sie immer total aufgeregt :D


    Bin auch nicht begeistert von Hills. Aber davon lässt sich meine Freundin nicht beeindrucken. Sie meint immer, dass kein TA das Futter empfehlen würde, wenn es schlecht sei.


    Wir sind total zufrieden mit unserem MM. Ab und an gibts noch Nassfutter von Grau, Terra Canis oder Real Nature. Meine Süsse verträgt es sehr gut, hat schön weiches Fell und regelmäßigen, kaum riechenden Output.


    Danke für deinen Tip...ich heiß übrigends auch Annette :D

    viele grüße,


    pelly

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE