ANZEIGE

Probleme beim Gassi gehen und Klingel!

  • Hi...



    also ich hab seit Januar eine Malteser-Chihuahua-Dame ^^
    Ist mittlerweile 10 Monate alt... das heisst, ich hab sie schon seitdem sie 8 Wochen alt war!



    Nun... eigentliich hat immer alles ganz gut geklappt... Befehle wie Sitz,Platz,Männchen,Rolle.... usw. kann sie wie im Schlaf und reagiert auch sofort!


    Nur 2 Dinge gibt es noch die mich stören!


    Undzwar, das ständige gebelle wenn jemand an der Tür klingelt oder wenn jemand im Hausflur läuft!



    Sie bellt und bellt und hört nicht mehr auf!
    Wenn man Aus sagt, hilft es meistens nicht... ich hab es letztens mit ner Trillerpfeife versucht... da hat sie sich erschrocken und mich nur noch doof angeguckt.. dann hab ich sie gelobt.. aber nach paar Tagen gings wieder los...



    Zum Thema Gassi gehen:


    Sobald wir aus der Tür draußen sind, zieht sie immer wie ne Verrückte.... auf Befehle hört sie gar nicht mehr!


    Also sobald wir das Haus verlassen, ist sie wie ausgetauscht!
    Wenn man ihren namen ruft, guckt sie kurz zurück aber rennt dann wieder weiter!
    Und wie gesagt Befehle wie Sitz usw. passiert nix! ^^

  • Hi,


    ich habe auch so einen kleinen pubertären Flege. Wenn er an der Leine zieht gibt es bei mir drei Varianten: 1. stehenbleiben -> sobald er mich anguckt cklick, leckerli und weiter, 2. ich gehe laangsam rückwärts (wenn die Ablenkung dann doch zu groß ist) und 3. richtungswechsel (mach ich eher selten, da ich oft mit 2 Hunden unterwegs bin und die ander findet das sch...). Da er mir auch ein paar mal abgehauen ist, üben wir jetzt an der Schleppleine. Sobald ich im Wald oder auf der Wiese merke er könnte irgendwas fixieren (Vögel etc) fange ich mit der "Gegenunterhaltung" an (quietschen, hüpfen etc) Ansonsten kann ich nur sagen es braucht Geduld und viel Spucke. Es geht immer 2 Schritte vor und mal wieder einen zurück.

    Erst wenn der letzte Futterdummy geworfen,
    das letzte Leckerchen verfüttert
    und die letzte Futtertube kaputt ist,
    wird man feststellen,
    dass man ein gutes Miteinander nicht herbeifüttern kann

ANZEIGE