ANZEIGE

Gelenkkrankheit bei Junghund

  • Bei unseren RottweilerMix ist am beiden Ellbogengelenken die Gelenkflüssigkeit ausgetreten. Er hat da denn Beulen.
    Wir haben es mit Spritzen schon mal wegbekommen, aber bei zu starker Belastung kommen sie wieder.
    Es nennt sich Hygrom und ist sehr selten, aber wenn, dann haben es oft Rottweiler.
    Wer hat auch ein Hund mit diesem Handycap und möchte sich mit mir austauschen?


    Ach übrigens, unser Hund ist jetzt 11Monate alt, angefangen hat es mit ca. 5 Monaten.


    Liebe Grüße


    Anja und Toni :/

  • Oh Mann das ist ja traurig...
    ALLES gUTE wünsche ich Euch auf diesem Wege.
    Hat er denn Schmerzen dabei ?
    Darf ich mich vorsichtig erkundigen wo ihr ihn her habt ?
    Und hat er viel körperliche Aktivität von Euch bekommen im Welpenalter.

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • ja danke cosmix.
    Wir haben ihn von privat. Also, er ist nicht aus einer Zucht oder Hobbyzucht oder so.
    Ich schätze schon, dass er zu viel gelaufen ist. Er ist viel mit anderen Hunden zusammen und da wird natürlich auch gerannt und getobt.
    Wenn ich die Zeit zrückdrehen könnte, hätte ich ihm auch mehr Ruhe gegönnt, aber er freut sich immer so mit anderen Hunden zu spielen und zu laufen, da dachte ich, es ist gut für ihn.
    Die Sozialisierung ist bestens, er versteht sich mit jedem Hund, weil ich ihn immer sehr viel mit anderen zusammengelassen habe.
    Ich wußte es am Anfang nicht besser. Jetzt muß er zwischendurch mal kürzer treten, aber schmerzen hat er nicht, solange er oder wir es nicht mehr übertreiben.


    Liebe Grüße


    Anja und Toni

  • Hm, was heisst denn viel gelaufen für dich ?
    Hat er täglich mehrere Stunden gespielt und ist rumgelaufen mit anderen auf den Wiesen oder ist er auch mit euch schon früh lange Strecken gelaufen ?
    Ich frage so neugierig weil ich selbst auch Bedenken habe wenn er lange und ausgelassen tobt.
    Seid ihr Treppen gestiegen vielleicht oft ?
    Hast du ihn immer dabei gehabt und überall hin mit genommen ?
    Wenn er keine Schmerzen hat ist es ja immerhin etwas!
    Was hat der TA denn generell gesagt als ihr den Befund bekommen habt?
    Das es von Überlastung kommen kann oder woher ?

    LG
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤
    Cosmix & der schwarze Teufel ( 12.07.2008 )
    ¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸. ¤*¨¨*¤.¸¸.¤

  • Nun ja, gelaufen mit anderen Hunden überwiegend.
    Gassigehen hielt sich im Rahmen.
    Treppensteigen war am Anfang nicht so viel, aber mit 4 Monaten wurde er dann immer schwerer. Er wiegt jetzt schon 46 Kilo, obwohl er überhaupt nicht dick ist.
    Er muß bei uns Treppensteigen, um nach draußen zu kommen. Es sind immer 8Stufen.
    Er ist immer bei mir oder bei meinem Mann oder Kindern. Eigentlich braucht er so gut wie nie allein sein.
    Also der Tierarzt meinte nachdem er sich mit anderen TA ausgetauscht hat, dass es sich um Hygrome handelt, was sehr selten vorkommt, aber wenn, dann überwiegend bei Rottweilern.
    Manche neigen eben dazu. Aber durch Überlastung veschlimmert es sich.
    Wenn es nicht akut ist, hat er aber keine Schmerzen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE