ANZEIGE

Johannisbrotkernmehl

  • Hallo!


    Ich habe meine Frage bereits in einem anderen Thema gestellt, habe jedoch keine Antwort bekommen. Daher versuche ich es jetzt nochmal mit einem eigenen Thread!
    Ich habe vor glutenfreie Hundeleckerlie zu backen. Dafür müsste ich als Bindemittel Johannisbrotkernmehl (max. 2 g) verwenden.
    Ich bin mir nur nicht sicher wei gut Hunde Johannisbrotkerne vertragen. Eigentlich war mein Stand des Wissens, dass Kerne im allgemeinen giftig für Hunde sind.


    Ich habe lediglich folgendes im Internet gefunden:
    "Johannisbrot gehört zu der botanischen Familie der Hülsenfrüchte. Das Fruchtfleisch besteht zu einem Großteil aus Zucker. Je nach Reifegrad zwischen 30 und 50%. Zudem enthält das Fruchtfleisch etwa 35 % Stärke, Eiweiß, Fett, die Mineralstoffe Calcium, Phosphor und Gerbstoffe. Aus dem Kern des Samens wird Johannisbrotkernmehl hergestellt. Ein kennzeichnungspflichtiger Lebensmittelzusatzstoff, der in der Lebensmittelindustrie als Binde- und Verdickungsmittel oder als Stabilisator Verwendung findet. Dieses Johannisbrotmehl ist ein gut geeignetes Mittel um leichten Durchfall bei Hunden zu beheben."



    Kennt sich jemand von euch aus und kann mir sicher sagen, wie verträglich es ist?


    Vielen Dank!
    Grüße!
    Tine

  • Ich habe schon oft Hundeleckerlis gebacken, ohne diese Mehl. Dinkel ist doch Glutenfrei, oder nicht???


    Glaube nicht, daß man das unbedingt braucht.. Würde im zweifelsfall wohl eher drauf verzichten...

  • Nö, Dinkel ist ein Urweizen und enthält sehr viel Gluten, daher die guten Backeigenschaften. Wird allerdings von vielen Weizenallergikern vertragen, denn nicht immer ist Gluten der Bösewicht..... ;)

    Hunde:
    Rhian, Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006
    Splash, Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010
    Welsh Springers reloaded - die Bilder!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Das kann bedenkenlos verwendet werden. Es ist ein uneingeschränkt zugelassener Lebensmittelzusatzstoff, der auch in Bio-Produkten und Babynahrung verwendet werden darf.
    In manchem Hundefutter ist es enthalten und es gibt es als Medikament gegen Durchfall bei Tieren Kombinationen mit anderen "Wasserbindemitteln".


    LG
    das Schnauzermädel

    Wer die Dunkelheit fürchtet, kennt die Grausamkeit des Lichtes nicht.


    Es ist gut zu wissen, dass der Hund an sich gar keine Fehler zu machen in der Lage ist. Er reagiert höchstens anders, als wir es wünschten und erhoffen.
    (Helmut Kettelake)

ANZEIGE