ANZEIGE

Gefrustet, finde keine HS

  • Ich habe mir schon lange vorgenommen, mit Lucy Agility zu machen, ebenso die Begleithundeprüfung.
    Doch leider gibt es hier keine einzige HS die mir zusagt.


    Als Lucy so 14 Wochen alt war, hab ich mich nach einer geeigneten HS umgeschaut. Sie müsste in Heilbronn sein und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein. Ich hab rumtelefoniert und bin zu den Plätzen gefahren um mir die Gegebenheiten anzuschauen.
    Doch entweder waren mir die Kurse zu teuer ( ich kann mir nicht für 10 Std. in der Gruppe 750 Euro leisten :kopfwand: ) oder es wurde mit Methoden trainiert, die ich meinem Hund nicht antue.


    Mit ca. 6 Monaten bin ich dann in einen Schäferhundverein gegangen um mit Welpenagility anzufangen. Das Agility an sich hat Spaß gemacht, aber
    1. wurde mein Hund nicht für voll genommen, es gab sonst auch nur große Hunde
    2. es wurde mit Gewalt gearbeitet
    3. ich hasse diese Boxen in die die Hunde vor und nach dem Training müssen. Sie dürfen die Terrassen usw. nicht betreten...


    Letztendlich habe ich mich also auch gegen diesen Verein entschieden.


    Am Wochenende hab ich dann mit einer Bekannten aus dem Ulmer Raum geredet, die mir den IRJGV empfohlen hat. Ihr Sheltie hat 14 Jahre Agility bzw. Mobility gemacht, war mehrmals deutscher Meister und Beleger des 1. Platzes bei Begleithundewettbewerben usw.
    Die Frau geht super mit ihrem Hund um. Ich habe noch nie einen Hund gesehen, der das macht, was ihrer macht, einfach ein Traum. Sie empfiehl mir diesen Verband, da die Ausbildung als Familienhund im Vordergrund steht, die Hunde überall mit hin dürfen und mit sanften Methoden gearbeitet wird...
    Also gut, ich hab den zuständigen Ansprechpartner für HN rausgesucht und da angerufen. Der Mann war anfangs sehr nett, wurde aber immer schroffer, als er mein Arbeitsziel und meine Erziehung geschildert bekam. Er war von der alten Schule. So viel sei mal gesagt..
    Er meinte auch, dass ich hier nichts modernes finden werde in der Region. Eine moderne HS gäbe es, aber die benutzen anscheinend auch Wurfketten usw.


    Jetzt weiß ich auch nicht, was ich machen soll. Er bot mir auch an, meinen Hund selbst auszubilden und nur die Prüfung abnehmen zu lassen...
    Das traue ich mir aber alleine nicht zu.
    Erstens gibt es so viele Kleinigkeiten, die der Hund beachten muss ( bzw. der Halter). Zweitens macht es in der Gruppe mehr Spaß und drittens muss der Hund ja auch diese Gruppen- und Wettkampfsituation kennen lernen.


    Jetzt bin ich langsam echt gefrustet. Ich würde Lucy so gerne Sport treiben lassen. Sie ist auch sehr gelehrig...
    Nur weiß ich nicht mehr wie. Und Heilbronn ist ja jetzt auch nicht so klein, dass es da gar nichts gibt...
    Was soll ich nur machen???

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

  • Hallo,


    also ich kann dir nur empfehlen weiter zu suchen.
    Wenn es dein erster Hund ist, macht man einfach (unbewußt) doch teilweise gravierende Fehler bei der Erziehung, die man später nur mit harter Arbeit wieder rausbekommt.
    Wenn deine Bekannte so begeistert ist von diesem Verein und ihr Hund ein gutes Beispiel abgibt, würde ich trotz enttäuschendem Gespräch mal unverbindlich vorbeischauen.
    Du wirst keine HuSchu finden, bei der dir ausnahmlos alles gefällt, man muss halt dann Prioritäten setzten ob man damit leben kann.
    Vielleicht gibt es ja mehrere Trainer dort, die auch andere Methoden anwenden als dein Gesprächspartner am Telefon.
    Ansonsten kannst du dich ja bei anderen Hundehaltern in deiner Umgebung erkundigen, in der Nachbarschaft auf Spaziergängen usw.


    Ich wünsche dir bei der Suche alles Gute und



    LG
    Zuckermaus

  • achso, das hatte ich etwas blöd geschrieben.


    Der Mann sagte mir, dass hier in der Gegend keine Ausbildung gemacht wird und sie sich da nur eingetragen haben, weil ihnen der Varband als Zuchtverband mehr zusagt als der VDH...


    Natürlich wird nicht alles gut sein und ich muss Prioritäten setzen, aber wenn ich meinen Hund wo hinbringe, wo nur rum geschrieen wird, die Hunde an Würgern trainiert werden usw. bringe ich meinen Hund da nicht hin. Da mache ich dann lieber nur privat was- womit ich aber auch nicht glücklich bin...h

    lg Sabrina



    * "Es gibt keine Treue, die nicht schon gebrochen wurde, ausgenommen die, eines wahrhaft treuen Hundes" *

ANZEIGE