immer wiederkehrender husten

  • ANZEIGE

    hallo,


    wir haben seit mitte januar einen münsterländermix (kira). sie wird im april ein jahr. kurz nach dem wir sie bekommen haben, begann ihr husten. wir waren dann beim tierarzt, der zwingerhusten ausschloss, aber dicke mandeln und entzündete bronchien, sowie fieber feststellte. der ta gab ihr zwei mal antibiotika. zwei wochen danach ging es ihr wieder gut und sie bekam ihre impfung. einen tag später bekam sie wieder husten, der aber am übernächsten tag wieder weg war. da dachten wir, dass es von der impfung kam (hatte gelesen, dass das passieren kann, dass hunde so auf eine impfung reagieren). aber nach einer weile kam dieser husten wieder. und so geht das bis heute immer weiter. ne weile husten, dann wieder ruhe, dann wieder husten. fieber hat sie aber keins, keinen schnupfen und auch ansonsten nichts. sie frisst normal, bellt normal, stuhl ist normal. sie ist wie immer. geben ihr schon eine weile fencheltee, da dieser immer recht gut angeschlagen hat. nur diesmal scheint er nicht sonderlich zu helfen. nun habe ich ihr kinderhustensaft gegeben und sie trägt einen schal oder ein tuch um den hals.
    der husten tritt meistens in der nacht (gegen morgen) und tagsüber beim schlafen, sowie nach dem aufstehen früh.


    besteht die möglichkeit, dass es sich ohne irgendwelche anderen symptome doch um den zwingerhusten handelt? oder was könnte sonst der auslöser dafür sein?


    vielen dank für antworten. mfg muddi

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Wie hört sich denn der Husten an?
    Ist der Husten trocken oder kommt Schleim mit raus?
    Hustet euer Hund noch bei anderen Gelegenheiten,z.B. wenn sie Druck auf den Kehlkopf bekommen hat?


    Liebe Grüße, Tamora

  • Hallo!


    Husten kann u. U. auch auf eine Herzkrankheit oder eine Allergie hindeuten. Darüber würde ich zusammen mit dem Tierarzt auch einmal nachdenken.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Wie hört sich denn der Husten an?
    Ist der Husten trocken oder kommt Schleim mit raus?
    Hustet euer Hund noch bei anderen Gelegenheiten,z.B. wenn sie Druck auf den Kehlkopf bekommen hat?


    es kommt schleim dann mit, wenn sie würgt. kann schlecht beschreiben wie er sich anhört... würde aber eher sagen trocken, bzw. kratzig.
    wenn sie sehr stark an der leine zieht, dann hustet sie auch mal, sonst nicht.


    Zitat

    Husten kann u. U. auch auf eine Herzkrankheit oder eine Allergie hindeuten.


    daran habe ich auch schon gedacht. aber bei einer herzkrankheit kommt der husten ja eher bei anstrengung oder? wenn sie draußen rennt oder hier drinnen rum tobt, dann hat sie keinen husten. am häufigstens wie gesagt im ruhezustand.
    können hunde auf andere tiere allergisch sein? wir haben noch kanninchen und meerschweine. von den meeries frisst sie auch ab und an den kot (ist das schädlich?). gibt es für hunde allergietests? wenn ja, wie sehen die aus und wie hoch wären in etwa die kosten?


    danke euch beiden für die antworten.
    würdet ihr laut den symptomen den zwingerhusten eher ausschließen?

  • Huhu!


    Nein, Herzkrankheiten können sich auch so äußern, daß der Hund erst im Ruhezustand anfängt zu Husten.


    Allergietest würde ich einfach mal mit dem TA besprechen, aber auch mal beobachten, ob sie z. B. immer am selben Platz liegt, wenn sie das Husten anfängt. Der Hund einer Freundin hat auf seine Decke damals so reagiert - Decke weg, alles prima. Auch Hausstaubmilben könnten eine Ursache sein, wenn er z. B. auf dem Teppich ruht.


    Ferndiagnosen gebe ich ungern ab. Zwingerhusten kannst du auslösen, indem du am Kehlkopf rumzupfst vorsichtig, hustet der Hund dann, ist es recht wahrscheinlich Zwingerhusten. Aber ehrlich gesagt, glaube ich das weniger, so wie du es schilderst.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo!


    Hört sich eher so an,als ob der Husten noch ein Überbleibsel der Bronchitis wäre.Wenn dein Hund länger gelegen hat,sammelt sich noch Schleim in der Lunge an.Der muß dann durch Husten raus.


    Eine Herzinsuffizienz wäre ebenfalls möglich.Allerdings sind Hunde die bereits Herzhusten haben,meist nicht mehr dazu in der Lage ausgiebig und lange herumzutollen.


    Eine Allergie wäre auch noch möglich.Allerdings kam bei unserem Hund immer eine Unmenge flüssiger Schleim mit raus.
    Ein Allergietest kostet je nachdem,wieviele Parameter du bestimmen lassen willst so ca.70-100€.Allerdings werden diese Tests recht kritisch beurteilt.


    Ich würd`s erstmal mit Schleimlöser probieren.Wenn das nichts bringt,nochmal zum TA und den Hund gründlich durchchecken lassen.


    Liebe Grüße,Tamora

  • danke für eure antworten.
    dass der schleim sich in der lunge sammelt und sie ihn dann nach langem liegen abhustet, passt fast am besten. ich hoff sehr, dass es "nur" sowas ist und nichts am herzen.
    wenn es was am herzen wäre, dann wäre das doch sicher durchgehend so oder?


    den test am kehlkopf habe ich gemacht, sie hat dabei nicht gehustet.


    ich dank euch für eure tips, werde mal schauen wie sie auf nem anderen "bett" schläft, ob es da besser wird und werde auch so mal genauer beobachten, ob es zusammenhänge gibt, oder ob es tatsächlich nur ein überbleibsel der bronchitis ist.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!