ANZEIGE
Avatar

Hilfe, unser Bully frißt nichts mehr!!!!

  • ANZEIGE

    :help: Unser Bully ist 10 Monate alt. Sie hat immer mit großem Appetit ihr Trockenfutter gefressen. Wenn sie damit fertig war, bekam sie auch ab und zu etwas vom Tisch in ihren Napf, was sie auch noch leer putzte. Doch seit ca. 3 Wochen meint unsere Bullydame nichts mehr fressen zu müssen. Wir haben alles probiert: verschiedene Trockenfuttersorten, von Trockenfutter auf Nassfutter umgestellt, doch es nützte nichts, Charlotte frißt nichts. Inzwischen ist sie so abgemagert, dass ihre Rippen und ihr Rückrad zu sehen sind. Ein Besuch beim Tierarzt brachte keine Klärung, der Hund sei physisch völlig gesund. Doch irgendwas muß ja sein?! Sie verhält sich soweit auch unauffällig, bis auf das sie mehr schläft als früher, aber sonst sieht sie eigentlich ganz gut aus. Wir haben sie die letzten Tage aus der Hand ernährt, weil wir uns nicht mehr zu helfen wußte. Doch das sollte kein Dauerzustand sein. Kann uns irgendjemand sagen, was wir tun können? Wir machen uns große Sorgen um unsere Charlotte!!!!

  • ANZEIGE
  • Den Tierarzt wechseln!


    Ich würde mit dem Hund obendrein zu einem guten Tierheilpraktiker gehen. Denn das ist nicht normal und ich habe Bedenken, ob bei den Untersuchungen (by the way, was wurde alles gemacht?) nicht etwas übersehen wurde. Ein Hund, der sich freiwillig bis aufs Knochengerüst runterhungert kann nicht gesund sein.

    Liebe Grüße
    Silvia und die Mogwais

  • ich hatte ein ähnliches problem, war dann auch bei nem 2.tierarzt, komplette untersuchung etc. und ausser ner kleinen lungeninfektion nichts festzustellen. hab dann ne wurmkur gemacht und vom tierarzt medikamente gekriegt, die den apetit steigern (oder sowas). jetz is alles wieder gut soweit, ich geh schwer davon aus, dass der hund würmer hatte. is deiner entwurmt?

  • ANZEIGE
  • Also entwurmt ist unser Hund aber sie ist jetzt im Februar wieder dran damit, wir werden das probieren und hoffentlich hilft's. Zum Tierarzt, da würden wir sagen, das ist so ziemlich der beste in unserer Region. Charlotte hat ja auch rein optisch keine Anzeichen für eine Erkrankung. Sie hat weiches, glänzendes Fell, normalen Stuhlgang, einen klaren aufgeweckten Blick und schneeweiße Zähne.

  • Macht ihr viel Theater ums Futter? Je mehr, um so spannender kann ein Hund das empfinden. Ich kann euch nur den Tip geben, das Futter hinzustellen, und wenn euer Hund es nicht frißt, kommt es nach 15. min weg. Bei der nächsten Fütterungszeit wieder so. Einfach kommentarlos wegräumen. Ich hatte so eine Zeit, da mußte mein Hund lernen Spezialfutter zu fressen und das schmeckte nicht. Nach 2-3 Tagen fraß sie es und findet es heute noch Klasse. Es gab einfach nichts anderes. Kann schon sein, dass euch euer Hund erpreßt, nach dem Motto:", Mal sehen was denen heute so einfällt!"
    Aber es kann halt auch was ernstes dahinter stecken. Habt ihr mal geguckt, ob was mit den Zähnen ist oder euer Hund eine Mandelentzündung hat? Da fressen Hunde auch nicht. Bei Mandelentzündung hat der Hund oft auch Mundgeruch.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Möglicherweise hast Du recht. Wahrscheinlich "pupertiert" Charlotte gerade und testet aus, wie weit wir mitgehen. Wir werden das mit dem Fressen mal so ausprobieren, wie Du sagst und werden sehen, was passiert. Außerdem werden wir am Dienstag nochmal zum Tierarzt gehen. Charlotte braucht wieder ne Wurmkur. Werden Euch auf dem Laufenden halten, ob Charlotte wieder frißt.
    Vielen Dank für Deine Tipps.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE