ANZEIGE

Kann man Katzennaßfutter einfrieren?

  • Hi Ihr!


    Ich glaub Bebase war es, die das Rückrufen mit Pfeife und Katzenfutter gemacht hat... Ich hab mir gedacht Katzenfutter als Super-Leckerchen zu nutzen. Jetzt hab ich natürlich nicht vor Ronja mit Katzenfutter zu ernähren und brauch es eben nur als Superleckerchen...!


    Kann ich Katzenfutter einfrieren? Oder wie lange hält sich Katzenfutter... Ich bin sowas von blöd wenn es um Katzen geht :D


    Kann ich davon ausgehen, dass Katzenfutter von Nutro Choice ähnlich gute Qualität ist wie Nutro-Hundefutter?


    LG murmel

  • Du meinst normales Katzen-Feuchtfutter aus der Dose? Wir haben das mit unseren Miezis immer so gehandhabt, dass einmal geöffnetes Futter maximal 2 Tage im Kühlschrank aufbewahrt wurde. Ungeöffnet hält es sich ewig (wenn man keine Katze hat :wink:). Einfrieren würde ich es auf keinen Fall. Eine Katze frisst es danach nicht mehr - und die müssen es ja wissen :wink:
    Aber es gibt ja genug Katzenfuttersorten (wenn es denn unbedingt welches sein soll), die in so kleinen Portionen kommen, dass es für Ronja eh nur ne Füllung für den hohlen Zahn ist :freude:


    Über die Qualität der einzelnen Sorten kann ich nicht viel sagen - denn bei Katzen entscheidet ja nun mal nicht der Mensch, was gefressen wird... war immer froh, wenn ich eine Sorte gefunden hatte, die den Herren und der Dame genehm war (Kater nur zwei Sorten von Witzkatz, Kiwi dank unüberlegtem Vorbesitzer nur Sheba, Moritz nur Aldi-Futter).

  • Ja, genau so ein Futter mein ich... Nutro Natural-Choice Katzenfutter aus so netten Beutelchen mit perforierten Einrissfurchen zum schönen Öffnen :)


    Es wäre täglich ein kleiner Happen halt. 1-2 Esslöffel würde ich sagen... In einem Beutelchen (Sorry an alle Katzenhalter, ich find das lustig, wie die verpackt sind... Damit der Feinschmecker-Kater auch was für's Auge hat! Und die Namen "Oceanfish & Tuna Chunks in Sauce"... Das lässt man sich mal auf der Zunge zergehen! :lol:) Zurück zum Thema: Wenn ich jeden Tag 2 Esslöffel voll verfüttere, dann bleibt mir nur, dass der Spaß noch mal 10 Euro im Monat kostet, weil ich alle 2-3 Tage ein neues Beutelchen brauche!


    LG murmel

  • Zitat von "murmel"

    Zurück zum Thema: Wenn ich jeden Tag 2 Esslöffel voll verfüttere, dann bleibt mir nur, dass der Spaß noch mal 10 Euro im Monat kostet, weil ich alle 2-3 Tage ein neues Beutelchen brauche!


    Würde sagen: Ja, darauf wird es wohl hinauslaufen.


    Ich bin zwar manchmal noch ziemlich unbeholfen wenn's um die lieben Wuffs geht, aber mit Katzen aufgewachsen. Und bis dato habe ich noch nie gehört, dass man das Nassfutter einfrieren könnte - egal welche Marke.


    Und nach 2-3 Tagen ist das Zeug zumindest für feine Katzennäschen ungeniessbar und wird verschmäht.


    Die kleinsten abgepackten Portionen an Katzenfutter die mir einfallen sind eigentlich die für Jungtiere...ich meine da gibts dann von einigen Herstellern so halbe Portionen...also Mini-Dosen. Muss ich aber nochmal grübeln, weil meine sowas eigentlich nie bekommen haben...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Würzige Düfte, wenn man so ein Döschen in der Tasche vergisst :lol:


    Ich bin wieder zu den kleinen Schälchen übergegangen, weil ich es nicht bei jedem Spaziergang brauche. Das bleibt dann einfach ion der Jackentasche. Wenn ich gezielt übe, nehme ich wieder Döschen mit.

  • Also... Dann wird hier nix eingefroren und Ronja bekommt eben 4-5 Esslöffel am Tag. Ich hoffe mal das ist nix schlimmes drin...! Bin grad am entschlüsseln der Inhaltsstoffe!


    Leila : Wenn es die Katze verschmäht nach 3 Tagen wird es wahrscheinlich für die meisten Hunde erst richtig interessant :D


    LG murmel

  • Zitat von "murmel"

    Und jetzt noch mal doof gefragt... Ich bin ja kein Katzenmensch: Angebrochenes Katzenfutter in den Kühlschrank?


    Hab ich zumindest immer so gemacht...und wenn's ne Dose ist, gibts ja auch diese uuuuunglaublich praktischen, niemals verloren gehenden Dosenverschließ-Plastikdeckel.


    Hab's aber vor dem Verfüttern immer schon ein Weilchen vorher rausgeholt.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE