ANZEIGE

DRINGEND! Hund "macht" nur in Garten...

  • Hallo,
    ich bzw. meine Eltern haben ein kleines Problem mit Ihrer neuen Hündin. Sie haben sie jetzt 1 Woche. Sie ist eine spanische Hündin und ca. 1/2 Jahr alt. Das Problem ist, dass sie so verängstigt ist, dass sie "draußen" (d.h. beim Gassigehen) NICHTS macht - weder pullern noch einen Berg. Dafür aber sobald sie kann in den Garten. Sie läuft schon schön mit und ohne Leine, aber wenn sie auch noch so lange unterwegs sind (meine Eltern haben mich grad angerufen, sie sind jetzt 2 Stunden draußen und wissen einfach nicht weiter....) sie macht nur in den Garten.
    Tja, nun sind meine Eltern aber leider mit ihr gleich in den "Urlaub" (Ferienhaus, wo sie mit ihr allein sind) gefahren und dort gibt es keinen Garten :( Tja, was also machen? Wär natürlich blöd, wenn sie dort die ganze Bude vollmacht.
    Und bitte: ich kann mir vorstellen, dass einige es auch gar nicht gut finden, dass sie mit ihr gleich in den Urlaub gefahren sind - aber darüber möchte ich NICHT diskutieren an dieser Stelle - mich würde einfach nur interessieren, ob Ihr IRGENDWAS, irgendwelche Kniffe Tricks oder sonstiges kennt.
    Wäre Euch tierisch dankbar!
    Viele Grüße von Steffi

  • Hallo Steffi,


    erstmal finde ich es gar nicht schlimm, daß die Hündin mit in Urlaub fährt, im Gegenteil!
    Ich würde mir nicht so viel Gedanken machen. Ins Haus macht sie ja wohl nicht, oder? Dann macht sie im Ferienhaus auch nicht rein, denke ich.
    Es ist oft so, daß sich Hunde, die aus schlimmen Verhältnissen kommen, erstmal nicht lösen können.
    Das gibt sich mit der Zeit.
    Als Tip fällt mir nur ein, viiiiiiel und oft mir ihr rausgehen (kann man im Urlaub ja) und falls es tatsächlich mal beim spazierengehen passiert: ultra doll loben, jubeln, freuen, Leckerchen geben, tanzen, singen,
    :flehan: .... naja du weißt was ich mein :wink:


    Und bloß nicht schimpfen oder sonstwie kommentieren, wenn sie doch ins Haus macht-aber das wißt ihr bestimmt selbst :)


    Viel Erfolg!

  • Ach, da fällt mir noch was ein: mir ist ein Fall einer Tierschutz-Hündin bekannt, die konnte in ihrer neuen Familie das erste Mal nach drei(!!) Tagen pullern, Häufchen ging nach einer Woche das erst Mal!!
    Nur so als Beispiel, ihr habt den Hund ja erst eine Woche, immerhin kann sie sich generell schonmal lösen.
    Alles andere kommt!

ANZEIGE