ANZEIGE

Fellpflege Aussie?

  • Hallo,


    ich bin neu hier, habe mich aber soeben schon mal kurz unter "Vorstellung" vorgestellt!


    Wir wollen uns demnächst einen Hund kaufen und interessieren uns sehr für Australian Shepherds.


    Wer von euch kann mir da etwas zu der Fellpflege sagen?


    Wir hatten vorher einen Hütehundmischling, der fast überhaupt nicht gehaart hat, obwohl er von Natur aus sehr langes, feines Fell mit viel Unterwolle hatte.
    Lediglich zur Fellwechselzeit lag mal ein Haarbüschel herum - dann aber immer gleich ein Büschel und kaum einzelne Haare.


    Das war natürlich sehr praktisch und wir wurden darum insbesondere von meiner Schwägerin sehr beneidet, deren Golden Retriever-Hündin in einer Woche etwa soviel haart, wie unser Rico im gesamten Jahr!


    Wie ist es bei Aussies?
    Haaren die sehr stark? Permanent oder nur zur Fellwechselzeit? Eher einzelne Haare oder büschelweise?
    Kann man dem Haaren mit regelmäßiger Pflege oder auch besonders gutem Futter vorbeugen, bzw. es abschwächen?

  • Hallo,


    meine Sina haart nur 2 x im Jahr, und zwar vor der Läufigkeit. Sie verliert dann auch meist büschelweise Fell. In dieser Zeit muss ich sie auch öfter mal bürsten, aber ansonsten finde ich das Fell der Aussies ziemlich pflegeleicht. Also normalerweise wird Sina so alle 1-2 Wochen mal gebürstet, aber viele sprechen mich an und finden, sie sieht ja sooo gepflegt aus. :freude:


    Übrigens Sina wird roh ernährt, ob es jetzt daran liegt????


    LG
    Angela mit Aussie Sina

  • Danke für die Antwort!
    Haaren Rüden und Hündinnen eigentlich unterschiedlich stark?
    Ich hatte bisher nur Rüden, habe deshalb keinen Vergleich.


    Hat hier nicht noch jemand einen Aussie und kann mir von der Fellpflege berichten?

  • Haare liegen immer rum!!! :freude:


    Wenn Du einen Hund willst der keine verliert dann wäre so was wie ein Pudel am besten die müssen zwar zum Friör aber haaren tun die nicht.


    Was hat das GEschlecht mit dem Haarverlust zu tun? Verliert ein Mann weniger Haare als ne Frau?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE