ANZEIGE
  • Hallo Ihr lieben,


    da unser Kuvaszrüde Snow vermutlich eine Eiweißallergie hat (so meint es jedenfalls unser TA), kann er nur noch Geflügel fressen. Festgestellt habe ich dies, weil seine Ohren ständig entzündet waren und dies schlimmer wurde wenn ich Rindfleisch gegeben hab, Ziemer, Pansen oder alle möglichen Fleischarten. Besser wurde es dann als ich ihm Geflügel gab (eingefrorenes Fleisch vom Fressnapf). Ich hab dann auch direkt umgestellt und gebe KEIN Dosenfutter mehr.
    Nun hat Snow aber leider oftmals keinen hunger auf sein Geflügel, schon mal garnicht wenn ich Gemüse und Obst darunter mische, auch nicht wenn es püriert ist. Er will es nicht nehmen... ich vermute mal, dass im generell auch das Geflügel schon am Hals raus kommt. Aber was soll ich machen- er verträgt ja leider nichts. Michprodukte sind auch ganz übel...


    Könnt Ihr mir helfen, damit sein Futter abwechslungsreicher wird, mit Berücksichtigung auf seine Allergie? Ich weiß nicht, wie ich ihn ans Fressen bekomme... er ist eh schon nicht der dickste Rüde, müsste ein paar Kilo mehr drauf haben.


    Würde mich über Eure Mithilfe und Tops sehr freuen!


    LG
    Alexandra

  • Auch Pute, Gans, Ente versuchen. Manchmal das Fleisch überbrühen, das gibt ein anderes Geschmack.
    Hast du schon Fischprobiert?
    Ist dein Hund auch allergisch auf Lamm,Pferd?


    Schau, dass er genug Fett kriegt. Verträgt er Reis, Nudeln?


    Steht er auf Eier, Quark, Käse?


    Falls er solche Nahrungsmittel verträgt, hast du schon viele Möglichkeiten, abwechslungsreich zufüttern.


    Wie ist es mit rohen Fleischknochen? Was nimmt er ohne Problem?

  • Hallo Alexandra,


    wenn Du nicht sicher bist, ob bzw. auf was genau er allergisch reagiert, mach eine Auschlussdiät.
    So kannst Du wenigstens eingrenzen und musst nicht nur bei Hühnchen bleiben.


    Grüssle
    Simone + Erin

ANZEIGE