ANZEIGE

ACHTUNG DÄNEMARK URLAUBER

  • Das habe ich gerade gerade in einen anderen Forum entdeckt :shock:



    :aerger:


    Puh das ist ja wie in Spannien da bring uns ja auch nichts unseren Kennzeichnung der Hunde oder??? ALso meine habe ich gechipt lassen aber anscheinend gucken die sowieo nicht nach. Ist ja zum Heulen und wir wird als Dänemark empfohlen

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

  • Hallo,


    ich habe beim dän. Konsulat nachgefragt. Auch die Behörden in Dänemark überprüfen bei entlaufenen Hunden den Besitzer.
    Und seit Oktober 2004 muß jeder einreisende Hund gekennzeichnet sein: entweder eine gut lesbare Tätowierung im Ohr tragen oder aber gechipt sein. Darüberhinaus benötigen man für die Einreise den neuen europäischen Heimtierausweis mit einer aktuellen Tollwutimpfung.


    Die dänische Polizei überprüft also auch wo der Hund hingehört. Das hier ist wieder so ein Abschreckungsschreiben, das jemand durch alle Foren geistern läst.
    (Vielleicht ja ein Vermieter aus Belgien oder so ;-) ) Ich habe niiieee negative Erfahrungen in Dänemark gemacht. Die Dänen sind super hundefreundlich.
    Und wenn jemand ganz sicher gehen will, dann kann man ja noch zur Sicherheit das Halsband mit einer kleinen Adressenbox versehen, die man in Zoogeschäften kaufen kann und mit der Anschruft der Urlaubsadresse versehen kann. Oder die Handynummer auf die Innenseite des Halsbandes schreiben. Ich bin mir sicher, dass die Polizei den Hund am Urlaubsort dann gleich vorbeibringen wird.


    In Spanien, zumindest von der Costa Brava weiß ich das genau, ist das übrigens ebenfalls so. :-)

  • Hallo,



    also da ich ja schon fast in Dänemark lebe, bin ich logischer weise auch öfters drüben, allein wegen dem Hundewald, der ist klasse :freude:
    So schlimm sind die Dänen nicht, da gibt es nur halt kein Tierheimsysthem wie hier in Deutschland und daher haben die halt strengere Auflagen. Als Urlauber würde ich einfach meinem Hund, eine Adresshülse mit der Adresse und eventuell Telefonnummer des Ferienhauses anbringen. Mit der Hündin von ner Freundin hatten wir auch schon den Fall das sie mal weg lief, aber dank der Adresshülse bekamen wir sie schnell wieder, die Polizei hat sie uns sogar vor beigebracht. Und wenn der Hund keine Adresshülse hat oder ähnliches wird ein öffentlicher Aushang gemacht, dass ein Hund gefunden wurde ( in der Zeitung oder so) dann hast du drei Tage Zeit, deinen Hund wieder abzuholen, was danach passiert ist halt, dass der Hund in den Besitzes des Staates geht und wenn kein neuer Besitzer gefunden wird, kanns passieren das der Hund eingeschläfert wird. Aber wenn der Hund gechipt ist, wird der Besitzer ausfindig gemacht, bloß wenn der im Urlaub ist und nirgends wo erreichbar ist, da weiß ich auch nicht was denn passiert :?: Also auf Nummer sicher gehen und den Hund extra kennzeichnen mit einer Adresshülse, dann bekommt man immer seinen Hund wieder.


    Was den Dänen noch wichtiger ist, ist eine gültige Tollwutimpfung, werdet ihr kontrolliert und könnt es nicht nachweisen, haben die Beamten das Recht den Hund einzubehalten und ihr müsst nachweisen, dass eurer Hund Tollwut geimpft ist, könnt ihr den Impfpass nicht nach reichen, kanns passieren, dass ihr Dänemark verlassen müsst.

    LG Ulrike & Pufirizsa, mit Lucy im Herzen

ANZEIGE