ANZEIGE

Mein Hund zickt rum

  • Hallo ich brauche Hilfe
    unser Dobermann wird nächsten Monat 2 Jahre und spinnt neuerdings total rum.
    Angefangen hat es damit das er vor einigen Monaten unsere Tochter(5) angebläfft hat als sie an ihm vorbei gegangen ist.
    Das hat er jetzt ein paar mal gemacht, es ist auch nicht´s weiter passiert
    außer das unsere kleine sich erschrocken hat, einmal ist er etwas fester mit seinem Kopf gegen sie geschlagen als er sie angemacht hat.
    Wir haben ihn jedesmal auf seinen Platz geschickt.
    Uns gegenüber spinnt er auch manchmal rum, er kommt dann z.b. zu mir und wenn ich ihn dann anspreche dann legt er die Ohren an und geht weg oder knurrt auch mal.
    Den Rest hat er sich gestern geleistet als er meinen Schwiegervater angebläfft hat, er ist hat richtig geknurrt und zickig gebellt und ist dann auch noch hochgesprungen und hat seinen Kopf gegen den meines Schwiegervaters geknallt.Ich will nicht das es irgendwann eskaliert und er jemanden ernsthaft verletzt.

  • Hi
    Wie sieht denn das aus, wenn der Kopf eines Dobermannes gegen einen Menschen knallt. Es ist irgendwie sehr untypisches Hundeverhalten, jedenfalls habe ich persönlich noch nie etwas davon gehört!
    In Eurem Fall würde ich einen guten Trainer aufsuchen, der Euch das anhand von Eindrücken genauer erklären kann und genauer sagen kann, was ihr tun sollt. Jeder Hund ist unterschiedlich und bedarf unterschiedlicher Maßnahmen.
    Erkundigt Euch so schnell wie möglich, damit man das Problem noch so früh wie möglich anpacken kann.
    Viel Glück
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

  • Er hat halt bei, hochspringen den Kopf rum geschlagen und ist so eben gegen den Kopf meines Schwiegervaters geknallt.
    Dazu muß ish sagen das er dieses ganze verhalten auch erst zeigt seitdem wir in Urlaub gefahren sind, er war aber in seiner gewohnten Umgebung nur nicht mit uns sondern mit meinem Schwager und es ist auch nicht´s vorgefallen.
    Er ist aber auch ein sehr sensibler Hund, hat Angst vor fast allen Situationen und vor Leuten die nicht zur Familie gehören.

  • Hi
    Leider kann ich Dir nicht weiterhelfen, da ich dieses Verhalten gar nicht zuordnen kann. Wenn er sehr ängstlich ist und vor Fremden Angst hat, hat er vielleicht während Eures Urlaubs eine Art "Trauma" erlitten. Allerdings ist mir aufgefallen, dass Du häufig vom Anspringen redest. Ich weiß, dass Dobermänner sehr kräftig und energisch sind. Habt ihr es ihm denn jemals unterbunden? Vielleicht hat er seine Energie nicht unter Kontrolle und stößt daher mit Euren Köpfen zusammen. Dieses Verhalten müsst ihr unterbinden, gerade bei einem kleinen Kind im Haus. Wie war er denn vor Eurem Urlaub?
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

  • Nein ich habe mich wohl ein bischen falsch ausgedrückt er springt in der regel nicht hoch, nur gestern als er meinen Schwiegervater angemacht hat (der saß auf dem sofa) ist er hochgesprungen (mit dem vorderen teil seines Körpers) und dabei ist es dann passiert, ansonsten springt er keinen an oder so, das haben wir ihm von klein auf verboten.
    Vor unserem Urlaub war er eigentlich immer ganz normal, so etwas wie jetzt kenne ich nicht von ihm, und es macht mich auch sehr traurig, weil wir auch irgendwie das Vertrauen in ihm verlieren wenn er so ist.
    Er ist ansonsten ja auch ein sehr lieber und toller Hund, nur wenn er halt seine Minuten bekommt, dann erschrecken wir uns schon sehr.
    Vielleicht meldet sich ja noch jemand der mir etwas dazu sagen kann, oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat.
    Als er klein war, waren wir auch in der Hundeschule nur er hat da solche panikattacken bekommen, das die Trainerin auch gesagt hat es wäre vielleicht besser für ihn wenn ich alleine mit ihm trainiere, das hat ja auch alles eigentlich ganz gut funktioniert, bis auf dieses Problem jetzt.
    Er ist ein wirklich toller Hund.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE