ANZEIGE

Vergiftung von Hunden

  • Hallo, saludo, ich heiße Miriam und lebe in Las Terrenas/Dominikanische Republik. Seit 1 1/2 Jahren kümmere ich mich täglich um die Straßenhunde und -katzen und habe bereits für 27 Hunde und einige Katzen ein neues Zuhause gefunden. Meine Arbeit besteht auch darin, Hunde und Katzen kastrieren zu lassen, kranke Tiere zu pflegen und den Dominikanern zu zeigen, dass Tiere Freunde sein können und man sie nicht treten, schlagen oder mit Steinen bewerfen muss.
    Leider ist es hier "üblich" Giftköder auszulegen, um die Straßenhunde zu dezimieren. Doch oft sind davon auch Hunde die einen Besitzer haben betroffen. Vor 3 Wochen wurde wieder über 30 Hunde vergiftet auch eine Hündin, die bei Dominikanern an unserer Straße lebt. Da ich Gegenmittel im Haus hatte, konnte ich ihr zwar das Leben retten, aber da es sich wohl um einen "Cocktail" aus Ratten- und Nervengift handelte, gibt es Nachwirkungen.
    Am Anfang konnte sie überhaupt nicht laufen, dann fing sie zaghaft an, mit gekreuzten Beinen und strauchelnd die ersten Schritte zu machen. Mittlerweile läuft sie schon ganz gut. Allerdings ist sie immer noch taub und blind, nur der Geruchssinn funktioniert.
    Ich spritze ihr 2 x täglich je 1 ml eines Vitamin B-Konzentrates. Hat jemand einen Tipp, was ich sonst noch tun kann? Wer weiß, ob die Schädigung der Nerven ist von Dauer oder besteht Hoffnung, dass sie wieder hören und sehen kann?


    Es wäre ganz toll, wenn Ihr antwortet und damit der Hündin "Lassie" helfen könnt.
    Güße aus der Karibk von Miriam123

  • leider kann ich dir nicht sagen was du machen kannst bzw.aufhinsicht des hundes!
    du könntest dich ja vielleicht telefonisch oder schriftlich mit ärzten hier in deutschland auseinandersetzen!


    kann mann diese köder nicht versuchen aufzusammeln und zu entsorgen?ß zu mindestens teilweis?

ANZEIGE