Barf bei Maulverletzung

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben,


    folgende Situation: Hund hat eine frische Verletzung im Maul/Rachen (wurde genäht) und eine kleine Verletzung der Mandel (nicht genäht), die aktuell noch etwas geschwollen ist.


    Würdet Ihr in dieser Zeit ganz normal weiterbarfen oder das Fleisch sicherheitshalber abkochen (ohne Knochen natürlich, die werden durch Pulver o.a. ersetzt), um evtl. Keime/Bakterien zu minimieren?


    Würdet Ihr das Futter zusätzlich die ersten Tage als Brei servieren (damit das besser „durchrutscht“ und die Naht + Mandel nicht gereizt werden) oder fändet Ihr das übertrieben? :denker:

  • Ich würde bei einer Naht im Maul weiche Schonkost füttern (matschig gekochter Reis, gekochtes Huhn und Hüttenkäse, evt mit gekochten Karotten). Habe ich auch gemacht, nachdem bei meinem Hund Epuliden entfernt wurden (obwohl da keine Nähte waren).

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!