Therapie mit Cannabidiol

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 774 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Balder.

  • ANZEIGE

    Hallo an alle!


    Bekomme öfters als Werbung angezeigt, dass CBD Öl für Tiere gut sein soll. Hat vielleicht jemand Erfahrungen gemacht oder seinen Hund schon mal solche Tropfen gegeben?

    Wenn ja, haben diese geholfen oder ist es aus rausgeschmissenes Geld?

  • Wow, danke Sambo! Den Thread hab ich selbst noch nicht gesehen.. Einfach mal die Augen aufmachen schätze ich :'D


    Ich hab meinem Wauz auch ab und an CBD Öl gegeben. Ich war erst total skeptisch, weil ich dachte "äääh ich würds selbst nicht nehmen, warum dann meinem Hund??"


    Aber tatsächlich ist CBD ein Stoff, der auch im Körper vorkommt ( auch von Hunden ) und daher kann er besonders gut verarbeitet werden und birgt kaum Nebenwirkungen. (Quelle


    Hab das bei einem Tierheimhund eingesetzt. Er hatte, trotz entspannter "Alt-Hündin" an seiner Seite, schwierigkeiten sich bei uns einzuleben und ist allen kaum raus gegangen, sondern hat sich meistens nur im Haus versteckt. hab ihm dann ein paar Tropfen regelmäßig ins Futter gegeben und mir natürlich auch viel Zeit für ihn genommen. Ich glaub, die Mischung hats gemacht: JEdenfalls ist er nun viel entspannter und hat sich viel besser an die neue situation gewöhnt.


    aber ohne Grund würde ich es meinen Hunden nicht geben.. wo liegt denn dein "Problem"?

    Auf meinen Profilbild sieht man glaube ich wie glücklich die beiden sind, das sind meine Jacky und mein Lucky :-)

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!