• ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    ich bräuchte mal Eure Meinungen und/oder Euer Schwarmwissen.

    Heute war ich zum 3. Mal innerhalb von nicht ganz zwei Wochen mit Lily zum Tierarzt. Grund: ein Pickel am Anus.

    Zuerst war also da ein Pickel (ohne gelben Eiter, also einfach nur eine kleine, weiche, rote Beule) oberhalb des Anus. Wir also zum TA, Analdrüsen geleert, Hund desinfiziert, Antibiose und Kortikoide für eine Woche verschrieben. Ok....

    Nach der Woche Medikamente, Desinfektion und Halskrause keine Besserung. Also Mittwoch nochmal in die Klinik. Diesmal äusserliche Kortikoide, weiterhin desinfizieren. Es schien sich zu bessern.....

    Bis gestern Abend.... eine dicke Beule rechts NEBEN dem Anus. Heute morgen abgewartet, Klinik kontaktiert, wieder hin.... ein Abszess, noch nicht ganz reif, aber etwas Eiter ging raus.

    Wieder orale Antibiose und Entzündungshemmer, soll weiter desinfizieren und Kortisonsable draufmachen.


    Mögliche Erklärung: geschwächtes Immunsystem ODER Futtermittel-Intoleranz.


    Hat jemand von Euch sowas schon mal gehabt?


    Eckdaten: Lily, Eurohound, 2 Jahre alt, voll trainiert, seit Juli aus dem Training wg der Hitze....


    Ich wäre um Rat und Hilfe sehr sehr dankbar.....weary-dog-face

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Der Beitrag ist ja nun schon etwas her. Wie sieht es denn derzeit aus?


    Verstehe ich das richtig, dass es ein Abzess der Analdrüse ist und nicht daneben?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!