Intrahepatischer Shunt - Erfahrungen?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Community,


    nach vielen Problemen, die meine erst acht Monate alte Labrador-Hündin durchmachen musste, haben wir vor wenigen Tagen herausfinden müssen, dass sie unter einem intrahepatischen Shunt leidet.

    Die Ärzte meinten, dass die OP sehr kompliziert ist und dass es drei Kliniken gibt, die sich in unserer "Nähe" befinden und Spezialisten dafür haben (da dies eine eher seltene Krankheit zu sein scheint).

    Ich habe gelesen, dass vor allem diese OP mit ziemlich vielen Risiken verbunden ist und dass es sein kann, dass die Tiere während der Operation aufgrund von Verblutung (da die Leber aufgeschnitten werden muss) sterben. crying-dog-face

    Ich mache mir 1000 Gedanken und würde gerne Erfahrungen von anderen "Hundeeltern" hören... :/

    Wie ist es bei euch abgelaufen?

  • Hallo, habe diesen Thread grade durch Zufall gefunden.

    Evtl liest du ja hier noch mit oder wirst bei einer Antwort benachrichtigt?

    Wir haben einen Hund am Shunt operieren lassen, allerdings ist es fast 15 Jahre her und vieles ist mir nicht mehr so präsent.

    Aber evtl kann ich dir ja doch einige Fragen beantworten.

  • hi, es tut mit sehr leid, dass du so wenig Feedback bekommen hast, habe so oft hier rein gesehen...Leider kann ich dir diesbezüglich auch nicht weiterhelfen. Ich verstehe deine Sorge gut. Hat die OP inzwischen stattgefunden? Wenn ja, ist alles gut gegangen? Ich wünsche euch das allerbeste und hoffe, ihr verlebt jetzt gerade eine unbeschwertere Zeit!

    ganz liebe Grüße von Silke

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!